Koliken

stolze2fachmama
stolze2fachmama
27.03.2010 | 13 Antworten
Ich glaube mein Sohn( heute 4 Wochen alt) hat doch die dreimonatskoliken.
Seit 2 Wochen hat er jeden Tag und nachts starke Blähungen und ich denke auch Bauchschmerzen. Seit 2 Wochen schlafe ich nachts nur 3-4 Stunden was sehr schwierig ist, aber mein kleiner tut mir sehr leid. Ich dachte er hätte nur mal so Blähungen aber seit 2 Wochen jeden Tag und jede Nacht.Tags geht das noch aber nachts schreit er die ganze Nacht durch. Ich gebe ihm Sab Simplex ein Kirschkernkisen und mache Bauchmassage. Aber irgednwie wird das von Tag zu Tag schlimmer :-(
Was macht ihr bei euren kleinen in der Situation?
Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
hipp milch
Also zu der Hipp milch wollte ich nur mal sagen das ich es meinem sohn von geburt an gegeben habe und er wurde auch größer. Und nur mal zu der Umsellerei der milch, das ist nicht gut denn das verursacht noch schlimmeres bauchweh also lieber vorher erkundigen und dann schreiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2010
12 Antwort
@stolze2fachmama
Ach und da du ihm ja Fläschen gibst, geb deinem Kind bevor es die Nahrung bekommt, 5ml Fencheltee oder Buachwohlfühltee, das soll auch helfen. Und was ich noch sagen muß die Hipp Milchnahrung ist von allen Produkten am schlechtesten abgeschnitten, evtl. würde ich die Marke langsam wechsel und dann nicht 1er sondern Pre geben. von Humana gibt es extra Nahrung gegen Koliken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
11 Antwort
Geh doch mal
zum ostehopaten:) vielleicht hilft das ja was-
Jessy
Jessy | 27.03.2010
10 Antwort
Am besten läßt du dir mal von deiner Hebi auch zeigen was es alles für trage und Pupshilfe
Griffe gibt, die dafür sorgen das die Pupse sich besser lösen und du ihm beim pupsen helfen kannst. Wie zum beispiel mit dem Lotusgriff. Meine hatte das uns direkt gezeigt als wir nach Hause gekommen sind wie das alles funktioniert. Wobei wir die Griffe nicht wirklich brauchen, da meine Maus keine Koliken hat und im pupsen echt weltmeister ist, ohne ihr Gesicht zu verziehen drückt sie manch mal so ein oder anderen Pups raus in einer lautstärke wo wir uns echt manch mal schlapp lachen können und uns fragen kommt das echt aus ihrem PO. Naja und was du auch zur Entspannung machen könntest ist vor dem Schlafen gehen baden. Da ist meine danach auch immer super entspannt und kann gut schlafen. Hoffe für dich das es bald vorbei ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
9 Antwort
Wiebe22
Danke werde das mal ausprobieren
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 27.03.2010
8 Antwort
bauchweh
Hallo also wir haben alles ausprobiert sab simplex, lefax windsalbe und kümmelzäpfchen und bei uns hat garncihts aber auch überhaupt nichts geholfen wir haben uns dann aus der apotheke Globulies gekauft die heißen lycopodium d12 die gibt man 5 stunden bevor die kurzen bauchweh bekommen und wir hatten dan keine probleme mehr mit unserm kurzen also die helfen wirklich sehr sehr gut hätte ich auch nicht gedacht lg
Wiebi22
Wiebi22 | 27.03.2010
7 Antwort
...
Ich habe auch die Windsalbe...klappt bei uns eigentlich ganz gut. Einfach im Uhrzeigersinn um den Nabel einmassieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
6 Antwort
sajamo
Danke dir! Meine Tochter hatte das auch schon aber nicht drei sondern 7 Monate lang. Naja da müssen wir halt durch.Werden das schon schaffen
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 27.03.2010
5 Antwort
pobatz
ich gebe ihm Hipp1
stolze2fachmama
stolze2fachmama | 27.03.2010
4 Antwort
Zäpfchen
noch kurz: Pobatz hat auch Recht, die Zäpfchen helfen auch. Sogar recht schnell. Allerdings hatte ich - und eine Bekannte auch - das Problem, dass die zwar geholfen haben, aber wenn sie aufgehört haben zu wirken, dann war die Schreierei hinterher noch schlimmer wie vorher. Damit wäre ich vorsichtig.
sajamo
sajamo | 27.03.2010
3 Antwort
hi
Hi mein sohn jetzt 6monate hatte sehr schlimme koliken. ich gab ihm sab simplex, lefax und was ganz gut geholfen hat waren carum carvi zäpfchen sie sind pflanzlich und helfen gegen die bauchschmerzrn. Versuch auch mal den Flliegergriff oder bäuchleinwohl tee.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
2 Antwort
Kolik
Bei meinem Kleinen war das auch so. Das ging ganze 4 Monate lang. Ich hatte es auch mit Sab Simplex versucht. LEFAX hat bei ihm aber etwas besser geholfen. Aber auch nicht viel. Massiere ihm leicht den Bauch Aber danach war er dann ruhig, weil er keine Schmerzen mehr hatte. Zumindest für eine Zeitlang. Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. Ansonsten heißt es einfach: warten, warten, warten, irgendwann geht die Zeit auch vorbei. Dann kommt aber auch direkt das Zahnen!!! :-(
sajamo
sajamo | 27.03.2010
1 Antwort
hallo
mein sohn hatte das auch was fütterst du wenn flaschen milch stelle die mal um sons kann ich dir nur noch windsalbe und carum carvi zäpfchen empfelen
pobatz
pobatz | 27.03.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

16 Wochen und immer noch Koliken
14.08.2009 | 7 Antworten
Enden die 3 Monats-Koliken plötzlich?
11.05.2009 | 3 Antworten
Rotbuschtee bei Koliken?
30.03.2009 | 0 Antworten
Was hat bei euch gegen Koliken geholfen
15.03.2009 | 17 Antworten
drei monatskoliken
21.02.2009 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading