Babykoliken :(

StolzeElten
StolzeElten
12.08.2011 | 5 Antworten
Hallo mein sohn ist 6 wochen und 2 Tage alt..
er hat so starke blähungen und bauchschmerzen weis ech nimmer was ich machen soll...
haben schon alles ausprobiert..
-Saabtropfen
-Carum Carvi Zäpchen
-Camumilla Globulies
-Lefax Tropfen
-Fenchel-Kümmel-Anis Tee ..
-haben jetzt sogar schon die milch umgestellt von Humana HA 1 auf Aptamil Comfort... bin echt am ende.. weis jemand ne lösung???? Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Hallo,
bei uns war Camomilla in der Potenz glaube D6 sehr erfolgreich gegen die koliken Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2011
4 Antwort
Keine Angst.....
Wenn es durch die neue Milch nicht besser wird, würde ich auf alle Fälle mit dem Kinderarzt sprechen. Hatten auch Probleme damit und immer mal wieder Milch gewechselt, und sonst ALLES ausprobiert. Die Lösung war: Er verträgt noch kein Milch-Eiweiß. Das ist garnicht so selten bei Babys, verläuft aber dann meistens wieder bis die Kinder 3 Jahre alt sind. Haben spezielle Nahrung vom Kinderarzt bekommen und prompt war es besser. Soll jetzt keine Panikmache sein, aber wenn nichts hilft, würde ich irgendwann den Kinderarzt auf dieses Problem ansprechen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2011
3 Antwort
das kenne ich nur zu gut
meiner ist 9 Wochen alt und er hat auch damit zu kämpfen. Ich habe ihm auch die Aptamil Comfort gegeben und für knapp 2 wochen war es besser aber danach hatten wir das gleiche Problem wieder. Ich habe jetzt wieder umgestellt weil 12 euro für die Nahrung die nix bringt war mir zu viel. Er bekommt jetzt Bebivita 1 und jede Flasche rühre ich mir Kümmelwasser auf. Das hilft ganz gut. Beim Osteopathen waren wir auch, die hat dann ein wenig auf seinem Bauch rumgerührt und gesagt das der Dickdarn probleme macht. Sie hat es gelöst und seid dem ist es auch etwas besser.Viel rumtragen und das Baby beruhigen. Ich wünsche dir viel ruhe und Kraft, es kann nur besser werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2011
2 Antwort
ich kenne das.....
mein kleiner hatte das auch. Gebe ihm pre Nahrung und Novalac BK im wechsel. Novalac ist speziel für Blähungen und Koliken. Musst mal im Internet schauen. www. novalac.de. Also ich kann nur gutes berichten. einzige Wehmuts tropfen ist das der Stuhl etwas hart wird aber dafür gebe ich pre und BK im wechsel dann hebt sich das wieder auf. Bekommst du in der Apotheke musst du aber bestellen die wenigstens haben es vorrätig in der Internet potheke 15 Euro für 800g. Hoffe konnte etwas helfen
an-ja
an-ja | 12.08.2011
1 Antwort
-
Meiner ist auch ziemlich getroffen von diesen Blähungen, ist heute genau 7 Wochen alt. Ich habe auch die Zäpfchen, Sab Simplex und so probiert. Am Besten hilft ihm aber zurzeit das Randrücken von den Beinchen. Und die kreisförmige Massage des Bauches - dafür muss das Kind aber ruhiger sein - nicht im Schreizustand. Bringt ja nichts, wenn man den vor Schreien und Schmerzen verkrampften Bauch massiert, tut bestimmt noch mehr weh, wenn da jemand rumfuchtelt. Beschränk dich nicht nur auf die Medikamentöse Ebene. Es gibt auch Sachen, die nicht zwingen "etwas reinschütten" beinhalten. Nähe, Kirschkernkissen. Wenn mein Kleiner kreischt wie am Spieß, dann hilft ihm am besten, dass ich ganz bestimmt mit ihm rede. Ihn in den Arm nehm und die Brust oder den Schnuller gebe. Dann ist er erstmal ruhig. Manchmal wippe ich ihn in der Wippe, manchmal gebe ich ihm dann die Brust, damit er etwas zu Kräften kommt. Ein verkrampftes Baby kann schlechter pupsen. "Beruhigung" ist das Zauberwort.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.08.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading