Gebt ihr euren Babys Flouridtabletten?

Isabell883
Isabell883
05.11.2014 | 25 Antworten
Hallo,
gebt ihr euren Babys Flouridtabletten?
Da gehen ja die Meinungen auseinander ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine Mausi bekommt Vigantoletten ... Vitamin D ist wichtig, aber das Fluorid kann man sich schenken finde ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
2 Antwort
Nein habe ich nie gegeben. Habe reines Vitamin D gegeben, diese vigantoletten
LetsFetz
LetsFetz | 05.11.2014
3 Antwort
mein kind bekam vigantolöl, also nur vitamin d, täglich einen tropfen. aufanraten zweier kinderärzte und unserer hebamme. in der regel ist bereits seit den 90ern bekannt, dass flourid nicht mehr als tabletten verabreicht wird. aber auch meine geburtsklinik hinkt wohl hinterher und gab und die flouretten mit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
4 Antwort
Nein! Meine Große hat sie noch bekommen, die Kleine nicht mehr. Nur Vitamin D . Ich finde die Gabe von Fluorid in Tablettenform verantwortungslos, aber ist nur meine persönliche Meinung. Wenn jemand meint, er müsste fluoridieren, dann bitte später mit Zahncreme, die man ausspucken kann. Bloß nicht mit Tabletten. Hier, kannst du ja mal gucken, was man heute so über Fluorid sagt. http://www.prof-becker-koeln.de/Fluorid -- Zwangsmedikamentierung-der-Bevoelkerung-mit-einem-Umweltgift-29.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
5 Antwort
Meine bekam weder das eine, noch das andere. Ich vertraue da auf unseren Kinderarzt. Sie geht jeden Tag raus, ernährt sich gut. Und das ist die Hauptsache! Nadia ist jetzt 15 Monate alt. Vitamin D Gabe ist die eine Sache, wobei eine künstliche Zufuhr, sicherlich nicht den Effekt bringt, wie eine Natürliche, aber von Fluordikram, würde ich wirklich die Finger lassen. Das ist einfach nur unnötiges Gift für den Körper.
Kristina1988
Kristina1988 | 05.11.2014
6 Antwort
Meine Kinder bekommen heute noch täglich Vitamin D. Das ist DAS Mangelvitamin schlecht hin in Deutschland. So viel kannst du gerade in den kälteren Jahreszeiten gar nicht rausgehen, um genug davon zu produzieren, vor allem, wenn nur das Gesicht Sonne abkriegt. So viele Krankheiten beruhen auf Vitamin D Mangel. Ich finde es fahrlässig, was dein Kinderarzt dir geraten hat. Unsere Heilpraktikerin befürwortet die Supplementierung mit Vitamin D ebenfalls. Du musst es wissen, Kristina, aber ich empfehle dir, dich da noch mal schlau zu machen und nicht einfach blind deinem Arzt zu vertrauen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
7 Antwort
@Maulende-Myrthe also meiner ist 4 jahre und bekam auch nichts dergleichen und hatte noch nie etwas ausser mal ne erkältung oder bindehautentzündung, ansonsten war er immer kerngesund. mein kleiner 1 jahr bekommt erst mal auch nichts
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
8 Antwort
@Maulende-Myrthe Ich finde unseren Kia ganz und gar nicht, fahrlässig. Ich vertraue auf ihn und seine Erfahrung- die mal locker 35 Jahre beträgt. Er ist auch einer derjenigen, die keine 6-Fach Impfungen, keine MMR-Impfungen usw. durchführen Aber gut, das muss natürlich nichts heißen. Ich danke dir sehr für deinen Tip, aber mein Bauchgefühl sagt mir etwas anderes und ich bin auch der Meinung, dass eine künstliche Gabe, alles andere, als "gut" ist. Klar, gerade in den kalten Jahreszeiten wird es wohl etwas schwieriger sein, aber ich denke, dass man im Sommer, einen guten Vorrat tanken kann mit dem der Mensch über den Winter kommt. Nimmst du denn selber auch Vitamin D?? Und wie lange möchtest du das deinen Kindern noch geben? Ich glaube, dass ist alles wieder einfach nur mal wieder ein Geschäftsmodell ... Ist aber nur das, was ich glaube ...
Kristina1988
Kristina1988 | 05.11.2014
9 Antwort
Beide Kids bekamen am anfang die Fluoridtabletten habe sie relativ schnell umgestellt auf Vigantoletten da beide mit Koliken zu kämpfen hatten und unter Fluorid es schlimmer wurde. Aber beide Kids bekommen Fluoridhaltige Zahnpasta da ich es für wichtig halte.
Babyschildi
Babyschildi | 05.11.2014
10 Antwort
Fluoridhaltige Zahncreme kann man ausspucken, das stimmt, aber es wird ein gewisser Teil, trotzdem über die Schleimhäute aufgenommen. Bei mir bin ich da nicht so extrem drin, bei unserer Kleinen schon. Sie bekommt da so eine Special-Creme von Weleda ;)
Kristina1988
Kristina1988 | 05.11.2014
11 Antwort
Vitamin D kann man nicht speichern. Es wird produziert entweder durch das Sonnenlicht auf der Haut oder aber man nimmt es zu sich. Der Organismus verwendet dann dieses Vitamin D, kann aber keine Speicher damit füllen um es in "Mangelmonaten" zu verwenden. Genauso ist eine Überdosierung von künstlichem Vitamin D hochgradig schädlich. Bei Babys und Kindern sollte es in der Tat niemals mehr als ein Tropfen am Tag sein. Eine Überdosis von Vitamin D kann der Körper nicht ausscheiden wie er es beispielsweise mit dem Vitmanin C machen kann, das schädigt dann Organe! Also mit künstlichen Dingen wäre ich ganz vorsichtig. Ich habe bisher auch noch nie von irgendjemandem gehört, dass er sich Vitamin D zuführt, außer jetzt hier Maulende-Myrthe u. abgesehen von Neugeborenen und Babys im ersten Jahr, was für mich noch nachvollziehbar ist. Ich denke manches reguliert der Körper von ganz allein ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
12 Antwort
Edit: Vielleicht kann man das Vitamin doch speichern. Habe jetzt beides gelesen. Dass es geht und dass es nicht geht. Einmal heißt es man soll von April bis September täglich 30 Minuten mit möglichst viel freier Haut Sonne tanken und dadurch den Vitamin D speicher auch für den Winter auffüllen. Und andererseits heißt es "Doch dieses Extremsonnen birgt ein hohes Krebsrisiko und schadet vor allem der Haut. Wer glaubt, den Vitamin-D-Speicher so auf Vorrat aufladen zu können, der irrt. Nach etwa 20 bis 30 Minuten hat die Haut nämlich genug UVB-Strahlen zur Vitamin-D-Produktion aufgenommen, und der Organismus stoppt den Umwandlungsprozess." Ist halt fraglich, was nun stimmt. Ich denke aber, wenn man auch im Winter mindestens 2-3 Stunden täglich draußen ist und das gesamte Gesicht so wie die Hände Sonnenlicht aufnehmen können ist es eine gesündere Vitamin D - Form als das künstlich zugeführte Vitamin D.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
13 Antwort
um gottes willen bitte finger weg davon auch solltest du auf fluoridfreie zahnpasta umsteigen. fluorid ist ein industrieabfall und giftig.
violetta85
violetta85 | 05.11.2014
14 Antwort
nein, hab ich beiden Kindern nicht gegeben Es gibt ganz viele Seiten, die positiv wie auch negativ darüber schreiben. Bitte informiere dich und entscheide dann, ob du diese Flouridtabletten gibst oder nicht
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.11.2014
15 Antwort
@Kristina1988 Ich nehme es selber auch. Und ich halte es nicht für ein Geschäftsmodell. Das ist MEIN Gefühl. Und ich bin ansonsten, wie du wahrscheinlich weißt, sehr alternativ. Vitamin D Mangel ist ein Problem in Mittel- und Nordeuropa, das gesundheitliche Folgen hat. Künstliches Vitamin D ist nicht toll, aber besser als keins.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
16 Antwort
@trixie150983488 Es sind die Spätfolgen, die aus Vitamin D Mangel herrühren. Es geht hier nicht darum, dass man einen sichtbaren Mangel bei Kindern verhindert. Hier ein kurzer Bericht dazu. Wenn du googlest, wirst du noch mehr und ausführlichere Erklärungen dazu finden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
17 Antwort
@trixie150983488 Sorry, Link vergessen: http://www.vitamindmangel.net/folgen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
18 Antwort
@shine_on Ich habe auch gehört, dass der Körper es bedingt speichern kann. Aber man darf nicht vergessen, dass sich die meisten im Sommer dann noch mit UV-Kleidung oder Sonnenschutzmitteln vor der Sonne schützen. Und das führt dazu, dass der Körper nicht genug Vitamin D produzieren kann. Und ohne Vitamin D kannst du kein Calcium einlagern in die Knochen. Ein Teufelskreis. Du hast schon Recht, man kann sich nicht sicher sein, weil die Meinungen da auseinander gehen. Genauso ist es mit dem Fluorid. Nur sind die Forschungen da schon weiter fortgeschritten, sodass immer mehr Leute sagen, dass sie es nicht mehr verwenden wollen. Vor nicht allzu langer Zeit wurdest du blöd angeguckt, wenn du kein Aluminium im Deo haben wolltest. Heute ist es verbreitet und die Kosmetikindustrie hat darauf reagiert. Das kannst du auf ganz viele Bereiche der Gesundheit übertragen. Es ist dann halt die Frage, ob sich eine Erkenntnis oder Annahme bestätigt oder nicht. Und da muss vielleicht der Bauch entscheiden. Meine Heilpraktikerin hat mir hochdosiertes Vitamin C verschrieben und ich soll davon 2000 mg pro Tag einnehmen. Die Höchstgrenze liegt bei 1000 mg, alles darüber gefährdet die Nieren. Ich habe meinem Gefühl vertraut und nehme gegen den Rat der Heilpraktikerin 1000 mg, damit muss sie leben. Und genauso ist mein Gefühl, dass wir Vitamin D nehmen sollten. Es ist halt mein Gefühl. Ich nehme 1000er, meine Kinder nehmen 500er. Ich gebe es ihnen nicht jeden Tag, aber etwa viermal die Woche. Ich selber nehme es jeden Tag. Man hat im übrigen Ostheoporose selbst in der Schulmedizin in Verbindung mit Vitamin D3 Mangel gebracht. Ich kenne viele alte Leute, die Vitamin D nehmen sollen. Und das verschreibt der Hausarzt. Das ist doch komisch, oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
19 Antwort
@Maulende-Myrthe Ich muss zugeben, ich weiß mittlerweile nicht mehr was gut, was schlecht ist, was nötig, was unnötig. und da es immer pro und contra gibt, muss man dinge sowieso an seinem persönlichen "lifestyle" angleichen. was ich aber mal machen werde ... den wert in meinem körper/blut ermitteln lassen und in dem meines kindes und meines partners am besten auch gleich. möglichst bald. und auch nochmal mitten im winter. wenn wirklich ein mangel bei uns besteht, werde ich tatsächlich über eine gabe von vitamin d im alltag nachdenken. über folgekrankheiten habe ich mir, zugegeben, noch keine gedanken gemacht. danke.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014
20 Antwort
Seit Jahren nicht mehr empfohlen. Siehe hier http://www.zahnaerzte-nr.de/wissen/prophylaxe/fluoride/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

wieviel gebt ihr für wocheneinkauf
16.02.2011 | 24 Antworten
Wann kamen eure Babys in der ersten SS?
20.09.2009 | 27 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading