Bauchweh und Blähungen

AnomLeinad
AnomLeinad
14.12.2017 | 20 Antworten
Hallo ihr Lieben

Hat jemand Tipps was ich gegen Bauchweh und Blähungen noch so machen kann?

Mein Sohn ist jetzt 16 Tage alt und hat mit starken Bauchschmerzen und Blähungen zu kämpfen und das fast jeden Tag.
Hab schon vieles probiert aber es hilft einfach nichts. (Fliegergriff, Traubenkernkissen, Fencheltee, Bauch massiert, Füße anwinkeln und im Uhrzeigersinn kreisen, Antiflat Tropfen, ...)
Ich bin mittlerweile echt schon sehr planlos.
Mein Freund war heute mal in der Apotheke und hat nachgefragt was man denn noch alles so machen kann dagegen. Die haben ihm dann nur Zäpfchen mitgegeben für Bauchweh, Bauchkrämpfe und Blähungen und ihm gesagt das wir die Milchnahrung „Aptamil Pre“ benutzen sollen aber die benutzen wir eh schon die ganze zeit.

Danke schonmal für eure Antworten :)

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Zum Thema U2: 3. und 10. Lebenstag allerspätestens bis zum 14. Lebenstag, später mußt du mit einer Rechnung rechnen, da es dann eine sogenannte IGEL-Leistung ist :-/ Schau dich mal bei Gelegenheit nach einem neuen Kinderarzt um. Wenn du eine Still- und Trinkberatung hast, dann nutze sie ... dein Kinderarzt kann dir anscheind nicht weiterhelfen. Wenn alles was du bisher ausbrobiert hast nix hilft weite deine Sicht aus, sprich schau nach anderen Ursachen warum dein Kind weint. Z.B. Kiss-Syndrom, haben leider sehr viele Babys und wenn das erkannt wird ist Hilfe dahingehend schnell schmerzlindernd. Frage deinen Kinderarzt danach und lass dir im Zweifelsfall eine Überweisung zum SPZ geben, die schauen genau und wissen dann auch was du machen kannst LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.12.2017
19 Antwort
@Brilline Nö nicht wirklich. Außer halt das was ich schon alles probiert habe & die tropfen. Sber sonst nichts
AnomLeinad
AnomLeinad | 18.12.2017
18 Antwort
Huhu Hat der dir zu dem bauchwehthema gar nicht helfen können?
Brilline
Brilline | 17.12.2017
17 Antwort
@Brilline Ich war oft genug schon beim kinderarzt mit meinem kleinen seit dem er auf der welt ist da ich alle 2 tage hin musste.
AnomLeinad
AnomLeinad | 17.12.2017
16 Antwort
@Schnurpselpurps Nein! Kenn ich nicht..
AnomLeinad
AnomLeinad | 17.12.2017
15 Antwort
@Brilline Wie ich entlassen worden bin hat der kinderarzt zu lir gesagt, ich soll mir einen kinderarzt suchen & gleich einen termin für die u2 ausmachen die zwischen der 6. & 8. lebenswoche ist. Hab ich dann auch gleich ausgemacht & die hat auch gesagt das es zwischen der 6. & 8. lebenswoche ist.
AnomLeinad
AnomLeinad | 17.12.2017
14 Antwort
Bist Du mit Tamilein identisch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2017
13 Antwort
Hallo, Also das kann definitiv nicht sein. Die U2 ist immer im zeitraum 3.- ca 10. lebenstag. Meist noch im kh. Sogar die U3 ist schon früher. Du bist dann seit geburt nicht beim kinderarzt gewesen???
Brilline
Brilline | 17.12.2017
12 Antwort
Komisch. Ich hatte die u3 gleich nach 3 wochen. Die u2 ist ja vor Entlassung aus dem Krankenhaus. Dann versuch es mal mit bambinchen, wenn es euch das Geld wert ist. Ansonsten ruf vorher mal beim Kinderarzt an
MausiIn
MausiIn | 16.12.2017
11 Antwort
@MausiIn Nein, ich habe erst am 9.01 die u2. Bei uns ist die u2 zwischen der 6. und 8. Lebenswoche.
AnomLeinad
AnomLeinad | 16.12.2017
10 Antwort
@MausiIn Nein, ich habe erst am 9.01 die u2. Bei uns ist die u2 zwischen der 6. und 8. Lebenswoche.
AnomLeinad
AnomLeinad | 16.12.2017
9 Antwort
Bei uns war das schlagartig besser als wir die Flasche gewechselt haben in eine mit Luftloch oben so das weniger Luft im Bauch landet.
EmmaKJ
EmmaKJ | 15.12.2017
8 Antwort
Und wenn es wirklich so schlimm ist, kannst du auch mal.Ziegenmilch im Dm, rossman probieren. Ist um einiges teurer, aber viel verträglicher
MausiIn
MausiIn | 15.12.2017
7 Antwort
Hey, Unser Sohn hatte leider die babynahrung nicht vertragen . Er hat eine milchzuckerunverträglichkeit. Wir mussten auf sojanahrung umstellen. Danach die 3-monatskoliken. Er hat in jedes Fläschchen Sab Simplex Tropfen bekommen und statt Wasser, haben wir auch mit fenchel-kümel-anis-tee genommen. War mit dem Kinderarzt so abgesprochen.
Steff201185
Steff201185 | 15.12.2017
6 Antwort
Mausi hat schon viel geschrieben, dem ich nur beipflichten kann. Bitte nicht ohne Rücksprache einfach medikamente oder Zäpfchen geben. Auch homöopathische Mittel können fiese Nebenwirkungen haben
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.12.2017
5 Antwort
Du hast doch jetzt bald die u3 in paar Tagen. Versuch es noch durchzuhalten. Wenn euer kleines Aptamil nicht verträgt, versuche es mit Humana. Ansonsten bekommst du vom Kinderarzt Sab simplex, lefax oder bigaja tropfen verschrieben. Würde mit den ersten beiden aber nicht zur Gewohnheit werden lassen. Sonst bringt das nämlich schnell nichts mehr. Immer weiter zu erst mit windsalbe, massage und Wärmekissen/flasche versuchen
MausiIn
MausiIn | 15.12.2017
4 Antwort
@eniswiss Wir haben leider keine Hebamme da die bei uns alle ausgebucht sind.
AnomLeinad
AnomLeinad | 15.12.2017
3 Antwort
falls die Antwort mehrmals erscheint , liegt es daran , dass das absenden nicht richtig funktionierte...
130608
130608 | 15.12.2017
2 Antwort
vielleicht mal zu einem Osteopath gehen ...könnte auch eine Blockade sein... oder manche Babys haben einfach auch Anfangs noch Anpassungsschwierigkeiten...durch das Schreien wird Luft geschluckt, das wiederum verursacht Blähungen usw...ein Kreislauf... Bäuchleinöl von Weleda....zum einreiben... warmes Bad.... Kirschkernsäckchen... Habt Ihr eine Wärmelampe über dem Wickeltisch ?...unter Aufsicht auf den Bauch legen ...manchmal beruhigt die Wärme , Handauflegen und Ruhe oder auch mit leiser Musik... gut aufstoßen lassen ... Nahrung immer warm geben Tee würde ich nicht extra dazu geben , Milchnahrung reicht aus....Du kannst die Milchnahrung mit Fenchel falls Du noch stillst : evt auf Nahrung achten ...keine Zwiebeln , Zitrusfrüchte , blähende Nahrungsmittel vermeiden... nicht zuviele Zäpfchen geben ... wende Dich an eine Hebamme.... Alles Gute....
130608
130608 | 15.12.2017
1 Antwort
auf keinen Fall schon Zäpfchen oder Medizin, ruf deine Hebamme an, dazu hat mann so eine, die Hätte dir auch beim stillen geholfen
eniswiss
eniswiss | 15.12.2017

ERFAHRE MEHR:

Würmchen hat dolle dolle Bauchweh
15.05.2010 | 7 Antworten
Bauchweh/Blähungen bei Säugling
01.02.2010 | 4 Antworten
Kümmelöl oder Windsalbe oder?
22.06.2009 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading