Bronchitis

AylinG
AylinG
02.03.2010 | 14 Antworten
Hi Mamis,

meine kleine Maus 5 1/2 Monate hat ne leichte Bronchitis. Die arme hat starken husten und die Nase ist auch irgendwie verstopft. der Arzt hat ihr nichts verschrieben weil sie noch so klein ist. Für ein Inhaliergerät wäre die Bronchitis nicht "weit" genug.

kann ist selbst etwas für eine schnellere Heilung machen? irgendwelche Tipps?

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
Aylin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Solo-Mami
Ich stimme dir zu...eine 2. Meinung ist wohl das beste :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.03.2010
13 Antwort
@Solo-Mami
ich stimme dir zu. Ein Arzt kann wahrscheinlich besser beurteilen, was im allgemeinen hilft. Er kann auch den Zustand des Kindes besser beurteilen. Wir haben natürlich alle unsere guten und schlechten Erfahrungen gemacht mit diesem und jenem Medikament. Dennoch haben wir sicherlich nicht genug Ahnung. Ich würde auch nochmal zum Arzt gehen, wenn es sich nicht bessert.
Noobsy
Noobsy | 02.03.2010
12 Antwort
also das is echt krass
war heut mit meinem kleinen auch deswegen beim arzt und ich hab ein antibiotikum bekommen er sagte sonst könnte es irgendwann ma zu ner lungenentzündung kommen und meiner is 4 mon alt.wegen dem schnupfen bekommt meiner olynth für säuglinge vorm schlafengehen und ich lege seinen kopf höher und man soll schön an die luft mit den kleinen.
hoffebaldmami23
hoffebaldmami23 | 02.03.2010
11 Antwort
@Maxi2506
ich weiß. daher bin ich alle zwei tage hingerannt. als ich meinem großen damals abgestillt habe, hat er direkt eine bronchitis bekommen. zwei tage später war es schon eine lungenentzündung und es ging ihm hundeelend. man muss wirklich aufpassen. und @AylinG: was du von deinem Kinderarzt bekommen kannst, sind bronchenerweiternde Tropfen. Das hilft dem Baby, wieder richtig durchatmen zu können.
Noobsy
Noobsy | 02.03.2010
10 Antwort
@Noobsy
Wie schnell es gehen kann habe ich erlebt...ich war 2 Tage bevor es dem Kleinen mit der Lungenentzündung so schlecht ging noch beim Doc...da war noch alles im grünen Bereich...2 Tage später lagen wir im KK Mit Bronchitis ist definitiv bei den Kleinen nicht zu Spaßen LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.03.2010
9 Antwort
@pardina
naja, das Ding ist aber dass alle etwas anderes empfehlen und möchtest Du die verantwortung übernehmen, wenn was schief geht ??? Klar, es ist ihre Entscheidung aber weiß sie ob es gut fürs Kind ist?? Nein. Weil jedes Kind reagiert anders auf bestimmte Mittel. Und gerade weil es noch so jung ist ist da Vorsicht angeraten Ich bleib dabei: eine 2. Meinung von einem anderen Kinderarzt eiholen ist besser als die ganzen Vorschläger divereser Eltern auszuprobieren
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.03.2010
8 Antwort
@Solo-Mami
ich glaube nicht, dass hier irgendjemand was empfehlen würde was schadet. Wir haben alle Kinder und die, die geantwortet haben hatten bereits Erfahrungmit Bronchitis . . .
pardina
pardina | 02.03.2010
7 Antwort
hallo
Mia hatte als sie 3 monate alt war ne bronchitis, ne leichte aber da sie schon seit wochen mit schlimmen schnupfen u verschleimen rumgezogen hat haben wir ein leichtes antibiotika u schleimlöser bekommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
6 Antwort
-----------
wir haben bei der bronchitis von unserem baby vor zwei wochen auch bloß nurofenzäpfchen bekommen. mehr nicht. wir hatten eine richtig harte woche, weil der kleine furchtbar gehustet hat und vor allem die milch immer wieder im schwall rauskam. es ging dann doch von allein weg. ich finde es in ordnung, wenn der arzt nichts verschreibt. unser kinderarzt hat dafür alle zwei tage abgehört.
Noobsy
Noobsy | 02.03.2010
5 Antwort
Keine Medikamente und Emfahlungen von Leien wie uns ausprobieren ...
Geh zu einem weiteren Kinderarzt und hole eine zweite Meinung ein - aber starte keine Experimente, dazu ist Dein Baby auch noch viel zu jung LG PS: ich persönlich bin der Meinung, dass man eigendlich inhalieren könnte in dem Alter - aber ich hab mit sowas keine Erfahrung. Mit Bronchitis hatte ich zum Glück noch nie was am Hut
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.03.2010
4 Antwort
Ich verstehe den Arzt nicht
weil ich gepennt habe hatte mein Kleiner mit 5, 5 Monaten aus einem harmlosen Husten ruck zuck eine Lungenentzündung...das geht bei den Kleinen sehr schnell Das waren mal grade 4 Tage KK Jetzt hat er wieder eine Bronchitis und bekommt Antibiotike, ein schleimlösendes Medikament und er muß inhalieren Hole dir eine 2. Meinung ein :-) Gute Besserung LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.03.2010
3 Antwort
Hallo
Also inhalieren würde wirklich nicht schaden. Du kannst in der Apo Globulis bestellen: Echinacea und Luffa operculate beide D2 viel trinken lassen Gute Besserung!
pardina
pardina | 02.03.2010
2 Antwort
Du kannst
trotzdem inhallieren. Nimm nur Kochsalz ohne jegliche Medizin. Kannst selbst machen: 1 Liter Wasser 5 min kochen dazu nen Teelöffel Salz. 3x am Tag für 5 min. Das schadet auf keinen Fall. Unsere Kleine war ein Frühchen und da wurde das vorbeugend ab der 8. Lebenswoche gemacht. Gute Besserung
Frauke_660
Frauke_660 | 02.03.2010
1 Antwort
***Aber Nasentropfen hast du***?
Meine Tochter hat genau das selbe aber sie ist 3 Jahre! Hänge ein nasses Tuch in ihre Nähe auf!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Salzgrotte bei obstruktiver Bronchitis
19.01.2011 | 10 Antworten
Bronchitis und baden?
30.04.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading