Impfung - ADHS, autistische Formenkreise, Tic-Erkrankung, Neurodermitis

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.12.2009 | 13 Antworten
Hallo Mamis,

ich beschäftige mich zur Zeit intensiv mit dem Thema "Impfung" und ich lese ständig - egal ob in Büchern oder auf Internetseiten, dass ADHS, autistische Erkrankungen, Neurodermitis und Tic-Erkrankungen sehr stark zugenommen haben (kann evtl vom impfen kommen)..

Nun meine Frage: Gibt es hier im Forum Mütter die Ihre Kinder NICHT IMPFEN lassen haben und trotzdem die Kinder diese Krankheiten haben .. Würde mich brennend interessieren ..

Danke für die Infos ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@Heviane
Kannst du vielleicht irgendwelche seriöse und verlässliche Infoquellen zum Thema Impfnebenwirkungen nennen? Mich interessiert das Thema momentan auch sehr brennend. Ich habe momentan nämlich auch eher Angst vor den Folgen, vor allem von Kombi-Impfungen, bei denen ich dann unter Umständen noch nicht mal sagen kann, auf welchen der Stoffe mein Kind dann reagiert ... Nur wirklich begründen kann ich meine Angst nich, da mir einfach ein entsprechendes Hintergrundwissen fehlt. Und selbst wenn doch die Entscheidung fallen sollte mein Kind impfen zu lassen, möchte ich die Impfungen zumindest eiinigermaßen sinnvoll auswählen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
12 Antwort
Wo Licht ist....
...da ist auch immer Schatten!!! Das ist bei Impfen nicht anders. Jede Impfe ist ein Angriff auf das noch völlig unreife Imunsysthems eines Säuglings. Neurodermitis gehört zu den Autoimundefekten und kann sehr wohl durch Impfen ausgelöst werden. In Deutschland wird ein Impfschaden aber nur anerkannt wenn das Kind binnen einer Woche nach Impfung daran erkrankt, oder generell eine ernste Impfreaktion zeigt. Es gibt Impfen die haben als Nebenwirkungen ein Hirnödem, was dann den Verdacht aufkommen lassen kann dass das Kind mißhandelt wurde nur weil sich Ärzte weigern auch nur ansatzweise über eine solche Impfreaktion nachzudenken. Auch wenn ihr mich steinigt................meine drei Kinder ( 24J. 19 J und 12 Jahre sind gegen Tetanus geimpft und sonst gegen nichts!! Sie haben je Kind einmal Antibiotika erhalten, 2 meiner Kinder hatten Keuchhusten und sonst nix. Meine Enkelin ist jetzt 9 Monate alt und wird nicht anders geimpft als meine Kinder.Sie sind alle gesund und haben keinerlei Allergien . Jedes Elternpaar was sich mit dem Für und Wieder von Impfen auseinander setzt und dann eine Entscheidung trifft geht sehr in die Verantwortung und ich finde den Ton der hier angeschlagen wird jedesmal wenn auch nur ansatzweise kritische Gedanken zum Impfen geäußert werden nicht in Ordnung! Nur ein Beispiel: Die Wahrscheinlichkeit das ein Kind durch die Masern eine Hirnentzündung entwickelt, liegt bei 1% die Wahrscheinlichkeit einer heftigen Impfreaktion liegt ebenso bei 1% ! Also kann ich mich auch gegen das Impfen entscheiden denn wenn mein Kind die Masern nicht bekommt habe ich Null%!! Das Thema Impfen und nicht Impfen macht Angst, mir auch, aber eben umgekehrt! Das Impfen ohne Kritik und ohne gesunden Menschenverstand finde ich gefährlicher als eine reife gut durchdachte Entscheidung gegen die ein oder andere Impfe. Wer jetzt mit mir diskutieren möchte, gerne, aber ich werde mich auf keine unsachliche, emotionale Diskussion auf Bildzeitungsniveau einlassen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
11 Antwort
impfen kann...
durchaus irgendwelche reaktionen im körper auslösen. allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass autismus o.ä. durchs impfen ausgelöst werden. solchen erkrankungen liegen mutationen in kanälen oder rezeptoren zugrunde. dabei verhält es sich wie z.b. krebs bei rauchern: während der eine patient keinerlei beschwerden hat, so weist ein anderer die volle symptomatik auf. demnach ist es also nicht immer ganz einfach, solche krankheiten zu entdecken. ich studiere biochemie und hab heute noch einen vortrag in molekularer medizin zu dem thema gehört :). also, mach dir keinen stress. mir ist auch nicht wohl dabei, wenn ich mein kind impfen lasse, aber meiner meinung nach müssen die grundimpfungen schon sein, um das eigene kind zu schützen. lg, emmikat
EmmiKat
EmmiKat | 15.12.2009
10 Antwort
Impfen kann durchaus Krankheiten auslösen
Ich bin kein absoluter Impfgegner, versteht mich nicht falsch. Aber ich weis leider aus Erfahrung das Impfungen sehr wohl Krankheiten auslösen können. Ist zwar eher selten, aber ich finde man sollte nicht blauäugig gleich jede Impfung spritzen lassen. Beim kleinen meiner Freundin hat die 1+2 Impfung so starke Reaktionen hervorgerufen, das sein eigener Körper die Haut abgestoßen hat. Die Ärzte waren erst Ratlos, da dies eine Krankheit ist die eigentlich nur ältere Menschen haben. Diese wurde aber definitiv durch Impfen ausgelöst. Die Prognose war, das es bis zum dritten Lebensjahr weggeht und er bis dahin Coritson schmieren muß. Mittlerweile ist er 6 Jahre alt und hat diese schreckliche Zeit Gott sei dank überstanden. Doch bleibende Schäden durch das Cortison sind geblieben. Es gibt durchaus auch Ärzte die dazu raten nicht vor dem ersten Lebensjahr zu Impfen, vor allem wenn man Stillt ist das vorher nicht notwendig. Da bekommen die Kinder genug abwehrkräfte von der Mutter. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
9 Antwort
@dieSilv
Mir wird übel, wenn ich lese, was alles passieren kann, wenn ich nicht impfen lasse!!!! Es gibt für mich natürlich auch Impfungen, die ich nicht machen lasse, das ist Grippeschutzimpfung.Aber auch nur, weil ich den Stoff nicht vertrage!
Mone251182
Mone251182 | 15.12.2009
8 Antwort
...
schwierig schwierig schwierig ich bin eigentlich fürs impfen aber was ich - seitdem ich mit beschäftige damit - lese, da wird mir übel...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
7 Antwort
...
Also mein Sohn hat ADHS und das kommt nicht vom Impfen, ist nachgewiesen, finde es auch Quatsch dass sowas vom Impfen kommen soll, Neurodermitis ist meist eine Vererbung und hat nix mit Impfen zu tun...
Playmate33
Playmate33 | 15.12.2009
6 Antwort
ADHS,Autismus,Tics
etc sind Erkrankungen, die ihre Ursache im Gehirn haben.Egal ob es sich um Störungen der Nervenweiterleitung oder um Stoffwechselstörungen im Gehirn handeln!!! Neurodermitis wird meistens durch Psych.Stress verursacht oder auch einfach durch eine Funktionsstörung der Haut!!!! Das hat nichts mit Impfen zu tun!!!Schlimmer finde ich es wenn man sein Kind nicht impfen lässt und nach her das Geschrei groß ist, weil das Kind eine der Erkrankungen durchgemacht hat und Schäden davon trägt!!!! Versteh das jetzt bitte nicht falsch!Ich möchte hier niemanden angreifen!Wollte nur meine Meinung sagen, entscheiden kann jeder wie er möchte!!!Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!!!
Mone251182
Mone251182 | 15.12.2009
5 Antwort
ich
beschäftige mich auch viel mit dem thema impfen. habe nur öfter mal gelesen das durch bestimmte impfstoffe durchaus nervenbedingte krankheitsbilder entstehen können. in einigen fällen konnte das sogar nachweislich belegt werden das es im zusammenhang mit einer impfung dazu gekommen ist. also ich glaube schon das es da mit sicherheit zusammenhänge gibt, aber sowas ist denk ich ziemlich selten.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 15.12.2009
4 Antwort
KANN
EVTL vom impfen kommen... genau, kann und eventuell. Vor allem ist das aber absoluter Blödsinn der von irgendwelchen Impfgegnern in die Welt gesetzt wird. Kenn Leute mit Neurodermitis und mit Tics, und sie sind alle geimpft, ganz normal, so wie sich das auch gehört. Also ich sehe da keine Zusammenhänge.
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 15.12.2009
3 Antwort
mein gott man kann auch alles aufs Impfen schieben
tut mir leid aber da geht mir der Hut hoch wenn ich so einen Schmarrn höre. Würde mich lieber mal damit beschäftigen, was deinem Kind passiert wenn es nicht geimpft ist gegen bestimmte Sachen.
winnetouch
winnetouch | 15.12.2009
2 Antwort
mmh
ich kann mir keinen zusammenhang vom impfen mit den genannten erkrankungen vorstellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2009
1 Antwort
sorry aber das ist doch totaler quatsch das solche erkrankungen vom impfen
kommen sollten. was wirklich zugenommen hat dadurch das soviele sich GEGEN das impfen entscheiden sind die ganzen kinderkrankheiten die schon fast so gut wie ausgestorben galten. mann, mann....es wird von impfgegener aber auch echt viel quatsch verbreitet nur um die eltern unsicher zu machen. unmöglich.
Cathy01
Cathy01 | 15.12.2009

ERFAHRE MEHR:

Hund für ADHS-Kind
02.08.2009 | 6 Antworten
Mein Sohn (4Jahre) hat ADHS
07.02.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading