wo ich gerade zäpfchen lese

Yvi88
Yvi88
07.01.2011 | 11 Antworten
Guten Abend zusammen,

hab da mal ne Frage :-) uns zwar, wann gebt ihr euren Mäusen ein Zäpfchen? Habe mich die Tage mit meiner Mutter und meiner Schwester in den Haaren gehabt .. Unsere Maus ist zur Zeit sehr quakig und manchmal ist sie dann so übermüdet, dass ich sie kaum ruhig bekomme .. Meistens gehts dann in den Kinderwagen und dann eine Runde spazieren .. Meistens schläft sie ein, aber so wie heute hat es leider auch nicht geklappt .. Sie hat zwei Stunden bitterlich geweint ..

Meine Ma und meine Schwester sind dann der Meinung, dass ich ihr einfach ein Zäfchen geben soll .. Ich frage mich dann nur warum? Denn sie hat weder schmerzen noch Fieber .. Sie ist einfach nur hunde müde .. Ich kann ihr ja nicht bei jedem quengeln oder rumstänkern nen Zäpfchen verpassen .. Nur weil ich kein Bock habe meine Maus zu beruhigen? Und ich denke nicht, dass ein Zäpfchen da hilft .. Denn sie hat ja keine schmerzen :-)

Auch hatten wir die Diskussion, dass unsere Maus über die Feiertage so schlimmen Husten hatte .. Sie hatte auch ganz dolle Halsweh .. Meine schwester meinte der Notdienst hätte ihr man Antibiothika verschreiben sollen .. Wir bekamen aber "nur" hustensaft. War für mich total in ordnung .. Denn sie ist ja auch erst 10 Monate alt .. Meine schwester meinte, dass sie noch nic richtig krank war und ja noch nie Antibniothika hatte, hätten die ihr das man geben sollen ..

Ist doch alles blödsinn, warum was verschreiben, wenns nicht unbedingt nötig ist?

Wie seht ihr das? Wann haben eure das erste mal Antibiothika bekommen und wie ist das mit den Zäpfchen?

Schönen abend euch noch!

LG
Yvonne
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
an alle
danke :-) dann bin ich ja nun beruhigt und kann mich mit gutem gewissen gegen die beiden durchsetzen *g* schönen abend wünsch ich euch noch!
Yvi88
Yvi88 | 07.01.2011
10 Antwort
seh
das genauso wie du auch :-) meine große dauerkrank von geburt an sie hat schon mit 1 1/2 mon. das erste anti bekommen müssen mein kleiner hingegen schon über 1 jahr und kern gesund :-) zäpfchen gebe ich meine mäuse aber ab 38 grad soll ich denen scho eins geben... da meine große an fieberkrämpfen leidet so soll der kleine auch eins kriegen bei der gradzahl...
wonny1980
wonny1980 | 07.01.2011
9 Antwort
Hallo!
Meine Kleine ist auch 10 Monate alt. Also ich bin da ganz deiner Meinung. Warum ein Zäpfchen geben, wenn sie nichts hat? Meine kleine ist auch ständig am quengeln. Aber es kommen auch die Zähne. Ich gebe ihr da auch kein Zäpfchen. Und Husten hat sie auch ständig, aber warum Antibiotika? Ich lasse mir immer die Prospan Hustenzäpfchen verschreiben. Die sind pflanzlich und lösen prima den Husten. lg
Silvana-07
Silvana-07 | 07.01.2011
8 Antwort
@sekerbabe
so seh ich das auch... ich habe auch erst alles versucht, bevr ich überhaupt mit ihr zum arzt gegangen bin.. aber am 31 hatte sie dann keine stimme mehr, fieber und wanur noch am quälen... da sind wir dann doch zum arzt... und der hustensaft war auch noch auf pflanzlicher basis...
Yvi88
Yvi88 | 07.01.2011
7 Antwort
ich seh es komplett wie du
Zäpfchen gibt man bei Fieber oder Schmerzen und NICHT bei Übermüdung Und meine Kleine hat seit fast 3 Jahren ständig . Sie mußte noch nie Antibiotika nehmen und das is auch gut so Ich selbst mußte als Kind bei jeder Kleinigkeit Antibiotika nehmen und mein Körper hat irgendwann gar nich mehr drauf reagiert.... war dann wochenlang richtig heftig krank, weil einfach nix mehr angeschlagen hat. Viel hilft nich immer viel Laß dir nich reinreden und zieh dein Ding durch.... du machst das schon genau richtig so!!!
sinead1976
sinead1976 | 07.01.2011
6 Antwort
Bei Husten gibt man normal
auch kein Antibiotika und wenn die Halzschmerzen keine eitrige Angina waren auch nicht- Antibiotika wirlich nur, wenn es nicht anders geht. Bei ner Mittelohrentzündung oder Nebenhöhlenentzündung hat Jonah Antibiotika genommen. Zäpfchen gebe ich nur bei Schmerzen oder richtigem Fieber, so ab 39 Grad. Beim Zahnen nehme ich Virbucolzäpfchen, die sind homöopathisch. Aber du liegst mit deiner Einstellung vollkommen richtig....
JonahElia
JonahElia | 07.01.2011
5 Antwort
meine mit 3 wochen
das erste mal, sie hatte eine blasenentzündung.das erste lebensjahr hat sie bestimmt 5 mal eins bekommen, weil sie laufend eine bronchitis hatte. aber aus spaß gibt man das bestimmt nicht seinem kind und bei ein bischen husten auch nicht! und zu dem zäpfchen, wenn dein kind schmerzen oder fieber hat, macht es sinn.sonst natürlich nicht.....
florabini
florabini | 07.01.2011
4 Antwort
hallo meine hat mit ich glaub 11 monaten
das erste mal antibiotika gehabt weil sie ne eiterige mandelentzündung hatte. Ich bin da ganz deiner meinung ich geb meiner kleinen auch nicht immer gleich was. Sogar bei fieber warte ich immer etwas ab weil mir mal gesagt worden ist das der körper das fieber braucht um die vieren zu töten. Und solang meine maus schlafen kann und es ihr so dementsprechend gut geht geb ich ihr auch nicht gleich ein zäpfchen. Ich hab in meinem leben schon sehr viel antibiotika nehmen müssen. Und jetzt hab ich mittlerweile aufeinmal ne penezelin allergie und auch nicht jedes hilft. Sind immer nur bestimmte die bei mir helfen. deswegen versuch ich auch immer drum rum zu kommen.
Young_mami20
Young_mami20 | 07.01.2011
3 Antwort
Puhhh,
Medizin immer nur dann wenns nötig ist. Vorallem mit Antibiotika sollte man nicht herumexperimentieren. Hustensaft geht voll o.k. Antibiotikas sind für bakterielle Sachen gut und nicht für Halsentzündungen. Deine Family sollte sich vorher im Internet oder beim nem Arzt informieren ehe solche Parolen losgelassen werden. Kenne auch solche "Spezialisten". Einfach weg hören oder an nen Fachmann verweisen. ....
sekerbabe
sekerbabe | 07.01.2011
2 Antwort
hi
bin voll deiner meinung. was das quängeln angeht kann ich dir chamomilla globuli empfehlen die helfen sanft runterkommen. paracetamol zäpfchen und co sind für schmerzen und fieber und sonst gar nichts. antibiotika hilft nur bei bakterieller infektion und das meiste sind viren ausserdem dauert ne erkältung mit medis genauso lange wie ohne und ich bin der meinung solang es nur ne einfache erkältung ist reicht es vollkommen die symptome zu lindern und dem körper die chance zu lassen abwehrkräfte aufzubauen. also frei nach den ärzten lass die leute reden und vertrau weiter auf dein bauchgefühl.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
1 Antwort
.......
Wir haben unseren mal beruhigungszäpfchen gegeben als sie 2 Zähne auf einmal kamen und sie 2 Tage fast nix geschlafen hat und wir auch nich. Fieber Zäpfchen geben wir ab 38, 5 Grad und auch nur nachts.
maeusel21
maeusel21 | 07.01.2011

ERFAHRE MEHR:

rectodelt 100 zäpfchen
23.04.2011 | 8 Antworten
zäpfchen gegen schmerzen beim zahnen?
22.02.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading