HILFEEEE GRIPPENIMPFUNG

nadina1987
nadina1987
27.11.2014 | 30 Antworten
Hallo liebe mamis
Meine tochter ist jetzt 12 monate wir waren letzte woche beim arzt und der ratet uns zur grippenimpfung
Meine tochter lag jetzt schon 2 mal mit bronchitis im krankenhaus und hat auch oft husten und schnupfen soll ich sie impfen lassen hat jemand erfahrung damit gemacht?
Ihr bruder 5 jahre hatte noch nie bronchitis ect nur husten undschnupfen vom kindergarten

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
mein jüngster lag auch schon 3 mal im kh wegen bronchitis und "babyasthma" das ging so bis 3j ca. das wir oft inhaltator brauchten etc..viel krank war ... impfen lies ich ihm nicht ... nun ist er bald 6 und klopf aufs holz..seit 2j nix mehr.. was du machst sei dir überlassen.
keki007
keki007 | 27.11.2014
2 Antwort
Prinzipiell bin ich impffreundlich. Ich würde es stark von folgendem abhängig machen: o) vertragen alle in Eurer Familie Impfungen gut? o) wenn, dann sollten zumindestens auch die Eltern geimpft werden - dann sind schon mal 2 potentielle Anstecker weniger o) ich würde ne Zweitmeinung bei Arzt/Ärztin einholen. Falls Du Dich für's Impfenentscheidest, würde ich 1. immer als Mama zuerst impfen gehen, um zu sehen, wie ich den Impfstoff vertrage - gleich dazusagen, dass ein einjähriges Kind denselben Impfstoff bekommen soll- 2. mich genau informieren, welcher zur Zeit der veträglichste Impfstoff ist 3. nur ein fittes Kind impfen 4. nach der Impfung 30 min in der Praxis bleiben, Impfreaktionen kommen oft rasch, und kann man evt. gleich lindern Ich hatte 3 Jahre hintereinander schlimme Erkältungen . Die Grippeimpfung hat bei mir enorm guten Einfluss gehabt - allerdings 2 Nächte Nachtschweiß als Immunantwort nach der Impfung. Dafür den ganzen Winter gesund. Kenne aber auch Leute, deren Immunsystem dann überfordert war, und die direkt nach der Impfung heftig erkrankten - aber nicht an Grippe ;) Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 27.11.2014
3 Antwort
klar empfielt er dir das da verdient er gut geld dran ein kind ist bis 12x im jahr erkältet. die grippeimpfung bringt null a kann man immer noch krank werden und die viren mutieren bzw ändern sich jedes jahr der impfstoff hingegen bleibt gleich
violetta85
violetta85 | 27.11.2014
4 Antwort
setz dich mit dem thema impfen genau auseinander. kann dir nur so viel sagen: was will man da impfen können? grippeviren mutieren und die angebliche immunisierung bekommt man dadurch nicht, wenn man einen der zich wie vielen möglichen spritzt .. man bekommt eine grippe so oder so. warum durch eine impfung das risiko erhöhen? noch dazu wo das eigentlich nur pures gift ist was man da spritzt mehr kann ich dazu nicht sagen ohne sofort wieder angriffsziel zu sein
DASM
DASM | 27.11.2014
5 Antwort
@DASM so ist es!!!!!!!!!!
violetta85
violetta85 | 27.11.2014
6 Antwort
Hast du deiner Tochter auch seit Geburt alle Impfungen geben lassen? Was ich besonders seltsame finde, ist, dass alle stets und ständig Bronchitis und keine Ahnung was haben ... Ich kenne einen Jungen, der ist jetzt 2, 5 und wurde gegen alles geimpft ... Er hat extreme Probleme mit Bronchitis und Co. Bekommt sogar Cortison-Zäfpchen, wenn es ganz schlimm ist ... Meine Meinung ist, dass es ganz klar von diesem "Schiss" kommt! 6 Fach 7 Fach Impfungen und keine Ahnung was alles ... ! Schon seltsam, dass meine Tochter, die gegen nichts geimpft wird und 13 Monate lang gestillt wurde, solche Probleme nicht hat und nie schlimm krank war *auf Holz klopf* Geimpfte Kinder sind nicht gesünder ... Ganz im Gegenteil ... Ich würde es an deiner Stelle nicht machen!
Kristina1988
Kristina1988 | 27.11.2014
7 Antwort
Mal abgesehen davon, hat deine Tochter deshalb auch keinen Schutz. Das ist Käse!
Kristina1988
Kristina1988 | 27.11.2014
8 Antwort
Die Grippeimpfumg hilft weder gegen Schnupfen, Husten noch Bronchitis. Sie hilft lediglich gegen den in diesem Jahr umgehenden Virus der Influenza. Und auch wirklich nur in diesem Jahr, nächstes Jahr muss dann wieder neu geimpft werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2014
9 Antwort
@Kristina1988 Meine 4 Kinder sind alle geimpft, aber keines ist oft krank.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2014
10 Antwort
gegen grippe hab ich auch nie impfen lassen ... mich eingeschlossen ... alle anderen Impfungen haben wir aber nach impfplan impfen lassen und ich achte auch auf meine Impfungen, die dies jahr auch alle wieder aufgefrischt wurden mausi is 6 und mehr als 1x Scharlach, 1x ne Angina, 1x bißchen magen-darm und sonst vielleicht ma bißchen leichten schnupfen, hatte sie noch nie ... also nie was besonderes, was sie sonst wie oft und lange hatte und womit wir lange zuhause oder gar im kh bleiben mussten ... verlängertes we zuhause oder so mal zwei drei tage zuhause und gut war ...
gina87
gina87 | 27.11.2014
11 Antwort
Wäre für mich der Tag, an dem ich den Arzt wechseln würde. Was hat die Grippeimpfung mit Bronchitis zu tun? Tu es nicht und such dir einen besseren Kinderarzt, der bei deinem Kind fähigerweise das Immunsystem aufbaut. Du kannst auch mal schauen, ob sie vielleicht Lebensmittelunverträglichkeiten hat oder ob die Darmflora aufgebaut werden muss. Das hat auch viel mit Infektanfälligkeit zu tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2014
12 Antwort
Eine Grippeschutzimpfung hat rein gar nix mit Bronchitis zu tun. Eine Grippeschutzimpfung wirkt nur gegen einen ganz besonderen Virenstamm, nicht gegen die normale Grippe. Informiere dich sehr gut über diese Impfung, so ohne weiteres würde ich nicht impfen lassen. LG PS ich und meine Kinder haben uns nie gegen Grippe impfen lassen
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.11.2014
13 Antwort
@Maulende-Myrthe Ja das habe ich mir auch nach dem arzt besuch überlegt ... er meinte das gerade deswegen weil sie so auffällig auf bronchitis ist und schnell krank wird sollte ich die impfung machen ... aber mein gefühl sagt mir das es nicht notwenig ist
nadina1987
nadina1987 | 27.11.2014
14 Antwort
@BLE09 Ja sie ist sonst geimpft hat es auch sonst immer gut vertragen auch kein fieber ect. Ja ich habe viel gelesen das man nach der impfung oft flach liegt und es auch nix gebracht hat
nadina1987
nadina1987 | 27.11.2014
15 Antwort
@keki007 Ohja das kenne ich auch zu gut mussten auch immer inhalieren aber gott sei dank bekommen wir den husten jetzt immer gut mit globulis weg ... ich kannte das, so nicht da mein grosser in dem alter nie krank war
nadina1987
nadina1987 | 27.11.2014
16 Antwort
auf keinen fall gegen grippe impfen lassen und schon gar nicht in dem alter…diese impfung ist nicht ohne! befass dich mal ganz genau mit dem thema. kinder sind oft erkältet und bekommen schnell mal bronchitis…obwohl ich der meinung bin, dass oftmals normaler husten sehr schnell bei einem arzt als schlimme bronchitis durchgeht zwecks antibiotikaverschreibung! und auch eine bronchitis lässt sich behandeln. ich rate dir mal ein buch über medizinische wickel und hausmittel zu kaufen. ganz ehrlich, wickel und auflagen werden immer sehr unterschätzt in ihrer wirkung. meine 4 kinder hatten noch nie antibiotika und ich war noch nie mit ihnen beim arzt wegen einer erkältung. und nicht weil sie wenig erkältet sind. eines davon war seit geburt an eigentlich prädestiniert dafür mind. 4 lungenentzündungen pro jahr zu bekommen…laut prognose. die ärzte fragen mich bei jeder kontrolle wie wir das machen, dass dies noch nie vorkam ... man kann eine erkältung einfach mit dem richtigen knowhow, welches jeder lernen kann, gut abfangen und begleiten. man stelle sich vor wieviele kinderärzte plötzlich wieder mehr platz für sprechstunden hätten, wenn dieses alte wissen endlich mal wieder genutzt wird ;-) ausserdem hat eine bronchitis mit der grippe"schutz"impfung gar nichts zu tun. da bindet dir der arzt einen bären auf.
tate
tate | 30.11.2014
17 Antwort
Unsere Kinder sind beide nicht geimpft und werde sie nicht impfen lassen. Auch mein Mann und ich haben Sie nicht
JACQUI85
JACQUI85 | 30.11.2014
18 Antwort
Hallo, Meine Kinderaerztin hat mir mal auf die gezielte Frage davon abgeraten. Aber wir sind auch noch nicht im Krankenhaus gelandet wegen Brochitis. So richtig kann ich dir also nicht weiterhelfen ...
steffi987
steffi987 | 01.12.2014
19 Antwort
Ich persönlich bin total gegen Grippe-Impfung ... Meine Oma hat sich mal Impfen lassen und lag wochenlang flach ... Meine Mutter hat sich impfen lassen und hat meine Schwester angesteckt und diese lag dann wochenlang flach ...
JasiTobi
JasiTobi | 01.12.2014
20 Antwort
Schwierig ... ich persönlich halte nichts von der Grippeschutzimpfung, schon gar nicht für Kleinkinder oder Baby´s. Die müssen oder sollten doch erstmal ihr Immunsystem aufbauen und krank werden. Habe mich einmal Grippeschutzimpfung geben lassen. Hatte danach eine Erkältung, aber keine Grippe. Es ist auch schwierig, da es ja viele verschiedene Arten von Grippe gibt, genau die zu bekommen, wo man gegen geimpft ist.
LeniHainke
LeniHainke | 01.12.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Tod nach Spritze
18.11.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading