Impfreaktion einen Tag später?

katrin76
katrin76
07.02.2012 | 6 Antworten
Wir waren gestern Vormittag beim Impfen. Nachmittags waren wir dann beim Mutter-Kind-Turnen und bis heute Mittag war alles in Ordnung. Aber nach dem Babyschwimmen war sie (14 Monate)total weinerlich und anhänglich, hat viel am Daumen gelutscht und auch viel getrunken. ALs ich sie dann ins Bett gebracht habe habe ich mal Fieber gemessen, weil sie sich recht warm angefühlt hat und sie hatte 38, 8. Ich habe ihr mal vorsichtshalber ein Zäpfchen gesteckt. Jetzt weiß ich nicht so recht, ob das eine späte Impfreaktion ist, oder ob sie krank wird (der große Bruder hat nämlich so eine richtig tolle Erkältung mit Husten) - kann doch keiner gebrauchen :-( Deswegen wollte ich mal wissen, bei wem das Kind erst einen Tag später eine Reaktion gezeigt hat, oder ob das sehr unwahrscheinlich ist. Lieben Dank. Katrin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
naja unwahrscheinlich nicht ... ich tippe eher durch die Impfung, die Erkältungswelle vom Bruder u das Schwimmen von heute sind ein Gesamtpaket was eine Gesundheit nicht fördert. ich konnte meinen Sohn z.b. nie ein zwei Tage nach dem Impfen baden dann ging es ihm am nächsten Tag hundselend aber nur einen Tag mit erhöhter Tempi starker Schlappheit u Anhänglichkeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2012
2 Antwort
Was hat sie denn für eine bekommen?Aber ich denke es ist absolut nicht ausgeschlossen das eine spätere Reaktion eintritt
stromer
stromer | 07.02.2012
3 Antwort
@stromer zeckenimpfung warum?
katrin76
katrin76 | 07.02.2012
4 Antwort
@katrin76 Warum?Weil der Körper immer auf jede Impfung verschieden reagiert.Aber bei der Zeckenimpfung habe ich keine Ahnung die hatten wir nicht, aaber ich vermute es ist eine Reaktion drauf
stromer
stromer | 07.02.2012
5 Antwort
unsere kleine hatte vor ca. 6 wochen die 1. impfungen. da ging es ihr auch am 1. tag super. dachte schon sie packt es besser als ihr großer bruder und dann ging es am nächsten tag los. hatte dann 2 tage lang ein knautschiges fiebriges ... kind. heute hatten wir die 2. impfung und es ging schon nach ca. 3 std. los.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 07.02.2012
6 Antwort
@stromer ja weiß. da kann es ja schon bei ein und der selben Impfung unterschiedliche Reaktionen geben. Na dann hoffe ich mal das Beste - daß es nur eine verspätete Reaktion ist und sie morgen wieder die "alte" ist ;-)
katrin76
katrin76 | 07.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Impfreaktion Fieber - Wie lange?
05.06.2011 | 5 Antworten
Später Vater
16.02.2011 | 37 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading