⎯ Wir lieben Familie ⎯

Baby 9 Wochen ..Sehkraft.?

PingPongblase
PingPongblase
10.01.2013 | 33 Antworten
Hallo Liebe Mamis ... ich brauche eure Erfahrungen ... Meine Sis rief mich gerade an und sagte mir das sie vermutet, das ihr kleiner Mann 9 Wochen alt nichts sieht ... folgendes: Er reagiert NICHT auf Hell und Dunkel
Er reagiert nicht auf knallige Farben
Er schaut niemandem ins Gesicht und fixiert keinerlei Umrisse, Spielzeuge! Gestern abend sind sie mit ihm in einen Dunklen Raum gegangen und haben dann mit einer Taschenlampe ihm ins gesicht geleuchtet und auch da KEINE Reaktion , kein Blinzeln , einfach nichts! Sie war heute beim Kinderarzt und hat eine Überweisung für die Augenklinik bekommen! Meine Frage, hat jemand sowetwas schon erlebt und kann berichten? Das Problem ist, das der Bruder von Ihrem Mann blind geboren wurde und nun haben wir Angst, das der kleine Mann eben Sehbehindert oder gar Blind sein könnte!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenns so ist, kann eh nichts dran ändern, klar hat man angst, gerade als eltern, aber wenn man damit groß wird ist es keine beeinträchtigung in dem sinne, die anderen sinnesorgane übernehmen dann das fehlende, selbst bei sehbehinderung, ist bei selber auch, ich bin ohne brille fast blind dafür hab ich ein sehr gutes gehör, riche dinge die meine familie nicht gleich war nimmt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2013
2 Antwort
ich denke ihr müsst abwarten was bei der untersuchung beim augenarzt rauskommt :- ( klingt schon ziemlich so, dass da was nicht stimmt! ich wünsche und hoffe, dass alles in ordunung ist und drücke ganz fest die daumen!
tate
tate | 10.01.2013
3 Antwort
Schlimm finde ich jetzt die Wartezeit für Euch als Familie, insbesondere die Eltern. Man möchte Gewissheit haben, wie auch immer die aussieht. Ich drücke Deiner Schwester und Seinem Schwager ganz fest die Daumen, dass sie schnell einen Termin bekommen und natürlich drücke ich auch für Deinen Neffen die Daumen, dass er sehen kann.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 10.01.2013
4 Antwort
Find ich schlimm das man sagt "Wenn es so ist kannst eh nix dran ändern!" Ich drücke euch ganz fest die Daumen das alles gut wird und das doch was anderes dabei rauskommt.
EmilyErdbeer12
EmilyErdbeer12 | 10.01.2013
5 Antwort
Danke ihr Lieben . ;-) Die Wartezeit bis zum Termin macht einen echt verrückt und ich bete zu Gott, das er sehen kann , auch wenn ich ein sehr mulmiges Gefühl habe, bei diesen Anzeichen . Mit 9 Wochen müßte er doch schon fixieren und verfolgen oder ins Helle schauen oder sehe ich das zu verbissen? . ich will mir gar nicht vorstellen, was ist, wenn es wirklich so sein sollte . :- (
PingPongblase
PingPongblase | 10.01.2013
6 Antwort
@PingPongblase also in dem alter sollten die kinder schon einiges erkennen können . ich glaube sie sehen noch nicht scharf, aber eine gewisse reaktion sollte schon da sein. was mich auch stutzig macht, ist die fehlende reaktion auf licht! steht denn schon fest wann der termin in der augenklinik sein wird?
tate
tate | 10.01.2013
7 Antwort
Also, sicherlich schadet es sich nichts, wenn man ihn der Augenklinik vorstellt. Denn so wie du es beschreibst, deutet es schon sehr darauf hin, dass etwas nicht ganz in Ordnung ist. Und wenn dabei herauskommt, dass er dieses oder jenes hat, vielleicht kann man ja sogar noch etwas machen. Heute ist ja vieles möglich. Und selbst, wenn er mit dieser Einschränkung leben muss, ist es sicherlich gut, wenn es so früh entdeckt wird. Denn dann könnt ihr ihn bestmöglich fördern. Egal, wie der Termin ausgeht, ihr schafft das.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2013
8 Antwort
@PingPongblase auch wenns hart ist oder wieder dumme sprüche von leuten komm, die da garnicht mitreden könn.wenns wirklich so sein sollte, gibt es ne menge was man tun kann, z.B. fühl spiele mit fell, rauhe dinge und so weiter, genauso wie hörspiele, noch iss er klein, da kann man es auf diese spiele begrenzen, klar macht man sich gedanken wenn er anfängt zu krabbeln oder laufen, er wirds lernen es gibt halt eine ganz wichtige regel bei blindheit, NICHTS umräumen, aber all diese dinge wird man wenn dann mit deiner schwester und deinem schwager zusamm in laufe der jahre erarbeiten. auf jeden fall werdet ihr alle damit wachsen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2013
9 Antwort
oje . das tut mir leid . hoffe das alles gut kommt . sowas ist für eltern einfach nur schrecklich zu erfahren . hmm auf jedenfall wünsche ich euch und vorallem mutter und vater viel viel kraft und alles gute! und ich drück auf jedenfall die daumen, dass der junge gesund ist .
piccolina
piccolina | 10.01.2013
10 Antwort
@tate Nein, der Termin steht noch nicht, ich denke morgen wird einer ausgemacht und ich hoffe inständig, das dieser so schnell wie möglich ist und nicht erst in 3 Monaten .
PingPongblase
PingPongblase | 10.01.2013
11 Antwort
Es ist schon komisch, ich war bei seiner Geburt dabei und er war so wunderschön und so perfekt als er auf diese Welt kam und nun soetwas?So eine schwere Sehbehinderung? seuftzz . ach mensch es macht mich verrückt, ich möchte nicht wissen wie es in meiner Sis wirklich aussieht . es steht noch nicht fest, aber für sie brach jetzt schon die welt zusammen und ist am Boden zerstört! Ich hoffe das beste für meinen kleinen süssen Mann
PingPongblase
PingPongblase | 10.01.2013
12 Antwort
@PingPongblase das hoffe ich auch! ich wünsche euch von herzen alles gute!!
tate
tate | 10.01.2013
13 Antwort
@Mam_von_4 Die Frage und Sorgen gehen doch aber nicht darum, dass sie sagt "Er IST blind, wie können wir damit umgehen?", sondern sie drückt ihre Sorgen aus, möchte vielleicht etwas positives hören, was ein wenig die Angst nimmt und das erreicht man eben nicht, indem man sagt "Wenn's so ist, dann isses halt so, macht Fühlspiele, trainiert die anderen Sinne und gut ist". Es ist auch ein GEWALTIGER Unterschied, zwischen einer akuten Sehschwäche, die zumindest teilweise sehen lässt und völliger Blindheit, die im Leben dann doch mehr Hürden aufstellt, als "nur" fast blind zu sein. Und glaube mir, DA kann ich mitreden, denn einer meiner Söhne hat eben eine akute Sehschwäche. Aber er kann eben doch geringfügig auch ohne Brille sehen. Deine Antworten waren nicht sehr feinfühlig und spenden der Fragestellerin in der momentanen Angst keinen Trost, auch nicht aufbauend, so ist es nun einmal. Was sie machen können, wenn er blind ist, wissen sie selbst. Sie schrieb ja vom Onkel des Kleinen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 11.01.2013
14 Antwort
@Moppelchen71 ich weiss, ganz gut was für hürden es gibt, und es war auch die frage wer damit erfahrung hat, da ich nu mal für wochen blind war kann ich sehr gut beurteilen wie ich ihr am besten antworten kann, es ist etwas föllig anderes einen onkel zu haben der blind ist .leider hört es sich nach der verhaltensweise des klein so an, das da echt was nicht in ordnung ist, und jemanden die angst zu nehm mit falschen gut zureden ist in diesem fall nicht gut, die endteuschung wäre zu groß.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
15 Antwort
@Mam_von_4 Die Frage bezog sich darauf, ob jemand schon erlebt hat, dass das Kind den Anschein erwckte, nicht sehen zu können und NICHT, wie es ist, blind zu sein. Du kannst doch DEINE Blindheit nun auch nicht mit den Gefühlen vergleichen, die die Familie gerade durchmacht. Da ist Angst und Verzweiflung, die Hoffnung, dass der Kleine nicht blind ist . Und es hört sich von Dir so an, als stände es schon fest und die Familie soll sich gefälligst damit abfinden. Es geht NICHT darum "Was machen, wenn Blindheit sich bestätigt", sondern um ein Auffangen der Familie, die einfach nur Gefühle verarbeiten muss und gegen Ängste kämpft. Und da sollte man es mit mehr Feingefühl versuchen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 11.01.2013
16 Antwort
@Mam_von_4 ich glaube fast jede mutter kann nachvollziehen, dass einem die sorge um eine mögliche behinderung beim kind verrückt macht! in der situation ist es sehr schwer für die familienangehörigen einen klaren kopf zu bewahren und die wartezeit irgendwie durchzustehen. ein paar aufbauende worte von freunden helfen da schon um das gemüt zu beruhigen. es geht nicht darum die situation zu beschönigen oder zu verharmlosen, doch niemand weiss bisher ob der junge tatsächlich ne sehschwäche hat oder gar blind ist. es IST ein gewaltiger unterschied ob du ohne brille eine starke sehverminderung hast , die brille dir aber eine deutliche hilfe bietet, oder ob du gar nichts sehen kannst! eine linsentrübung, welche du hattest, ist heutzutage schnell operiert und stellt kein grosses problem mehr dar . davon mal abgesehen ist es nochmals was anderes wenn das eigene kind was hat . ! und natürlich ist es eine grosse einschränkung . mir fallen viele dinge ein die ein blindes kind NICHT machen kann!
tate
tate | 11.01.2013
17 Antwort
@tate Linsentrübung, weiste was, mach mal die augen zu und geh mal durch deine wohnung, dann weiste wie ich mich gehfühlt haben, bei einer lisentübung sied man noch hell und dunkel, ich sah garnichts mehr und da war ich bei weiten älter und konnt vor dem sehn, zwar mit brille ber hin sehn, du weisst überhaupt nicht was sowas beuteutet allso komm mir nicht mit linsentübung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
18 Antwort
@Moppelchen71 ich sage nicht das es schon feststeht, das hab ich ja nu oft genug gesagt, ich mag ne vorrübergehende blinheit gehabt haben, aber das die wieder weg geht wusste meine mutter auch nicht, die musste im wechsel ein auge zu halten, da man von ausging das es so bleibt und meine mutter mir eins spenden hätte müssen/wollte. ich hab auch nicht gesagt das sie sich damit gefälligst abfinden sllen/müssen das würde mir im traum nicht einfallen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
19 Antwort
@Mam_von_4 Erst einmal: Bevor Du nicht weißt, ob tate MÖGLICHERWEISE sehr gut weiß, was es heißt, nicht sehen zu können, solltest Du vielleicht solche Sprüche, sie sollte mal die Augen zu machen . damit sie wüsste, wie so etwas ist, einfach unterlassen. Und um es noch einmal klar und deutlich zu sagen, es geht hier NICHT um Dich und DEINE Seeschwäche, nicht um operable, vorübergehende Blindheit und schon gar nicht darum, dass jemand DIR auf den Schlips treten will. Aber Du verhältst Dich in dieser Frage wie ein Trampel. Wenn Du nicht einfach mitfühlend antworten kannst, was nichts damit zu tun hat, eine eventuelle Realität zu beschönigen, sondern einfach MAL NICHT alles düster zu malen, dann lass es doch einfach mal. Hier sagen Dir mehrere Leute, dass Du sehr unsensibel geantwortet hast und Du beißt weiter um Dich. Ist das Hilfe für die Fragestellerein?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 11.01.2013
20 Antwort
@Mam_von_4 grauer star ist eine linsentrübung! ich kenne mich mit DIESEM thema unerwünschterweise sehr gut aus meine liebe aber wie gesagt, es geht gar nicht darum . sondern darum, dass gewisse dinge taktlos von dir ausgedrückt werden .
tate
tate | 11.01.2013
21 Antwort
Meine Sis hat gerade einen Pupillentest gemacht und die Pupille bei dem kleinen hat nicht reagiert . heul
PingPongblase
PingPongblase | 11.01.2013
22 Antwort
@PingPongblase :- ( das ist sehr traurig . das tut mir sehr leid! also bei solchen fällen nimmt man bei uns in der schweiz die kinder notfallmässig in der augenklinik auf . ist das denn in deutschland nicht so? ich finde das furchtbar . diese warterei .
tate
tate | 11.01.2013
23 Antwort
@PingPongblase mir kommt gerade der gedanke, vieleicht iss der sehnerv nur plockiert, vieleicht kann da was operations mässig tun, deine schwester soll das mal im hinterkopf behalten und nachfragen.man kann ja heute so viel beheben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2013
24 Antwort
@tate ich hab auf jeden fall nichts mehr gesehn war alles nur noch schwarz
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2013
25 Antwort
@Mam_von_4 ich behaupte auch nicht du hättest nichts mehr gesehen der graue star ist eine linsentrübung . das ist fakt . dass man auf dauer davon blind wird ist der zweite fakt und der dritte fakt: man kann es heutzutage in einer einfachen operation beheben! da ist man bei VIELEN anderen augenkrankheiten einiges schlechter dran . aber wie schon mehrmals gesagt, darum geht es nicht ob DU vorübergehend blind warst und dass DU eine starke sehbehinderung hast, weisst du?! der kleine mann wird garantiert keinen katararkt haben, denn den würde man auch so erkennen . ! was auch immer er hat, ich wünsche den eltern und den angehörigen die nötige kraft zu lernen damit umzugehen! das ist nichts was man einfach so als "ach, nicht so schlimm" abtun kann. sowas ist verletzend und taktlos . und dann erst recht noch wenn es um ein kind geht. jemand der mir SEHR nahe steht hat erlebt welche hölle es ist panische angst zu haben, dass das eigene kind erblindet sei könnte oder es irgendwann wird. weisst du diese angst ist immer auch mit vorwürfen sich selber gegenüber, ohnmachtsgefühl, trauer, wut und der frage "warum" behaftet. solche eltern gilt es aufzufangen in ihrer aussergewöhnlich belastenden situation, damit sie selbst die nötige kraft und den nötigen mut aufbringen können für das kind dazu sein und das allerbeste zu geben, damit dieses ein möglichst unbeschwertes und glückliches leben haben darf! das gilt für alle einschränkungen die ein kind im leben haben könnte aufgrund behinderung, unfall oder krankheit. und wenn wir schon dabei sind und DU mir weis machen möchtest, ICH könnte mir in keinster weise vorstellen wie es ist blind zu sein, wobei DU offensichtlich KEINE ahnung davon hast ob ich das tatsächlich kann oder nicht . möchte ICH mal behaupten aufgrund deiner aussagen, dass DU niemals in solch einer situation warst was eine mögliche behinderung, krankheit oder was auch immer deiner kinder betrifft, denn ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass man DANN solche sätze raushauen kann nur um sich als neunmalklug auszugeben!
tate
tate | 12.01.2013
26 Antwort
Streitet euch doch bitte nicht . Es ist zum heulen, meine Sis ruft mich dauernd an und weint und ich weiß nicht mehr was ich zu ihr sagen soll . da das mit dem Termin in der Augenklinik nicht geklappt hat am Freitag, sagte ich gerade zu ihr, sie soll ins nächste KH fahren und das kontrollieren zu lassen, bevor sie vor Angst und Sorge zusammenbricht! Wäre das ein Notfall oder schicken sie sie wieder nach Hause? Ich habe auserdem Angst, das sie nicht dahinfährt, aus Angst, was sie dann zu hören bekommt, das es sich vielleicht bestätigt? Ich denke, es ist ein stückweit normal, Angst davor zu haben, Gewissheit zu bekommen, aber ich weiß nicht ob sie das verkraften würde!Ich wohne in Köln und sie in Berlin und ich kann sie nicht unterstützen, aber ich weiß, was in ihr vorgeht und ich habe Angst um meine Sis . alles so traurig
PingPongblase
PingPongblase | 12.01.2013
27 Antwort
@PingPongblase hm, ich würds einfach versuchen, notfall, weiss ich jetzt nicht, und wenn sie zum augenarzt geht? der müsste doch in der lage sein den klein zu untersuchen, wann würde sie den ein termin in der augenklinik bekomm? kann doch nicht sein, das, das so lange dauert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2013
28 Antwort
Sie hat am Donnerstag niemanden erreicht und am Freitag war Terminvergabe bis 12 Uhr und sie wußte das nicht und hatte erst um 13 Uhr angerufen, somit kann sie ja erst am Montag wieder versuchen einen Termin abzusprechen . das zieht sich jetzt sicher wieder in die länge und genau das kann sie jetzt nicht gebrauchen!
PingPongblase
PingPongblase | 12.01.2013
29 Antwort
mist.wenns garnicht anders geht, soll sie den nächstbesten termin nehm, bing ja nu nichts wennse noch länger wartet, sie kann ja versuchen das sie es mit dem augenarzt versucht, vieleicht kann sie da schneller hin als in die augenklinik, allso sozu sagen 2 schinisch fahren, wos schneller klappt, wenns der augenarzt ist, kanns sein das sie über den kurzfristig einen termin in der augenklikik bekommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.01.2013
30 Antwort
@PingPongblase also wie gesagt bei uns in der schweiz wäre das DEFINITIV ein notfall und man könnte mit seinem baby jederzeit in die klnik. schon nur wegen der panik der eltern . ist ja nicht auszuhalten :- ( natürlich hat man angst sich zu überwinden dort überhaupt hinzugehen, aber die angst wird nicht kleiner je länger sie wartet! ich würde es versuchen einfach in der klinik aufzukreuzen . die können doch eine mutter die vor sorge fast zusammenbricht nicht wieder nachause schicken ohne irgendwelche untersuchungen gemacht zu haben! ausserdem muss man beachten, dass bei einen ev. degenerativen problem NICHT gewartet werden darf!! und da man nicht weiss was der kleine mann hat schlage ich vor dass das schleunigst abgeklärt wird, bevor irgendwelche schäden entstehen die nicht mehr rückgängig gemacht werden können! ich will damit keine angst machen . aber bei manchen augenproblemen ist das ein sehr wesentlicher punkt!
tate
tate | 12.01.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Unterschiedliche Sehstärke 40/80
26.01.2015 | 4 Antworten
Wachphase bei 9 Wochen altem Baby
23.04.2011 | 2 Antworten
5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x