Zustände in Kinderkliniken

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.07.2010 | 16 Antworten
Hallo,

ich war gestern mit meinen kleinen Sohn in der Kinderklinik, eigentlich wollten Sie ihn zur beobachtungdrin behalten, aber die Zustände die in der Kinderklinik herrschen, waren nicht okay, ich hätte sehen müssen, wo ich mein klappbett aufbaue, hätte nicht neben meinen sohn geschlkafen, wäre mit einen neugeboreren kind auf den zimmer gewesen, aund betten muss man auch selber beziehen, möglichkeiten zum wickeln gibt es nicht, hygiene ganz zu schweigen, jeder sollte sein geschirr selber qabaschen, war geschockt und habe mich dann selber entlassen, hab dann mit meiner freundin gesprochen die vor kurzen mit ihrer tochter auch in einer anderen klinik war und auch schon mehrmals in der klinik ar und meinte das wäre in jeder kinderklinik so, stimmt das, wenn ja hoffe ich das ich nie in so eine klinik muss, weil das sind keine zustände, freue mich über antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@anke25
ja der arzt meinte sie wollen usn nur beweisen das alles in ordnung ist, also von daher noch keine not situation
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.07.2010
15 Antwort
ne kenn ich nicht
also ich war mit meiner maus damals auch im ner kinderklinik und ich kann nur von guten reden ich musste da nichts machen und wir wurden auch wunderbar behandelt und ich war dazu auch noch im 7monat schwanger gewesen mit meinen sohn ich durfte auch neben meiner kleinen schlafen alles vielleicht solltest du dich nach ein andreen kh umschauen aber wieso solltest du dne da bleiben umsonst sagen die das ja nicht
anke25
anke25 | 29.07.2010
14 Antwort
Welche Kinderkliniken meint ihr denn???
Wir müssen nach Fulda ins Städtische Klinikum zur Kinderklinik...die haben jetzt auch ein Mutter-Kind-Haus und die Kinderklinik ist neu gemacht worden....wir finden die Klinik in Ordnung, das Essen könnte besser sein aber sonst....super
Alyahleonie
Alyahleonie | 29.07.2010
13 Antwort
öffentlichkeit
also ich werde mich jetzt damit an die öffentlichkeit wenden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
12 Antwort
@kirsten2909
genau kann dir nur zustimmen, wir waren da 10 minuten und ich fühlte mich wie im knast und öllig hilflos , da wäre mein kleiner nicht gesund geworden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
11 Antwort
@magnolia81
ja das werde ich auch machen, weil das sind echt zustände das geht ja mal gar nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
10 Antwort
Hallo
unsere Kinderklinik erinnert mich immer an Berichte aus den 50ern. Die Schwestern sind sehr lieb und bemüht, allem gerecht zu werden, aber aufgrund von Sparmaßnahmen vollkommen unterbesetzt und dadurch eigentlich total überfordert. Es kommt zwar jeden Morgen eine Putzkolonne, aber wirklich sauber ist es danach nicht. Und sich beschweren bringt da nicht viel. Zumindest hat sich in der Zeit, in der wir dort waren nichts geändert auf einem Zimmer. Aber pro Zimmer gab es nur ein Zustellbett und das war dann so eine altes, quietschendes Gästebett. Alles in allem, keine Wohlfühlatmosphäre. Klar, es ist kein Hotel, aber wenn man sich wohlfühlt, dann wird man doch auch schneller gesund, oder nicht!?
kirsten2909
kirsten2909 | 29.07.2010
9 Antwort
@claudia1982
kommt auf den platz drauf an, bei uns sind es so ne art reisebett. kann zusammengeklappt werden aber es war bequem und ich konnte bei meiner maus bleiben. @liselsmama ich wurde nicht mal schief angeschaut, obwohl meine maus mit 12 wochen auf geburtsgewicht zurückgefallen wäre. kein wort von schuld, jugendamt oder sonstwas. eher das genaue gegenteil die haben mich getröstet und mir mut gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
8 Antwort
bei usn ist das nicht so
also betten direkt beim kind. in den zimmern sind wenn möglich gleich alte kinder zusammen ansonsten sind die stationen nach baby/kleinkind, kindergartenalter, grundschule und ab 5ter klasse aufgeteilt. geschirr ging ganz normal in die küche runter. in jemdem zimmer war wickelmöglichkeit und so ein badewaschbecken. am flur war dusche und toiletten für eltern. auch für die eltern gab es tee und kaffee und wasser umsonst. so der grobe rahmen. würd mich an deiner stelle schriftlich an den zuständigen träger wenden sprich stadt oder wie auch immer. wenn sich da nix tut dann an die zeitung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
7 Antwort
...
nee bei uns war es ganz und gar nicht so, kein selber beziehen, kein selbst abwaschen nichts, normal ist das jedenfalls nicht. und wenn es dann noch dreckig da ist prost mahlzeit würde da das gesundheitsamt mal hinschicken
Petra1977
Petra1977 | 29.07.2010
6 Antwort
Bei uns war´s nich ganz so, aber so ähnlich.
Ich war vor einpaar Wochen mit meinem Baby in der Kinderklinik, weil sie mir vom Sofa gerollt und mit dem Kopf auf dem Laminatboden gelandet is. Erstmal hat mich eine der Nachtschwestern ganz doof und voll abwärtend von oben bis unten angeglotzt, als sie erfuhr, warum ich mit der Kleinen kam. Naja ... jedenfalls bekamen wir ein Einzelzimmer. Louisa hatte ein Gitterbettchen und ich bekam eine Holzliege, die extrem unbequem aussah und quietschte, sobald man sich nur ein wenig bewegte. Sauber war es da und die andren Schwestern warn alle freundlich, aber so richtig wohl fühlte ich mich da nich. Aber ich war froh, Louisa erstmal in ärztlichen Händen war und nach 2 Tagen durften wir dann eh wieder Heim.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
5 Antwort
Es gibt wirklich
große Unterschiede. Wir sind mittlerweile privat versichert und darüber bin ich auch froh. Die Hygiene stimmt zwar bei uns, aber die Behandlung... naja... Kinder sind den Schwestern da irgendwie zuviel. Der krasse Unterschied war nach der Geburt zu merken... Unsere Kleine kam als Frühchen in der Uni KLinik zur Welt - super Betreuung, Hygiene war oberstes Gebot, die Eltern wurden aktiv mit einbezogen. Zum Schluß kam die Kleine in die Klinik in unseren Wohnort - da ging es nur noch ums Zunehmen vor der Entlassung... ich dachte ich komme zurück auf den Mond.... Schwestern mit Frühchen total überfordert, keinerlei Hilfe.... ne Katastrophe.
Frauke_660
Frauke_660 | 29.07.2010
4 Antwort
was
hat er eigentlich?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
3 Antwort
hallo hallo
wo ist das denn? sowas hab ich ja noch nie gehört. also soviel ich weiss, ist man in einem normalen krankenbett neben dem eigenen kind untergebracht . das sind ja zustände wie in der kriegszeit bei euch
claudi1982
claudi1982 | 29.07.2010
2 Antwort
also
wir waren schon ganz oft in der klinik gelegen und was du erzähltst hab ich noch nicht erlebt. klar mein bett musste ich selbst beziehen, ist ja auch kein hotel. jedes zimmer auf der station hatte einen wickeltisch mit desinfektionsmittel danach, keine mutter durfte ein anderes kind wickeln oder anlangen, man musste die schwester rufen wenn die mutter mal nicht da war. das man nicht immer mit gleichaltrigen auf zimmer ist liegt halt auch daran wie stark die station belegt ist, die stellen ja nicht die ganze station um nur weil ein neues kind kommt, die haben die hände sowieso schon voll mit arbeit, das du nicht genau neben ihm schlafen kannst liegt wohl auch daran, wie arg sie besetzt sind. wir hatten schon das pech und lagen mit drei kindern im zimmer und schon das glück und waren allein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010
1 Antwort
hallo
Also ich war auch schon zwei mal mit meiner Tochter in der Kinderklinik und bei uns ist es das ganze gegnteil da werden kinder mit gleichem alter zusammen gelegt und es ist dort sehr hygienisch und man kann in jedem zimmer das kind wickelt also ich hatte noch nie probleme und die Schwestern sind immer freundlich zu den kinder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading