Windpocken?

Jungemama2287
Jungemama2287
25.03.2010 | 11 Antworten
Habe gerade mit meiner Schwester telefoniert.Am Samstag waren wir sie besuchen.Jetzt hat sie mir erzählt das ihre Tochter die Windpocken hat.Und als wir sie besucht haben hat ihre kleine mit meiner Schildkröte ja Kontakt gehabt.
Wie groß ist jetzt die Gefahr das sich meine Schildkröte angesteckt hat?
Und ist das schlimm?Sie ist erst 4 Monate alt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
....
Da unsere 3 Kids die Windpocken gerade hinter sich haben Tagen..... Vielleicht geht es ja an Euch vorbei? Auf der anderen Seite habt ihr es dann hinter Euch.... Lt. unserer Kinderärztin schützt die Windpockenimpfung nicht zu 100 % und dann ist es ja doch besser im Kinderalter..... LG
purzel1
purzel1 | 25.03.2010
10 Antwort
@Mama-Kathi
Ich meinte nur damit das man mit Äüßerungen wie "ungefährlich" vorsichtig sein sollte...egal ob bei Windpocken oder Erkältungen :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 25.03.2010
9 Antwort
@maxi2506
du nußt dich doch nicht rechtfertigen!!! eben, das kann selten geschehen und ich denke, solche komplikationen treten bei der heutigen medizinischen versorgung kaum noch auf!!!!! also windpocken sind nun mal die harmlosten kinderkrankheiten. da gibt es aber bei erkältungen wesentlich mehr komplikationen.
Mama-Kathi
Mama-Kathi | 25.03.2010
8 Antwort
@Mama-Kathi
Mögliche Komplikationen In seltenen Fällen können bei Windpocken Komplikationen auftreten – sie betreffen häufiger Erwachsene, Schwangere und Säuglinge. Mögliche Komplikationen sind: * Lungenentzündung * Hirnhautentzündung * Hirnentzündung Auch wenn da selten steht...es ist nicht ungefährlich! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 25.03.2010
7 Antwort
@Mama-Kathi
JEDE Kinderkrankheit hat ihre Tücken...ich habe in meiner Ausbildung darüber meine Prüfung geschrieben...google mal...das alles hier zu schreiben wäre mir zu lang LG
Maxi2506
Maxi2506 | 25.03.2010
6 Antwort
@emilie-natalie
Das gleiche meinte meine Schwester auch.Da kratzen sie net so rum.Meine Nichte ist dagegen geeimpft und hat sie ja jetzt doch bekommen
Jungemama2287
Jungemama2287 | 25.03.2010
5 Antwort
@maxi2506
dann erkläre doch mal., warum sie gefährlich sind??? du verwechselt es betimmt mit masern!
Mama-Kathi
Mama-Kathi | 25.03.2010
4 Antwort
In 2 Wochen wirst du es wissen
so lange dauert ca die Inkubationszeit. Bei unserer Tochter war es ganz easy. ich glaub sie war 7 Monate alt. Die Pocken haben sie am Anfang gar nicht gestört. Durch die Tinktur vom Arzt haben sie auch nicht gejuckt. Hatte dann am dritten Tag 39 Fieber aber am nächsten Tag war auch das wieder weg. Is doch gut, dann hat sie es hinter sich. Auch ne Impfung schützt nicht ganz davor. Und lieber jetzt wo se noch so klein sind, da kratzen se nicht so dran rum. Und es gibt keine Narben.
emilie-natalie
emilie-natalie | 25.03.2010
3 Antwort
@Mama-Kathi
weis das es nicht schlimm ist.nur interessehalber. sie hatte letze woche mittwoch ihre erste impfung.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 25.03.2010
2 Antwort
@Mama-Kathi
Geimpft wird erst mit 11 Monaten das erste mal...und ungefährlich sind sie nicht! @ jungemama 2287 Falls sie sich angesteckt habe sollte wirst du es in ca 10 Tagen sehen...so lange ist die Inkubationszeit Hast du sie schon gehabt?...wenn ja ist die Chance das deine maus sie bekommt eher gering da sie im erasten halben Jahr noch die Antikörper von dir hat LG
Maxi2506
Maxi2506 | 25.03.2010
1 Antwort
windpocken sind überhaupt
nicht schlimm, falls sie sich angesteckt haben sollte. ist sie schon geimpft?? dann wäre dsa risiko ja noch geringer
Mama-Kathi
Mama-Kathi | 25.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Windpocken und erbrechen
16.04.2015 | 4 Antworten
Windpocken schwach ausgeprägt
30.09.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading