6-fach impfung oder besser einzelimpfungen

sabuba
sabuba
02.04.2010 | 8 Antworten
mein sohn carlos gabriel ist jetzt fast 4 monate alt und ich habe mich nochimmer nicht entschlossen ihn zu impfen.irgendetwas straeubt sich in mir wenn ich an diesen 6 -fach impfstoff denke. ich selbst habe vor 2 jahren so eine impfung machen lassen muessen weil ich in den amazonas gereist bin und das hat mich ganz schoen umgeworfen.
ich wollte also eine 3- fach impfung machen lassen oder eben 2-fach plus einzel impfungen aber dann habe ich erfahren , dass diese impfstoffe quecksilber und formaldehyde anthalten. tja jetzt ist guter rat teuer und keiner will mir so recht auskunft geben.ich hoere nur immer ich solle mich nicht beunruhigen und doch endlich mein kind zum impfen bringen und stehe als verantwortungsvolle mutter da.
aber so ein kleines wesen dass voller gesundheit ist mit so vielen keimen zu bombardieren auf einmal erscheint mir nicht logisch. da versuche ich alles so natuerlich wie moeglich zu halten , benutze stoff windeln um allergien zu vermeiden , stille voll .. und dan soll ich eine 6-fach impfung machen die sauviele allergien und andere nebenwirkungn und auch dauerschaeden hinterlassen koennen?
mein kinderarzt aeussert sich auch nicht zudem lebe ich im norden von rom und hier in italien fragen eh ie wenigsten mal nach warum man was macht.sind also wenig kritisch.und nochdazu impft man im gesundheitsamt und nicht beim kinderarzt!
also vertrauen gleich NULL !
WER KANN MIR WEITER HELFEN?
vielen Dank
sabine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
möchte dazu noch sagen, dass ja die Krankheiten, gegen die die 6-fach-Impfung gerichtet ist, ja nur WEGEN der Impfung ausgerottet werden konnten - Keuchhusten, Diphterie, Tetanus, Polio, dann eben neu dazugekommen Hep B und Haemophilus influenzae, weil die Erkrankten immer mehr werden und sie hat mir trotzdem zu den meisten Impfungen geraten, die es laut Impfplan bei uns in Ö gibt, sie ratet das einem nicht nur, weil sie die Firmen unterstützt sondern macht sich selbst auch gerne schlau... lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2010
7 Antwort
Hallo!
Meine Maus hat letztens ihre erste 6-fach-Impfung bekommen, und sie hatte gar keine Impfreaktionen, meine KÄ gibt aber vor jeder Impfung homöopathische Globuli wegen der Impfreaktionen. Kannst du dir den Impfstoff nicht aus D schicken lassen? Das sind doch fix fertige Einmalspritzen mit dem Impfstoff? Bei uns in Österreich gibts die rezeptfrei in der Apotheke, wenns sein sollte, kann ich mein Kind auch selbst impfen , wenn ich mit der Hygiene meiner KÄ nicht zufrieden wäre, ich impfe immer alle Familienmitglieder selbst. Bei uns gabs voriges Jahr auch einen unerkannten Meningitis-Fall wo ein 2-jähriger gestorben ist, weil er keine typischen Symptome hatte und das war gerade am heiligen Abend, also mir ist impfen schon wichtig, ich denke das Risiko von Folgeschäden ist geringer als die Gefahr, das die Kinder daran erkranken. Kommt auch immer darauf an, wie lange es die Impfung schon gibt und ob es Langzeitstudien gibt oder nicht. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2010
6 Antwort
na
vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit in Deutschland impfen zu lassen? Ansonsten schau Dir die Hygiene gut an. Das sind doch auch Fertigspritzen und schau, wie sie desinfizieren... Eben ein bisschen Vertrauen muss man haben. Und ich glaube im Ausland ist das noch schwieriger als daheim...
nightnurse
nightnurse | 02.04.2010
5 Antwort
@nightnurse
..ja genau..ich bin auch im medizin sektor taetig. vielleicht faellt es uns besonders schwer weil wir eben wissen was da so ablaufen kann und zudem vertrau ich halt den italienischen einrichtungen nicht besonders!!!aber hier gab es eben in letzter zeit vereinzelt meningitis faelle und wenn die dann nicht erkannt werden dann isses vielleicht doch besser geimpft zu sein. danke fuer deine antwort sabine
sabuba
sabuba | 02.04.2010
4 Antwort
...
wir haben die 6-fach impfung gemacht als mika 2 monate, 3 monate und 4 monate alt war. er hat sie super vertragen nichtmal fieber gehabt! ich fand es schon wichtig das er geschützt ist... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2010
3 Antwort
und weiter gehts...
und er hat die Impfung super vertragen! Er hatte kein Fieber, hat nur ein paar Stunden etwas "knauig" getan, aber mit Mamis Brust und viel kuscheln war alles super! Denk in Ruhe darüber nach... ;-) lg
nightnurse
nightnurse | 02.04.2010
2 Antwort
Hallo Sabine
Ich kann Dich gut verstehen. Mein Sohn ist jetzt knapp 7 Monate alt. Ich arbeite in der Anästhesiepflege und bin von daher medizinisch sehr angehaucht. Als es aber ans impfen von Sohnemann ging hatte ich auch gewaltig Angst. Meiner Meinung nach bringt diese 6- fach Impfung mehr nutzen als das sie schadet. Aber klar, der Gedanke steht: was ist wenn eine Nebenwirkung auftritt und dann gerade bei meinem Kind??!! Aber genauso stehst Du da, wenn es plötzlich an irgendetwas schwer erkrankt, was man mit einer simplen Impfung hätte vermeiden können. Man darf auch nicht vergessen, dass viele Krankheiten nur noch selten auftreten, weil eben so viele dagegen geimpft sind. In den Niederlanden hat man mal so ein Projekt gemacht und nicht mehr geimpft gegen Krankheiten, die ausgerottet schienen, aber prompt sind wieder Fälle davon aufgetreten. Ja und ich weiss nicht, wie das in Italien ist?! Auf jeden Fall habe ich meinen Kleinen 6- fach impfen lassen.
nightnurse
nightnurse | 02.04.2010
1 Antwort
..
Mein Sohn hat die 6 fach Imfpung bekommen. Und er ist kerngesund. Meine Tochter bekam vor 4 jahren ebenfalls die 6 fach Imfpung und hat keine Fogleschäden oder Allergien.
JACQUI85
JACQUI85 | 02.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Abszess nach 6-fach Impfung
29.09.2014 | 12 Antworten
Habe 4-fach Impfung bekommen-aua
18.09.2011 | 2 Antworten
Fiebersaft oder Paracetamol-Zäpfchen?
03.05.2011 | 12 Antworten
fieber nach 6-fach impfung,
19.08.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading