Vigantoletten 500 I E von Merck Was meint Ihr?

-Vivere-
-Vivere-
12.06.2010 | 15 Antworten
Unsere kleine Maus ist nun 10 Tage alt und wir haben im Krankenhaus die Vigantoletten bekommen, die wir täglich geben sollen. Meine Hebi meinte allerdings das Sie die nicht genommen hat und Ihre Kiddis kerngesund sind. Ausserdem haben wir eine Dachwohnung und somit sehr viel Tageslicht, da würden wir die gar nicht brauchen, meinte Sie.

Was denkt Ihr?
Habt ihr die euren Kindern gegeben?

Weiß gar nicht mehr was ich machen soll, jeder sagt was anderes ..

Glg






Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
...
Bei meiner Großen habe ich sie gegeben, bis es wirklich heller wurde, bis in den Februar, und zwar eine jeden 2. Tag. Ich war zwar jeden Tag mit ihr draußen, aber sie hat nicht viel vom Tageslicht mitbekommen, weil sie komplett im Tragetuch eingewickelt war. Bei meiner Kleinen habe ich auf den Rat meiner Kinderärztin im 1. Winter Vit. D gegeben, wenn es trübe war. Es war ein ziemlich trüber Winter. Allerdings hatte ich ein Vit-D-Öl.
Backenzahn
Backenzahn | 12.06.2010
14 Antwort
@Heviane
Das hört sich sehr gut an. Danke für deine Hilfe. Dann komm ich wenigstens um die "Chemie" herum. ;-)
-Vivere-
-Vivere- | 12.06.2010
13 Antwort
@-Vivere-
Fein das ist doch toll. In den ersten drei Wochen brauchen Kinder das überhaupt nicht und dann kannst du ihr bezw. dir den Kalk geben. Eine schöne Wochenbettzeit für euch drei
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2010
12 Antwort
@Heviane
Ich bin in der glücklichen Situation dass ich stillen darf und auch mehr als genug Milch habe.
-Vivere-
-Vivere- | 12.06.2010
11 Antwort
@-Vivere-
Apo's Reformhäuser . Stillst du oder fütterst du Flasche? Flaschenkinder brauchen das gar nicht weil die Nahrung ebenfalls mit D angereichert ist. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2010
10 Antwort
@Heviane
Danke für die ausführliche Info. Gibts diesen Aufbaukalk nur in Apotheken oder auch in Drogerien???
-Vivere-
-Vivere- | 12.06.2010
9 Antwort
@sinseven:
das mit dem Fluor ist wissenschaftlich nachgewiesener Schwachsinn, Fluor wirkt ur DIREKT am Zahn, d.h. eine Gabe bevor Zähne da sind ist Quatsch, verursacht nur u.U. Blähungen... wenn dann Zähne da sind reicht es vollkommen aus, einmal am Tag mit ner Kinderzahncreme mit Fluorid zu putzen wenn man mag... aber in den Vigantoletten ist glaub ich gar kein Fluor, was du meinst sind die Fluoretten, oder? Eine Gabe von Vitamin D ist in unseren Breitenkreisen in Ordnung, ersetzt ca. eine halbe Stunde Tageslicht, also ein kleiner Spaziergang am Tag ;) in südlichen Ländern bekommen Kinder sowas nicht, die haben ja genug SOnne :) Also im Endeffekt muss es jeder selbst entscheiden, ob er es seinen Kindern gibt oder nicht und das geht Krankenkassen gar nix an, da kann man auch niemandem einen "Strick draus drehen" ;) allerliebste Glückwünsche zu eurem Zwergi! Eine schöne Kennenlernzeit!
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 12.06.2010
8 Antwort
Da du...
...ein Sommerkind hast, reicht 20 Min. Tageslich am Tag aus. Allerdings nicht hinter Glas sondern ungefiltert draußen. Bei Vitamin D Mangel sind die Kinder aufällig...sie schreien schrill, haben schweißnasse Hände und Fußsohlen und sind sehr schreckhaft. Du kannst, so du stillst, dich gut abdecken mit Weleda Aufbaukalk 1+2 Morgens und Abends eine Messerspitze schlucken und wenn sie noch 2 Wochen älter ist kannst du ihr das auch geben. Dieser Kalk macht keine Überdosierung wie sie bei Vigantoletten möglich ist. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2010
7 Antwort
ich wollte sie auch nicht
unbedingt geben, aber da ja darüber "Buch" geführt wird im U-Heft bekommt mein Sohn die auch weiterhin. Wer weiß was sich die Krankenkassen später mal einfallen lassen, wenn man sie nicht gegeben hat und das Kind an Rachitis erkrankt oder besonders unter Karies leidet. Nicht das er dann einen Nachteil hat. Da die Dosierung nicht so hoch ist bekommt er sie. Alles Gute zur Geburt und glg
sinseven
sinseven | 12.06.2010
6 Antwort
@kati2406 und zora88
Danke für Eure Glückwünsche!!! :-)
-Vivere-
-Vivere- | 12.06.2010
5 Antwort
...
uns hat man gesagt das winterbabys die umbedingt brauchen weil die sonne nicht so intensiv scheint. vertragen hat meine tochter die allerdings nicht und ich nehm jetzt dekristol. regelmäßig bekommt sie die aber auch nicht mehr. in der anfangsmilch ist schon vit d zugesetzt und da find ich das auch zu viel jeden tag. bei stillkindern würd ich es schon regelmäßig geben. meine eltern meinten auch das wir ohne das zeug groß geworden sind...aber naja...muss man am ende selbst entscheiden
pelie87
pelie87 | 12.06.2010
4 Antwort
....
Aso, und natürlich auch mein herzlichsten Glückwunsch zu eurem Zwerg und genießt die Zeit.... :D
zora88
zora88 | 12.06.2010
3 Antwort
....
Also meine kam im Mai, also schon viel Sonne, da habe ich sie ihr noch nicht gegeben, jetzt in der Herbst und Winterzeit schon, nun gebe ich sie ihr auch nicht mehr. Werde dann auch erst wieder, wenn das Wetter schlechter wird, also auch wieder im Herbst anfangen ihr die zu geben. Sie isst auch schon Joghurt und bekommt so noch eine menge Vitamin D, über den natürlichen Weg.... LG ;)
zora88
zora88 | 12.06.2010
2 Antwort
hey ich gratuliere
zur geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2010
1 Antwort
...
Meinem großen hab ich es die erste zeit gegeben, den anderen aber nicht mehr..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Meint ihr das es ausreicht?
24.10.2015 | 2 Antworten
Impfen mit 8 Wochen! Was meint ihr dazu?
29.04.2011 | 22 Antworten
vigantoletten tabletten
13.04.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading