Milchschorf

andrea251079
andrea251079
28.01.2012 | 15 Antworten
Hallo zusammen,

mein Kleiner, 17 Wochen alt/jung, hat einige sehr stark mit Milchschorf befallene Stellen auf dem Kopf. Ich weiß, dass man bei Milchschorf grundsätzlich nichts machen soll und dass der beizeiten von alleine weggeht. Aber ich muss trotzdem noch mal fragen: Kann die Haut darunter wirklich atmen? Das kann doch nicht gesund sein, wenn die Stelle dicht ist mit Schorf?

Ich freue mich auf Eure Antworten und wünsche ein schönes Wochenende (zwinker)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
15 Antwort
@oekohoppel80: Das glaube ich - ehrlich gesagt - nicht. Dann müssten ja ganz viele Kinder unter einer Kuhmilchunverträglichkeit leiden. Lies Dir mal den Artikel dazu rechts auf dieser Seite durch...
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
14 Antwort
Milchschorf ist ein Zeichen von Kuhmilchunverträglichkeit
oekohoppel80
oekohoppel80 | 28.01.2012
13 Antwort
@andrea251079 kannst natürlich auch vor dem bürsten etwas mandel- oder olivenöl drauf tun. das weicht es auch bissl auf. einfach nicht an den fetzen ziehen, wenn sie festsitzen. aber wenn sie schon lose sind kannst sie ruhig aus den haaren rausnehmen. bei meinem mittleren wars dann mit ca einem jahr weg. ich denke mal bei der kleinen wirds auch so sein. bei ihr ist fast alles weg, ausser genau auf der fontanelle nicht. es löst sich momentan nach und nach von selber weg.
fluketwo
fluketwo | 28.01.2012
12 Antwort
@fluketwo: Ich kämme auch nur mit einer Babybürste. Genau so, wie Du es beschrieben hast. Ich werde mal versuchen, dass Öl auch 2h vor dem Baden drauf zu tun. Vielleicht geht es so. Ich danke dir =)
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
11 Antwort
meine beiden kleinen hatten das auch sehr stark. die kleine wird bald 9monate und hat es immer noch etwas. ich reibe ihr den kopf 2stunden vor dem baden immer mit mandelöl ein, geht auch olivenöl und beim baden kommt dann immer was weg. auch kann man mit der babybürste die kopfhaut mit kreisbewegungen leicht massieren, so kommen nur die teile weg, die schon locker sind. so wurde es mir von hebi empfohlen.
fluketwo
fluketwo | 28.01.2012
10 Antwort
Nein , gar nicht !
traumbild
traumbild | 28.01.2012
9 Antwort
@traumbild: Und sind ihr dann die Haare an den betroffenen Stellen ausgefallen?
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
8 Antwort
Und Robin hat es auch !
traumbild
traumbild | 28.01.2012
7 Antwort
Meine Ärztin hat gesagt , man soll es einfach lassen . Nina hatte es auch ganz doll und bei ihr ist es nach und nach weniger geworden und jetzt ist er weg . Hat aber gedauert !
traumbild
traumbild | 28.01.2012
6 Antwort
@Trami: Dass man das nicht mit viel Kraft macht, habe ich auch so verstanden =)
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
5 Antwort
@andrea251079 kann ich verstehen... dann lass den papa ran, die sind meistens nicht so weich ;) ich konnte es damals auch nicht... ach so, du machst das natürlich nich mit viel Kraft... ;)
Trami
Trami | 28.01.2012
4 Antwort
Wir haben auch schon Olivenöl raufgemacht und es "einweichen" lassen. Aber das mit dem Rubbeln traue ich mich nicht, das erscheint mir zu "brutal". Ist nicht böse gemeint, aber ich bin da ein echtes Weichei...
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
3 Antwort
versuche mal normales Öl und nach dem Einwichen mit ner Chipkarte oder so ganz sanft rubbeln. So wurde es uns damals empfohlen und es hat gut geklappt. Wir haben es auch immer nur dann behandelt, wenn es sehr extrem war.
Trami
Trami | 28.01.2012
2 Antwort
Das klappt bei uns leider nicht. Der Schorf sitzt viel zu fest. Ich mache ganz oft Babyöl drauf, aber das hilft überhaupt nicht...
andrea251079
andrea251079 | 28.01.2012
1 Antwort
Mein KiA und auch meine Hebamme haben mir empfohlen gehabt den Schörf mit Babyöl einzuweichen und dann mit nen Kamm rauszukämmen und den Rest beim Baden auszuspülen. Hat auch immer ganz gut geholfen
DodgeLady
DodgeLady | 28.01.2012

ERFAHRE MEHR:

was macht ihr gegen milchschorf?
04.09.2013 | 7 Antworten
milchschorf
11.03.2012 | 7 Antworten
was kann man gegen milchschorf machen?
18.10.2010 | 8 Antworten
Welcher Kamm bei Milchschorf?
18.04.2010 | 4 Antworten
Milchschorf oder Neurodermitis?
26.01.2010 | 2 Antworten
Wie bekomme ich Milchschorf weg
10.05.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading