Mittelohrentzündung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.09.2011 | 11 Antworten
Huhu,

heute morgen habe ich beim Kuscheln mit Max einen komischen Geruch festgestellt. Habe nachgeforscht, was das wohl sein kann und es kam aus seinem linken Ohr. Es roch halt vergammelt oder so.

Habe mir erstmal nichts dabei gedacht, dachte, dass das evtl. ein Rest Käseschmiere ist oder sowas, wo ich nicht drankomme zum saubermachen, aber als ich dann mal vorsichtshalber gegoogelt habe, fand ich heraus, dass das anscheinend ein Symptom für eine Ohrenentzündung ist.

Waren direkt beim HNO und er hat eine Mittelohrentzündung festgestellt. :(

Max hat jetzt seit 2 Wochen nicht zugenommen, Gewicht gehalten und trinkt total mies. Er befindet sich in einem Stillstreik und zwar anscheinend genau wegen dieser Entzündung.

Bin ein bisschen sauer, weil ich GESTERN beim Kinderarzt mit der Sache mit dem Zunehmen war und er nur riet, ihn weiter oft anzulegen, damit die Milch nicht aufhört, aber er hat nicht in die Ohren geschaut! Wenn ich daran denke, dass ich in Sorge dorthin bin und quasi mit keinem Tipp, den ich eh gemacht hätte wieder nach Hause gestiefelt bin, werde ich sauer! Er hätte schon 1 1/2 Tage behandelt werden können, wenn der Kinderarzt gestern Morgen wenigstens einen kleinen Blick in die Ohren geworfen hätte.

Die Mittelohrentzündung hat Max sich wohl durch einen Schnupfen zugezogen. Das scheint wohl oft einher zu gehen.

Naja, er bekommt jetzt Antibiotika-Saft, 3x täglich und ich hoffe, dass er dann schmerzfrei und gesund ist. Er tut mir so leid. Ich hab das die ganze Zeit über nicht gemerkt, da er starke Koliken hat und sich nicht anders verhielt als sonst. -.-

Gute Besserung, Mäuschen. Mama liebt dich. <3
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
armer kleiner
das ist echt doof von dem arzt, würde ich ihn auch nächstes mal drauf ansprechen. bin froh, dass unser kinderarzt eher übereifrig untersucht als mal sowas zu vergessen, das geht gar nicht... gute besserung für deinen süßen
alexandersmami
alexandersmami | 20.09.2011
2 Antwort
nun du warst wegen der nichtzunahme da
nicht wegen ohrenschmerzen, fieber oä...da schaut kein arzt in die ohren hättest du gesagt er hätte fieber...dann hätte er wahrscheinlich geschaut :-) dem arzt ist kein vorwurf zu machen :-) trotzdem gute besserung dem kleinen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 20.09.2011
3 Antwort
@Maxi2506
naja.... wenn wir, egal wegen was, zum arzt gehen, schaut er immer kurz in die ohren und in den mund, horcht lunge und herz ab und tastet den bauch ab. dauert 2 minuten und er kann einiges ausschließen oder eben entdecken.
alexandersmami
alexandersmami | 20.09.2011
4 Antwort
@alexandersmami
meiner macht das auch...ist aber bei der fragestellung lg
Maxi2506
Maxi2506 | 20.09.2011
5 Antwort
@Maxi2506
theoretisch vielleicht nicht. aber ich wär auch angesäuert ;)
alexandersmami
alexandersmami | 20.09.2011
6 Antwort
@alexandersmami
ich auch :-) deswegen habe ich mir sagen lassen welcher kia wirklich gut ist :-) und bin nicht entäuscht worden :-) er ist einer der besten die ich je getroffen habe lg
Maxi2506
Maxi2506 | 20.09.2011
7 Antwort
@Maxi2506
Ja, im Grunde hast du Recht. Aber wenn ich als Vollstillerin ankomme und von den Problemen mit ihm erzähle, und zwar HAARGENAU in dem Wortlaut, wie es halt auch die Symptome für einen Stillstreik sind, nur eben ohne den Begriff "Stillstreik", dann erwarte ich von einem Arzt mit 25 Jahren Berufserfahrung doch, dass er sich mit dem Phänomen Stillstreik und dessen Ursachen zumindest teilweise auskennt. Er hat nur kurz angebunden in den Mund geschaut. Das wars. Als Grund für seine Kämpfe gegen meine Brust hat er gesagt, dass ich zuwenig Milch habe. Habe ich aber nicht, wenn ich die Warze drücke, spritzt es heraus. Max hatte und hat kein Fieber. Seine Temperatur ist zwischen 36, 5 - 37, 0 Grad gewesen den ganzen Tag, deshalb KONNTE ich dem Kinderarzt gar nichts sagen von Fieber. Hätte ich das heute nicht so erforscht mit dem Geruch, dann hätte er jetzt immernoch unbehandelte Schmerzen. :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
8 Antwort
...
bei schnupfen immer mit nasentropfen die nasen frei machen und zwar mehrmals täglich. so werden ohrenentzündungen vermieden bei säuglingen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
9 Antwort
@amysmom
Er hatte keine zue Nase, sondern nur genießt. Ich hab Nasentropfen da und hätte sie auch benutzt, aber wenn die Nase frei ist, dann ist sie eben frei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
10 Antwort
@zirkum
das dachte ich bei meinem sohn auch.... bei ihm war das linke nasenloch wohl immer frei, nur das rechte war zu und das ohne ausfluss. nu hat er rechts schon hörverlust und im november wird geschaut ob er ne polypen-op braucht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011
11 Antwort
@amysmom
Krass. Na dann wünsch ich alles Gute, dass es nicht nötig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Mittelohrentzündung
22.02.2013 | 13 Antworten
Mittelohrentzündung ohne Schmerzen?
25.01.2013 | 11 Antworten
Baden nach Mittelohrentzündung
26.12.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading