6 Wochen altes Baby komischer husten.

fee567
fee567
21.12.2018 | 6 Antworten
Hallo ihr Lieben ,
Meine Tochter ist 6 wochen alt .Wir waren alle letzte Woche krank ich dachte schon ich hätte eine Lungenentzündung war also wircklich nichts schönes. Das Geschwisterkind ist auch andauernd krank und fasst sie an und schmust mit ihr.Jetzt hat sie von jetzt auf gleich Dienstags Abend angefangen zu husten.Erstmal war es nicht so schlimm als hätte sie sich verschluckt .Dann hatte sie die Nacht kaum Appetit und ich bin dirket am nächsten Morgen mit ihr zum Kinderartzt .Leider war unsere Ärztin nicht da nur ihre Vertretung.Ich bin da direkt hin weil sie ja eben noch so jung ist da sollte man mit vorsichtig sein.Fieber hatte sie keins.aufjedenfall meinte die Vertretung die auch recht unfreundlich und uninteressiert war, das die Lunge frei ist und es sich momentan noch nicht mal nach einer Erkältung anhört. Das wars mehr nicht .Ich versuchte zu fragen was ich tuhen kann und worauf ich achten soll .Sie meinte darauf hin nur wens schlimmer wird kommen sie nochmal .Joa wir sind dann nachhause und der husten ist bis jetzt bellender geworden .Ihre Nase ist komplett frei und sie trinkt auch gut.Da ich nicht stille kann ich es gut sehen wieviel sie trinkt. Doch der husten macht mir Sorgen dazu war sie heute nur am schlafen was ziemlich ungewöhnlich für sie ist weil sie ab uns zu ihre Wachphasen hat.Jetzt bin ich ratlos was ich tuen soll und habe Angst das es nacher Pseudo Krupp oder eine Lungenentzündung ist .Ich hab beim Arzt noch mal angerufen sie haben für morgen nichts mehr frei .Andere Kinderärtzte wollen uns nicht nehmen weil wir schon kinderärztlich betreut werden .Mir ist jetzt bewusst das die Feiertage anstehen und ich weiß nicht was ich mit der kleinen machen soll .Ich hab mir überlegt in die Kinderklinik zur Notaufnahme zu fahren .Wie wäre die Idee? Einfach mal abchecken lassen und dann mit Klarheit die Weihnachtstage genießen.Ich mache mir halt echt große sorgen sie hustet nicht oft heute waren es gerade mal so ungefähr 10 mal aber sie hat einen bellenden Husten der mir Sorgen macht .Ich bin ratlos übertreibe ich vielleicht? Soll ich noch warten wenn ja worauf ? Ich kann ja nicht einfach zur Apotheke fahren weil sie nichts nehmen darf da sie noch so jung ist ich hab mich schon erkundigt.Bin gespannt auf eure Antworten. Danke jetzt schonmal .
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn es Dich beruhigt fahr in eine Kinderklinik. Aber ich denke mal, auch da wird nur rauskommen, daß sie eben ein bißchen Husten hat. Das ist nichts Schlimmes. Die Ärztin hat sie ja abgehört und gesagt, daß die Lunge frei ist. Dann kann sie auch keine Lungenentzündung haben. Sie hat ja auch wie Du schreibst kein Fieber und ist ansonsten ja anscheinend auch nicht irgendwie kränklich. Wie gesagt, wenn es Dich beruhigt, fahr in eine Klinik und hole Dir dort eine zweite Meinung. Besser als wenn Du weiterhin Dir solche Sorgen machst, gerade jetzt über die Feiertage. Daß die anderen KiÄ jetzt momentan so kurz vor den Feiertagen keine neuen Patienten aufnehmen ist auch normal. Sie wollen ja jetzt so kurz "vor Toreschluß" keinen großen Papierkrieg mehr anzetteln. Da wird dann gerne mit ein paar netten Ausreden abgewiesen, denn normalerweise gilt in Deutschland freie Arztwahl und Du kannst wechseln wann Du möchtest. Um das jetzt zu umgehen bleibt Dir da halt nur in eine Klinik zu fahren. Aber ich denke mal, sie werden Dir auch nichts anderes sagen. Gute Besserung für Deine kleine Maus und für Euch und trotz allem frohe Weihnachten.
babyemily1
babyemily1 | 21.12.2018
2 Antwort
ehrlich gesagt , finde ich es seltsam , dass ein Kinderarzt ein 6 Wochen altes Baby nicht dazwischen nimmt ... abhören ist ja kein Hexenwerk ... und würde mit ihr in die Praxis gehen ... notfalls in die Klinik ... Husten ist eine Begleiterscheinung ... man behandelt nur , wenn sie obstruktiv wäre oder eben einen Pseudokrupp hätte , da würde man inhalieren mit Medikamente ... oder je nachdem , wenn sie eine bakteriellen Infekt hätte mit Antibiotika ... das muss ein Arzt entscheiden ... das einzigste was Du besorgen kannst , sind Nasentropfen für Säuglinge ... immer schauen , dass die Nase frei ist ... bei Säuglingen ganz wichtig ... gute Besserung ...
130608
130608 | 21.12.2018
3 Antwort
Vielen Dank für eure Antworten und ich entschuldige mich für die ganzen Rechtschreibfehler es war eine lange und harte Nacht .Wir waren in der Kinderklink und es ist zum Glück nur eine Erkältung ihr Rachen ist gerötet und deswegen hustet sie .Ich bin mir erlich gesagt auch etwas blöd vorgekommen, da waren Kinder den ging es wesentlich schlechter. Trotzdem bin ich jetzt beruhigter , hab Fieberzäpfchen und Nasentropfen mit bekommen und mir wurde endlich alles etwas ausführlicher erklärt. Außerdem habe ich Tipps mit auf dem wegbekommen und mir wurden alle meine Fragen beantwortet .Im Moment ist Pseudo Krupp oder eine Lungenentzündung ausgeschlossen. Vielen Dank für eure Antworten es war besser nochmal eine zweite Meinung einzuholen.Jetzt können die Weihnachtstage kommen und ich bin beruhigter.Euch wünsche ich auch schöne und besinnliche Weihnachten.
fee567
fee567 | 21.12.2018
4 Antwort
Liebe fee567, mach Dir keine Gedanken. Es ist ganz normal, daß man gerade beim ersten Kind immer etwas besorgter und vorsichtiger ist. Das ist ja auch gut so. Beim zweiten oder dritten Kind wird man da dann schon gelassener, weil man die Anzeichen oder Symptome besser deuten kann. Und lieber einmal zuviel nachschauen lassen als zu wenig und sich hinterher Vorwürfe machen müssen, daß man es nicht hat kontrollieren lassen. Ich wünsche Dir auch frohe Weihnachten und Deiner kleinen Maus gute Besserung!
babyemily1
babyemily1 | 22.12.2018
5 Antwort
hey das gleiche Problem hatten wir auch meine Tochter ist auch 6wochen alt die hat auch gehustet waren auch beim Kinderarzt die meinte zu mir ich soll sie 3 x tgl Inhalieren aber abends ist es schlimmer geworden so das sie kein luft bekommen hat sehr unruhig war darauf sind wir ins klinik gefahren die hatte ein infekt was so zurzeit rum geht geröteten Hals dazu hat sie noch Fieber bekommen sind seit mittwoch in Kh also wurde an deiner stelle einfach mal zur notaufnahme fahren damit du einfach sicher bist. Lg
saide12
saide12 | 25.12.2018
6 Antwort
@saide12 Hallo da bin ich ja nicht die einzige mit dem Problem .Wir waren am Dienstag letzte Woche beim Kinderartzt wo uns gesagt wurde es ist noch nichtmal eine Erkältung und dann sind wir nochmal am Freitag in die Notaufnahme in die Kinderklinik Worms .Dort wurde uns gesagt es ist nur eine harmlose Erkätung .Jetzt habe ich das Gefühl der Husten ist noch schlimmer geworden weiß aber nicht was ich machen soll da ich ja schon mit ihr überall war .Zudem muss ich sagen sie isst Gott sei Dank gut und hatte bis jetzt auch kein Fieber nur der Husten ist schrecklich .Bin jetzt etwas verwirrt weil ich nicht weiß was ich tuen soll .Der Artzt in der Notaufnahme meinte wir sollten wieder kommen bei hohem Fieber, wenn sie nichts mehr isst oder bei einer trocknen Windel .Das hat sie ja aber alles nicht nur einen schrecklich festen Husten der einfach nicht weg geht. Ich bin einfach ratlos soll ich nochmal mit ihr dort hin oder mir ein Inhaliergerät kaufen und sie inhalieren lassen ? Der Artzt in der Notaufnahme meinte nur wenn wir eins Daheim haben sonst müssten wir es nicht tuen. Ich wünsche eurer kleinen eine Gute Besserung ich verstehe nur zu gut wie du dich momentan fühlen musst. Ich hoffe sie wird schnell wieder gesund.Es ist schrecklich wenn sie noch so klein sind und man ihnen kaum helfen kann.
fee567
fee567 | 26.12.2018

ERFAHRE MEHR:

11 wochen alt ,husten
28.11.2013 | 10 Antworten
6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading