mensch ich bin ständig so verunsichert!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.04.2010 | 5 Antworten
also folgendes meine süsse 7, 5m isst echt super mag aber keine milchbrei!sie wird nur noch 1mal morgens um 7uhr gestillt sonst isst sie brei und trinkt saft!jetzt meine frage riecht das 1mal stillen wirklich aus was bezüglich den vitaminbedarf entspricht das meine süsse mit 7, 5m haben soll? so sieht der ablauf mit dem essen aus:7uhr wird sie gestillt!10uhr etwas obst mit getreide und saft!14uhr gemüsefleischbrei und etwas obst oder ein fruchtzwerg und evtl. saft!16uhr etwas obstmouse!20uhr gemüsefleichbrei und etwas obst oder fruchtzwerg!naja milchbrei mag sie überhaupt nicht alles schon versucht!sonst habe ich sie meist um 23uhr noch gestillt doch das ist auch nicht mehr!meint ihr sie bekommt alle wichtigen vitamine so?lgkerstin!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Das passt doch
sei doch net immer so unsicher :-( Alessia bekommt immerhin mehr an obst oder gemüse als Mia. ich schreib dir nochmal wie es bei uns is: Frühs: Dinkelmilchbrei mit Obstgemischt ca. 100-120 g Mittags: entweder a gemüsegläschen oder was von uns ca. 100-150 g Nachmittags: entweder 50 - 100 g Obst oder a halbes toast oder gar nix, je nachdem wieviel sie mittags gegessen hat Abends: Vollkorn Keksbrei ca- 100 g Vorm bettgehen: stillen, mal mehr mal weniger und am tag trinkt sie eben 100-200 ml Fencheltee
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2010
4 Antwort
Ausgewogene Ernährung
mit viel Gemüse und ausreichend Fleisch ist wichtig. Das hat aber gar nichts mit der Menge an Milchprodukten zu tun. Vitamine findest du auch ausreichend im Fleisch und in Gemüse und Obst. Kalzium ist zum Beispiel viel in Broccoli und in Möhren. In vielen Gegenden der Welt nehmen die Kinder nach dem Abstillen gar keine Milchprodukte mehr zu sich, weil sie sie nicht vertragen. Und diese Kinder bekommen auch genügend Vitamine und Spurenelemente. Wir brauchen im Grunde genommen keine Milch, wir haben es dem Darm in Europa nur anerzogen, dass wir sie vertragen. Also mach dir keine Gedanken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2010
3 Antwort
Hallo!
Ich denke, dass das vollkommen ausreicht! Sophia trinkt zur Zeit auch nur mehr eine Flasche und das abends und da lässt sie wegen dem Zahnen oft 50-100ml übrig und Milchbrei hat sie nie wirklich wollen. Gerade weil die Flaschenernährung bzw. das Stillen wegen dem höheren Energiebedarf dann nicht mehr ausreicht soll man ja ab dem 6.Monat mit Beikost beginnen, das passt auf jeden Fall so! Aber statt Fruchtzwerg würd ich eher ein Jogurt-Frucht-Gläschen geben, die Fruchtzwerge finde ich schmecken so künstlich, weiß nicht ob die schon so gut sind, hab von denen nie soviel gehalten. Eigentlich kannst ja schon normales Jogurt mit Obstmus probieren! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2010
2 Antwort
oh je,
jetzt hab ich fast schon ein schlechtes gewissen. mein kleiner ist 8 monate und bekommt nicht "so viel". Also er wird um 7 uhr gestillt, isst um 12 uhr gemüsefleischbrei, bekommt dann nochmal so um 15 uhr obst und um 19 uhr milch- ODER getreidebrei mit obst evtl. nur ein fläschchen. und trinken tut er nur wasser. also ich würde mir an deiner stelle keine sorgen machen. ich denke nicht dass milchbrei so wichtig ist. würde es immer wieder versuchen und wenn sie es braucht wird sie es auch nehmen.
pasnic
pasnic | 25.04.2010
1 Antwort
Das reicht an
vitaminen und nährstoffen völlig aus. Aber bekommt dein baby wirklich schon einen "fruchtzwerg"?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Ständig frühe Fehlgeburt
11.12.2017 | 23 Antworten
Bin am verzweifeln. ständig krank.
18.05.2015 | 4 Antworten
ständig lippen ablecken.
18.10.2012 | 3 Antworten
Baby 4 1/2 Monate ständig müde
24.11.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading