wer lässt sein Baby im Elternbett schlafen?

honey1988-
honey1988-
27.05.2011 | 33 Antworten
Meine kleine 4 monate und 26 tage alt und sie schläft ab zu mit bei mir im Bett.Mein Mann schläft im Wohnzimmer da ersonst sein schlaf nicht bekommt.Sie schläft an der Wandseite, ohne Kopfkissen.nur auf einer Babydecke in ihrem Schlafsack .

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

33 Antwort
meiner bis 7 mon
aber mein freund schlief auch im bett mit :-) da er am tage arbeiten war wollt er nachts wenigstens was vom kleinen haben :-) so konnt ich ruhig 2-3 std schlafen ca ab dem 9 mon. wollt mein kleiner überhaupt net mehr an der brust seid dem schläft er auch in sein zimmer in sein bett :-) ohne großen aufwand
wonny1980
wonny1980 | 28.05.2011
32 Antwort
Hallo
Also ich hab Sophia nie direkt im Bett schlafen lassen, das wäre mir zu gefährlich gewesen! Erst jetzt mit 21 Monaten schläft sie wenn sie krank ist oder zahnt bei mir, vorher hab ich immer auf einer Matratze bei ihr im Zimmer geschlafen, damits dann auch kein Theater gibt wenn sie wieder im eigenen Bett schlafen soll und damit sie ihr Zimmer gewohnt bleibt und mein Freund ist Schichtarbeiter und braucht auch seinen Schlaf, der hat mir immer leid getan, wenn er im Wohnzimmer geschlafen hat... Baby Nr. 2 kommt für die ersten paar Monate ins Beistellbett. Das Schlafen IM elterlichen Bett erhöht das Risiko des SIDS und das Schlafen BEI den Eltern im Zimmer in einer sicheren Umgebung MINDERT das Risiko für SIDS. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.05.2011
31 Antwort
ich!!
und mich stört es nicht. geniesse die zeit wo die kinder noch so klein sind. hatte unsern großen schon mit im bett und mit nummer zwei mache ich es genauso!!! finde es einfach schöööööön!!
jvschmidt
jvschmidt | 28.05.2011
30 Antwort
@mente
ja und das sind genau dieselben studien wo man auch klar sagt das babys die in den ersten 4 monaten im elternbett schlafen wesentlich gefährdeter sind als andere...auch nach 4 monaten ist das risiko erhöht an sids zu sterben lg
Maxi2506
Maxi2506 | 28.05.2011
29 Antwort
@mente
und was hat das mit der Matraze auf sich? Ich habe eine normale Babyschaumstoffmatraze muss ich mir nun sorgen machen? lg
honey1988-
honey1988- | 27.05.2011
28 Antwort
....
Es gibt jedoch Studien in denen man schlafende Eltern mit dem Kind im Ehebett gefilmt und beobachtet hat. Die Beobachtungen waren bei jeder untersuchten Familie gleich: die Eltern - egal in welcher Schlafphase - haben sich im Bett instinktiv so bewegt, dass ihr Baby dadurch nicht gefährdet wurde. das steht auch im magazin... wobei ich glaube mein baby jetzt auch nicht umbedingt neben den papa legen würde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
27 Antwort
...
Meine schläft auch ab und an bei uns im bett
jenny1986
jenny1986 | 27.05.2011
26 Antwort
..
http://www.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/paediatrie/?sid=485477
honey1988-
honey1988- | 27.05.2011
25 Antwort
....
Es gibt jedoch Studien in denen man schlafende Eltern mit dem Kind im Ehebett gefilmt und beobachtet hat. Die Beobachtungen waren bei jeder untersuchten Familie gleich: die Eltern - egal in welcher Schlafphase - haben sich im Bett instinktiv so bewegt, dass ihr Baby dadurch nicht gefährdet wurde. das steht auch im magazin... wobei ich glaube mein baby jetzt auch nicht umbedingt neben den papa legen würde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
24 Antwort
...
naja laut studien heißt es das wenn das baby im elternbett mitschläft das risiko des plötzlichen kindstodes geringer sei und mal davon abgesehen ist es doch einfach schön
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
23 Antwort
baby
man sollte ein baby nicht zu sich ins bett nehmen wegen gefahr des kindstots oder erstickung im schlaf.im magazin hier bei mamiweb steht auch was dazu.
nicos_mami
nicos_mami | 27.05.2011
22 Antwort
Ich
habe eine ältere Tochter nie in meinem Bett schlafen lassen. Da war ich total konsequent, aber es war irgendwie auch nie nötig. Sie war ganz unkompliziert und liebt ihr eigenes Bett. Wenn ich es später mal versucht habe, sie zu mir zu nehmen, wenn sie nicht schlafen konnte oder krank war, dann schlief sie einfach nicht. Sie war es einfach nicht gewöhnt und meinte, es wäre Spielzeit. Bei der Kleinen bin ich lockerer geworden. Sie schief schon mal etwas länger im Elternschlafzimmer und mein Mann schläft häufig im Gästezimmer, weil er schnarcht und wie so besser schlafen. Die Kleine war öfter mal nachts so wach, dass sie das Quatschen anfing und dabei ihre große Schwester zu wecken drohte. Da hab ich sie zu mir geholt, weil sie da schneller ruhiger wurde und niemanden weckte. Inzwischen hole ich sie öfter zu mir, wenn sie in ihrem Bett zu unruhig ist. Geht nur, wenn mein Mann nebenan schläft. Wenn mein Mann zurück kommt, machen wir das halt nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
21 Antwort
@mente
hi und weshalb befürworten die das? lg
honey1988-
honey1988- | 27.05.2011
20 Antwort
...
ui da müsste ich jetzt sehr weit ausholen das würde den rahmen sprengen sagt dir walddorfschule was? oder anthoprosophische ärzte arbeiten nur auf naturbasis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
19 Antwort
@honey1988-
wie gesagt noch ist es ok...aber lasse sie nicht neben dir schlafen weil du es schön findest oder weil es für dich einfacher ist zumindest nicht nach dem ersten jahr und auch hier wirst du manches mal nachts raus müssen...aber ein kind sollte schon lernen im eigenen bett zu schlafen meine schwägerin verpaßte den absprung...ihre beiden lg
Maxi2506
Maxi2506 | 27.05.2011
18 Antwort
@mente
Hi was ist anthoprosophischen erziehung ? Wie gesagt ich finde es echt schön wenn sie neben mir liegt. ich kann ihr so ihren schnuller schneller wieder geben. lg
honey1988-
honey1988- | 27.05.2011
17 Antwort
...
meine tuts nich nie das is die hölle^^ die schläft nich bei mir egal wie krank sie mal ist, sie lacht nur tobt auf mir rum bleibt nicht liegen.. unmöglich :D
-Nina-
-Nina- | 27.05.2011
16 Antwort
...
mein schatz darf in meinem bett schlafen und das ist kein problem ich bin alleinerziehend und habe noch jedemenge platz neben mir frei auserdem gibt es für ein kind nichts schöneres als bei mama zu sein und nach der anthoprosophischen erziehung wird dies sogar befürwortet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2011
15 Antwort
..
Also meine grosse kommt jetzt manchmal noch zu uns und der kliene mit knapp 16 Moanten hat sein Bett direkt neben mir stehen und kann nachts wenn er will rüber kommen. Ich geniesse es und find es schön
JACQUI85
JACQUI85 | 27.05.2011
14 Antwort
.........
Unsere Große hat von 1, 5 Jahren bis 3 Jahren in unserem Bett geschlafen, unser Mittlerer von Geburt bis 14 Monate und der Jüngste von 4 Monaten bis 17 Monaten. Er ist jetzt 20 Monate alt und wandert nachts zu uns rüber. Ich empfand das Familienbett in der Stillzeit als super. Als die Kinder so mobil waren, dass sie kreuz und quer durchs Bett gewandert sind, war es nervig. Meine Kinder konnten wir übrigens von einem Tag zum anderen ausquartieren. Das war kein Problem. Wenn man es möchte, schafft man es auch.
Noobsy
Noobsy | 27.05.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Mit 7 Jahren im Elternbett
05.01.2017 | 5 Antworten
Kind kommt jede Nacht ins Elternbett
25.03.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading