Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?

Sonny123
Sonny123
29.04.2011 | 22 Antworten
Hallo Ihr Lieben Mamis,
Die Ärzte empfehlen ja heutzutage das man die Kleinen mit 8 Wochen impfen lassen soll! Jetzt bin ich hin und her gerissen und weiß nicht ob ich meinen Kleinen, er ist morgen 9 Wochen alt, schon impfen lassen soll! Er ist doch noch so klein. Und sein Körper soll so viele Impfstoffe verarbeiten!!! Einige Mütter sagen sie würden nicht so früh impfen, andere sagen ich lass es machen. Die Ärzte wissen schon was sie tun! Ich weiß nicht!!!! Wann habt ihr eure Mäuse impfen lassen und wie steht ihr dazu? Meine Hebi sagt auch sie ist nicht dafür und nicht dagegen. Das müsste jeder selber entscheiden, aber ich soll bedenken das der Kleine Körper dann viel zu verarbeiten hat!
Ich freu mich auf eure Antworten!!

Sonny123
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
ich habe meine
sehr früh schon impfen lassen ... man kann sowas auch garnet mehr mit früher vergleichen! punkt die ganzen inhaltsstoffe werden zich mal getestet... selbst meine motte hatte damals bei der 2 impfung nen impfkrampf bekommen wo die kinderärztin aber sofort wusste was zu tun is... selbst mein klein zwerg habe ich schon die erste mit 7 1/2 wochen impfen lassen... er und auch meine große haben die impfung gut weggesteckt. kein fieber, kein rumgemautze rein garnüx als wäre nüx passiert... bei der 6 fach impfung war meiner aber dann doch etwas mehr müde aber er schlief da nur viel mehr auch net... also warum net? am ende musst du eh entscheiden was gut is :-) nur ich sag mir wenn meine kinder was haben kann ich sagen ich habe vorgebeugt wie ich nur konnte ^^ brauch mir anschließend keine vorwürfe machen
wonny1980
wonny1980 | 29.04.2011
21 Antwort
wurde meiner auch
mit 9 wochen
larajoy666
larajoy666 | 29.04.2011
20 Antwort
Du
solltest dein Kind nach Plan impfen lassen. Der Zeitpunkt ist optimal, in dieser Hinsicht wurde lange genug geforscht. Es passiert nur sehr sehr selten etwas und die normalen Impfreaktionen, die auftreten können, sind in ein bis drei Tagen überstanden. Mach dir nicht so viele Gedanken, dein Kind wird das besser wegstecken, als du meinst. Die Folgen einer Erkrankung bei einem ungeimpften Kind sind viel schlimmer, als wenn du impfen lässt und dein Kind davon eventuell einen Abend ein bisschen fiebert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
19 Antwort
wir haben auch immer so geimpft,
wie es im zeitplan stand - gab nie probleme ! werden es beim 2. kind auch wieder so machen. lg, mia
mama-mia82
mama-mia82 | 29.04.2011
18 Antwort
@Solo-Mami
okay dann habe ich die frage falsch verstanden. na ja wir haben unseren auch gegen rotavieren impfen lassen lg
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 29.04.2011
17 Antwort
also.
ich habe ihn auch mit 8wochen impfen lassen. 1. der arzt weiß schon was er tut. 2. es ist nur fürs beste. 3. lieber einen kleinen picks und man schützt sich vor krankheiten etc. also ich würde lieber mein kind impfen lassen bevor es ne ernsthafte krankheit bekommt. aber jeder muss es selber wissen. hatte vor kurzem was dadrüber im internet gelesen. und es soll ja wohl angeblich schon an körperverletztung dringen, wenn man sein kind nicht impfen lässt.. es gibt immer pro und contra gegen impfen jeder muss es selber wissen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
16 Antwort
@KaiLeonsMom
nun, an Kinderkrankheiten sirbt es sich nicht so schnell - es ist nur ungemein anstrengend für einen kleinen Körper, was sich durch eine Impfung verhindern läst. Und sie fragt ja auch nach dem Impfzeitraum und nicht ob oder ob gar nicht ;O) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.04.2011
15 Antwort
also wir haben unseren impfen lassen
und er hat es gut vertragen. lieber impfen als das er dann krank wird und stirbt. also ich bin froh das wir es gemacht haben. aber das musst du selber wissen. entscheide mit deinem herzen und überlege was dir lieber ist. ein kurzer picks oder krank . lg KaiLeonsMom
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 29.04.2011
14 Antwort
huhu
meine maus würde mit ca 4mo erst geimpft hab mich an den rat meiner KA gehalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
13 Antwort
Bei Impfungen hab ich immer auf meinen Kia gehört
gab nie Probleme ich vertrau ihm voll und ganz
Kiara66
Kiara66 | 29.04.2011
12 Antwort
....
meine wurde auch zu den regulären zeiten geimpft wies der arzt empfohlen hatte und wir hatten null probleme..
gina87
gina87 | 29.04.2011
11 Antwort
...
Ich hab den Großen bei der U4 impfen lassen wie alt er da genau war weiß ich nicht mehr. Er hatte keine probleme werde es jetzt wieder so machen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
10 Antwort
übrigens
er ist heute 17 monate und hat bis jetzt auf keine einzige impfung reagiert weder damals mit 10 wochen noch mit einen jahr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
9 Antwort
hi
elias wurde auch so früh geimpft. lieber den impfstopp verabreiten als die krankheit oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
8 Antwort
meinen Grossen hab ich auch so früh impfen lassen
und er hatte böse zu kämpfen... Fieber, Erbrechen usw... die beiden Kleineren habe ich erst mit einem halben Jahr impfen lassen und sie haben es gut weggesteckt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
7 Antwort
re
unbedingt , besser wie wenn er nacher an eines der geimpften dinge erkrankt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
6 Antwort
also
wir haben das auch gemacht und meine maus hat nie darauf schlecht reagiert.
sabrinaSR
sabrinaSR | 29.04.2011
5 Antwort
..
Ich habs auch so machen lassen wie die Ärzte raten, also recht Früh. es gab keine Probleme! LG
Easydog
Easydog | 29.04.2011
4 Antwort
Impfungen sollten gewissenhaft durchgeführt werden
Viele Infektionskrankheiten, Keuchhusten beispielsweise, sind besonders für Babys gefährlich. Deshalb versuchen die meisten Ärzte auf Anraten der STIKO, Kinder möglichst früh gegen diese Krankheiten zu impfen. Oft sind mehrere Impfdurchgänge nötig, bis das Kind den vollen und möglichst dauerhaften Schutz erreicht hat. Die angegebenen Termine richten sich nach dem Mindestabstand zwischen den einzelnen Impfungen, die der Körper benötigt, um einen Immunschutz aufzubauen. Außerdem legt die STIKO Eltern nahe, auf mittlerweile gut verträgliche Kombinationsimpfstoffe zurückzugreifen, um so die Zahl der Injektionen und die Menge möglicherweise reizender Inhaltsstoffe geringzuhalten. Besprich das also am besten mit Deinem Kinderarzt inwieweit ihr den Impftermin nach hinten verschieben könnt. Bei meiner ersten Tochter habe ich mich penibel an den Plan gehalten, bei meiner zweiten Tochter hab ich alles ein bisschen nach hinten verlagert - beide Varianten waren für die Kinder OK und es gab keine großen Nebenwirkungen oder gar Probleme LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.04.2011
3 Antwort
...
meine waren beide knapp 3 monate als sie geimpft worden, haben es gut verkraftet also kein fieber oder so
janag27184
janag27184 | 29.04.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Impfen - trotz Husten und Schnupfen?
07.08.2012 | 4 Antworten
wie viel trinken eure kleinen 4 wochen
22.03.2010 | 2 Antworten
Nach Impfen Spazieren gehen?
18.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading