Paukenröhrchen

Schnulliene
Schnulliene
11.05.2011 | 20 Antworten
Unser kleiner hat Paukenröhrchen bekommen. Jetzt meinte der Arzt, dass wir immer Watte ins Ohr machen müssen beim Baden oder Schwimmen. Das problem ist, dass er die nicht drin läßt. Wie wars es bei euch? Geht es auch ohne. Er ist 12 Monate und Ohrenstöpsel aus der Apothe passen nicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
lasse dir ohrenstöpsel
aus silikonmasse geben...die sind individuell anzupassen und angenehm zu tragen...watte hält das wasser nicht zuverlässig aus dem ohr fern mein großer hatte ein jahr lang die röhrchen drin...vor 2 wochen bekam er sie wieder raus lg
| 11.05.2011
2 Antwort
...
mein mann hatte vor kurzem ein paukenröhrchen. ohne einen schutz geht es nicht da sonst wasser ins trommelfell gelangen kann. in der apotheke gibt es auch so ohrenstöpsel die man selber in die richtige form bringen kann die hatte mein mann WELLNOISE heißen die die sind aus Silikon sind blau, man kann da auch was abreißen wenn die zu groß sind mußt mal nachfragen
janag27184
janag27184 | 11.05.2011
3 Antwort
hey
unser leon hat die röhrchen auch im märz reinbekommen. wir haben ihm extra einen spritzschutz für die ohren anfertigen lassen. war der rat unseres arztes... die bekommt er jetzt immer beim baden, duschen, im schwimmbad oder im planschbecken rein und es klappt super. ohne schutz für die ohren würd ich ihn nicht baden oder sonst was, die entzündungsgefahr ist viel zu hoch. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2011
4 Antwort
@ Leonspatz08
Ich weiß aufkeinen fall ohne Schutz. Ich habe Ohrenstöpsel aus Silikon geholt. Die passen aber nicht.
Schnulliene
Schnulliene | 11.05.2011
5 Antwort
@Schnulliene
Also wie gesagt, wir haben extra welche für seine Ohren anfertigen lassen. Da werden Abdrücke vom Ohr gemacht und dann werden die angefertigt. Wir haben 30euro dafür bezahlt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2011
6 Antwort
@Schnulliene
halbiere sie ...so werden sie kleiner...norfalls vierteln...habe ich auch gemacht...sie paßten wunderbar :-) ach ja sie decken in der regel nicht nur das loch sondern die ganze innmuschel ab... lg
Maxi2506
Maxi2506 | 11.05.2011
7 Antwort
@ Maxi2506
Das werde ich morgen gleich mal testen. Ich dachte die müßten genau ins loch passen.
Schnulliene
Schnulliene | 11.05.2011
8 Antwort
hallo,
mein Sohn die niemand benötigt. Er darf Duschen, Baden, Kopfwaschen und ins Schwimmbad gehen. Was er nicht darf ist Tauchen! Da kann nämlich dann tatsächlich Wasser eindringen, da über ihm eine Wassersäule/ zu hoher Wasserdruck entsteht. Aber Tauchen ist ja bei einem Kleinkind eh noch nicht angesagt. Von daher wundert mich diese Diskussion nun etwas und wir haben bisher auch keine Beschwerden! Mir ist nicht bekannt, dass es unterschiedliche Paukenröhrchen gibt?
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 11.05.2011
9 Antwort
@Krümelchen0402
nun unbeabsichtigtes abtauchen kommt auch bei kleinkindern vor :-) sicher ist sicher :-) mein kleiner hat schon mehrere "abflüge" gemacht...zwar war ich daneben und er war direckt wieder oben...aber es hätte gereicht das wasser ins ohr gekommen wäre :-) mein großer war bereits 4 als er die röhrchen bekam...und der taucht schon bzw springt vom beckenrand ins große becken :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 11.05.2011
10 Antwort
@Maxi2506
also bei unserem war das bisher noch nicht der fall. Allerdings hängt er im Wasser auch ziemlich an uns. Mag keine Schwimmflügel... sondern hängt halt immer an Mama oder Papa. und unser Arzt sprach von tauchen um Ringe vom Beckenboden zu holen etc. und nicht von mal eben etwas Wasser schlucken. Wir brauchen also nix für unseren. Aber jeder muss natürlich für sich selbst entscheiden. Es ist ja auch jedes Kind anders. und bei nem Kind das vom Beckenrand springt / wirklich taucht, da sind dann natürlich Maßnahmen nötig. Wobei sich mir hier die Frage aufdrängt, ob man einem vierjährigen z.B. nicht schon erklären kann, dass er das nun nicht darf... Mein Neffe durfte für ca. ein halbes Jahr keine Milchprodukte, somit auch keine Schokolade... essen und es hat ziemlich gut geklappt mit dem Erklären. er war da aber auch erst drei Jahre alt. Denke, denn meisten Kids kann man auch erklären, was sie warum nun nicht dürfen.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 11.05.2011
11 Antwort
@Krümelchen0402
klar kann man es erklären...aber warum??? wenn es doch ohrenstöpsel gibt :-) mein großer hatte sie 1 jahr drin...wie soll ich ihm erklären das er mit 4 bzw fast 5 nur wie ein baby im schwimmbad planschen darf? und das 1 jahr lang? er will rutschen , er will springen, tauchen...er ist "groß" alles andere ist "babykram" und er will nach 10 min heim :-) aber durch die stöpsel war er nicht gezwungen "baby" zu sein und konnte sein wasserspaß voll auskosten :-) warum also so kompliziert wenn es doch vioeeeel einfacher geht ;-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 11.05.2011
12 Antwort
@Maxi2506
wie geschrieben, kommt immer darauf an wie aktiv das Kind ist. Finde es ja super, wenn ihr mit den Stöpseln so gut klar kommt. aber um mal kurz auf die Fragenstellerin zurück zu kommen, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein 12 Monate altes Kind taucht, vom Beckenrand springt und ins Wasser rutscht.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 11.05.2011
13 Antwort
@Krümelchen0402
mein kleiner ist eine wasserratte...er hat auch mit 12 monaten schon das vergnügen die oberfläche des wassers von unten zu sehen...wie gesagt...er war sofort wieder oben da ich daneben war...aber es hätte gereicht :-) ich sage...lieber einmal zuviel stöpsel im ohr als einmal zu wenig...muß aber jeder selbst entscheiden :-) darf ich dich fragen warum du so gegen die stöpsel bist? denn das ist aus deinen antworten zu schließen :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 11.05.2011
14 Antwort
@Maxi2506
ich bin nicht grundsätzlich dagegen, sondern bin nur nach einem Gespräch mit/ Aufklärung durch unserem HNO-Arzt zum entschluss gekommen, dass sie für uns überflüssig sind.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 11.05.2011
15 Antwort
@Krümelchen0402
ok :-) ich dachte nur weil du mit dem argument des erklärens kamst...keiner würde den schweren weg bei einem 4-5 jährigem kind machen wenn er nicht generell gegen die stöpsel wäre :-) ps...unser hno sagt auch bei duschen/baden vorsicht...stöpsel beim schwimmen immer an...besser noch.. gar nicht schwimmen gehen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 11.05.2011
16 Antwort
@Maxi2506
tja, so gibt wohl jeder arzt seine Meinung/ Einschätzung an seine Patienten weiter. unserer sagte eben, dass ausser tauchen... alles erlaubt und ungefährlich ist, und darum handhaben wir das auch so. und bis jetzt passt eben alles. Ist wohl
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 12.05.2011
17 Antwort
@Krümelchen0402
ist halt so...10 ärzte...10 verschiedene antworten :-) jeder vertraut natürlich seinem arzt...das ist auch gut so :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 12.05.2011
18 Antwort
@Maxi2506
ja irgend wem muss man ja wohl glauben schenken. so, wünsch dir jetzt eine gute Nacht. muss ins bett, damit ich morgen/heute wieder fit bin für eine neue Runde mit meinem großen.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 12.05.2011
19 Antwort
@Krümelchen0402
wünsche dir eine schöne nacht...schlafe gut bye :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 12.05.2011
20 Antwort
@ Krümelchen0402
Mein HNO Arzt meinte sogar, dass es auch ums Spritzwasser geht nicht nur ums tauchen. Unser kleiner ist sehr aktiv im Wasser. Geht auch gerne mal mit dem Kopf unter Wasser. Es ist einfacher sicherer mit den Stöpseln.
Schnulliene
Schnulliene | 12.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Ohrenschmerzen trotz paukenröhrchen
12.06.2013 | 5 Antworten
paukenröhrchen op, blutiges ohr,
28.03.2012 | 10 Antworten
paukenröhrchen nr3 ist das och normal?
20.01.2012 | 13 Antworten
schwimmen mit paukenröhrchen
20.02.2011 | 10 Antworten
Wasser und Paukenröhrchen?
08.10.2010 | 3 Antworten
zum vierten mal paukenröhrchen?
08.06.2010 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading