Leistenbruch bei Säugling-ich habe Angst!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.03.2010 | 9 Antworten
Hallo liebe Mamis,

ich habe eine schlimme Nacht hinter mir und nun fürchterliche Angst! Gestern Abend haben wir eine Beule in der Leiste unserer 20 Tage jungen Tochter festgestellt und die Hebi bestätigte unseren Verdacht. Waren dann nachts noch in der Notaufnahme und es wurde per Ultraschall bestätigt (traurig01) Der Termin für die OP steht für Montag früh und Sonntag muss ich bereits mit ihr in die Klinik. Mir gehts so schlecht und ich habe solche Angst. Sie is so klein und soll operiert werden. Ich bin mit den Nerven so fertig und weiß noch nicht, wie ich das durchstehen soll! (tempo) (tempo) (tempo) (tempo) (tempo)
Ich weiß ja, dass es nichts Seltenes ist bei Neugeborenen, aber es betrifft nun mein eigenes Baby und ich werd wahnsinnig. Die OP sollte ja nur 15 Minuten dauern, aber was is, wenn was passiert?
Wenn ichs in dem Alter ni selbst gehabt hätte, würde ich es ihr zu Liebe abnehmen!
Wie schaff ich das nur? Mein Mann kann bestimmt nicht dabei sein-da muss ich alleine durch. Bin doch von Hause aus panisch krank. Meinem Baby gegenüber bin ich stark!

Ich musste das mal loswerden, in der Hoffnung, den Rücken gestärkt zu bekommen.

LG Nina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
9 Antwort
Hallo
Unser Junge wurden zwar "nur" die Polypen an die Ohren und Nase enfernt und die Mandel gelasert, aber es war trotzdem der Horror! Ich hatte auch so furchtbare Angst und er war da grade 4 Jahre alt. Es war sogar ne ambulante OP ... hat ungefähr 20 Min gedauert und dannach gings nach Hause ... Am Nachmittag gings ihm schon wieder etwas besser ... Ich kann deine Angst voll verstehen, aber versuche ruhig zubleiben und den Ärzten zu vertrauen . Wenn du Angst merkt das die Kleine sofort!! Wünsche euch alles alles Gute und ne gute Besserung! Wird schon schief gehen!!!
jenny0912
jenny0912 | 05.03.2010
8 Antwort
@finnina
dein mann sollte auf jeden fall dabei sein. wenn das kind operiert wird, kann er sicher sonderurlaub nehmen.
Noobsy
Noobsy | 05.03.2010
7 Antwort
@All
Vielen vielen Dank für eure lieben Worte!!!! Ich hatte mit drei Wochen auch doppelseitigen Leistenbruch und es ist über 25 Jahre her, aber da muss ich nun bewusst durch und die Angst wird bleiben, bis meine Maus wach in meinen Armen liegt! Hoffe, mein Mann ist mit dabei. Danke euch!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
6 Antwort
...
Ich kann deine gefühle sehr fut verstehen, jede Mami ist dann krank vor sorge, vorallem wenn es sich um so kleine würmchen handelt. Aber ich denke dass deine kleine sicher und gut aufgehoben ist, in der regel wissen die Doc´s doch was sie tun! ... und zur beruhigung wegen dem leistenbruch ansich ... ich hatte auch als säugling leistenbrüche, auf beiden seiten! im alter von ca. 5 wochen, allerdings war ich ein sehr kleines und zierliches baby. Es ist alles gut gegangen und ohne probleme und komplikationen verlaufen! und das ist immer hin schon knappe 24 jahre her ...
Satiqu
Satiqu | 05.03.2010
5 Antwort
Op
Hey ... mach dich nicht verrückt, es wird schon alles gut gehen!!!! Ich drück dir ganz fest die Daumen und hoffe das du das gut übersteht ... Viel viel Glück für euch 2!!!Fühl dich gedrückt ... Bis dann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
4 Antwort
ojee du arme
das kann ich mir vorstellen das du gerade ein schlimmer Zeit durchmachst- Für mich wäre es auch ein Horror wenn meinem Sohn was zustossen würde und er operiert werden müsste- Versuch stark zu sein für dein Kind, die stecken sowas besser weg als man denkt- du leidest wenn du dein baby anschaust weil du es so sehr liebst, doch es ist das beste für sie. alles wird gut, sie ist bestimmt in guten Händen- drück dich mal und deine kleine Maus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
3 Antwort
Hallo Finnina
Ich selbst arbeite auch im Op Bereichund habe schon solche Ops mitbekommen. Und es ist Teilweise einfacher als bei einem Erwachsenem. Und es dauert wircklich nicht lange. Und koplikationen gibt es nur eher selten. Dann muss das schon sein das das Baby ein Erhötes Allergie Risiko hat oder sonst irgend etwas vor liegt. Meist liegt die gesamte OP auch unter 15 min. Wenn du solche Angst hast dann Sprich ein Gebet vor der OP und danach schlepp eine Freundin mit zum Frühstück und wenn Ihr fertig seid ist alles schon wieder ok.
NauriLu
NauriLu | 05.03.2010
2 Antwort
hi
oh man dann dich voll verstehn wie duch dich fühlst.aber habe keine angst, die ärzte passen bei babys doppelt so gut auf als bei einem erwachsenen, .deiner kleinen wird nichts passieren.wie lange muss sie dann ncoh drin bleiben?lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
1 Antwort
..
2 von meinen Jungs hatten das auch. Der große wurde mit 6 wochen an der leite poeriert, der andere hatte mit 5 wochen einen eingeklemmten leistenbruch, da kam dann ne notop, und 2 wochen später war die beule auf der anderen seite. Solange der bruch nicht einklemmt, macht dir keine sorgen. Aber ich verstehe dich, ich wurde auch wahnsinnig vor Angst. Ne op hat natürlich immer nen risiko, aber die kleinen vertragen es eigentlich besser, 2, 3 tage später dürfen sie nach hause und dann is alles vergessen ;) Ich drück euch die daumen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Säugling kommt alle 2 Stunden!
07.12.2013 | 18 Antworten
Leistenbruch rechts, wann operieren?
09.10.2012 | 9 Antworten
Leistenbruch?
27.08.2012 | 9 Antworten
Wessen Kind hatte einen Leistenbruch?
10.03.2011 | 13 Antworten
säugling erbricht sehr viel
08.01.2011 | 13 Antworten
Opertierter Leistenbruch
26.12.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading