Verengter tränenkanal

Susi0911
Susi0911
22.10.2009 | 11 Antworten
hallo mamis,

hatten eure kinder eventuell auch einen verengten tränenkanal? ging der von allein auf?

hatten heute wieder einen kontrolltermin in der augenklinik. sehstärke ist auf beiden augen super, wurde ausgemessen. nur der rechte tränenkanal ist verengt, weswegen vorallem am anfang ihr auge oft verklebt war. es ist schon viel viel besser ;o)
ab und an - vorallem wenn sie erkältet ist - sondert es noch so gelbliches zeug ab, aber es ist nie entzündet. ansonsten tränt das auge oft ..

heute meinte der oberarzt, dass wir es noch bis märz so lassen und wenn es sich dann noch nicht gegeben hat, es operativ durchspülen müssen unter vollnarkose (traurig03)

wie war es bei euren kindern?
hat es sich im 2. lebensjahr noch gegeben? sophia ist nun fast 16 monate ..

lg susi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ja
der weitet sich von alleine je älter der krümel wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
2 Antwort
Hi
unser Kleiner ist 17 Monate. Er hat diese Verengung auch. Haben Probleme damit, seit er auf der Welt ist. Wir haben schon viel probiert. Euphrasia-Tropfen, Antibiotika-Tropfen, Tränenkanalmassage, Globoli... Es ist auch wie bei euch mal besser, mal schlechter. Vor allem wenns kalt ist und der Wind stärker weht, dann ist es schlimmer. Auch das gelbliche Zeug ist manchmal da. Bei uns ist es das linke Auge. Der Augenarzt meinte auch, dass man das unter Vollnarkose durchstoßen lassen sollte. Die Heilpraktikerin meinte, wir sollten es erst noch weiter beobachten. Ist nicht gerade ungefährlich so ne OP. Und die Kinderärztin meinte, es kann auch vom Zahnen kommen, wenn es mal wieder schlimmer ist und wir sollten abwarten. Tja, was macht man da? Jeder sagt was anderes. Aber wir warten erst mal ab. Wir beobachten und hoffen, dass es von selbst verschwindet, wie bei einer Bekannten von mir. Lg Isabelle und noch nen schönen Tag.
Isabelle82
Isabelle82 | 22.10.2009
3 Antwort
hi
ja das gleiche wurde mir auch gesagt..meine hatte das von anfang an.. waren auch beim augenarzt und der meinte auch das kann sich ne weile hinziehen sein sohn hatte das auch... uns wurde gesagt das wir das auge massieren sollen..also kleines wattestäbchen nehmen und da wo sich sonst morgens so der "schlaf" sammelt zur nase hin massieren..das ganze so paar mal verteilt übern kurz massieren..half bei uns jetzt super und wurde besser..weg is es zwar noch nich aber besser als vorher
gina87
gina87 | 22.10.2009
4 Antwort
Ja,
meine Tochter hatte das bei beiden Seiten. Nachdem der 1 Tränenkanal von alleine "breit" genug" war, haben wir noch etwas mehr Zeit beim 2. vergehen lassen. Und auch der hat sich, wenn auch etwas zu spät, geweitet. War wie bei deiner Püpi auch, nur dass die Augen nicht oft tränten. Schlecht, sagte der KiA, weill so die Keime sehr gut ausgespült werden können. Das mussten wir dann per Hand täglich mit einem sauberen warmen nassen Lappen machen. Gut, was soll´s, aber wir sind um 1 Eingriff rumgekommen.
spicekid44
spicekid44 | 22.10.2009
5 Antwort
hey
also ich weiß, dass das meine nichte ab der geburt hatte. meiner schwester wurde immer wieder von diversen kinderaerzten dazu geraten, das operativ behandeln zu lassen, da diverse tropfen und antibiotika nicht geholfen hatten.. naja meine schwester hat dann angefangen zum heilpraktiker zu gehen und es hat sich bei meiner nichte deutlich verbessert. sie ist nu 7 jahre und hat überhaupt keine probleme mehr damit! lg
pamidorschik
pamidorschik | 22.10.2009
6 Antwort
Tränengangstenose
Hey Süße unser Kleiner hatte das am Anfang auch ganz dolle. Mussten jeden Tag das Tränenpünktchen massieren, damit der Schmodder rauskommt. Als er dann knapp 3 Monate alt war, war das alles wieder ok. Drück euch die Daumen das es so noch besser wird. HDL
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
7 Antwort
Meine
Kleine hat das auch, war aber nie beim Augenarzt deswegen. Meine Kinderärztin meint das es von allein besser wird, und falls nicht könnte man überlegen ob man das operativ weiten lässt doch sie sagte auch das es dadurch nicht unbedingt besser wird! Bei meiner wird es von allein besser.
mamanka
mamanka | 22.10.2009
8 Antwort
Ihr
habt mir auch etwas geholfen und mich beruhigt. Danke. Dann warten wir mal ab und hoffen, dass es von allein besser wird und wir auch um nen Eingriff rum kommen. Lg
Isabelle82
Isabelle82 | 22.10.2009
9 Antwort
@SüßeMaus21
genauso ist es bei uns auch.wir massieren auch täglich im feb. habne wir einen kontrolltermin-es ist schon ein wenig besser geworden!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
10 Antwort
@Rominchen
dan alles Gute und viel Glück! Noch ein Tip was hilft: Augentropfen von Wala, gibts in der Apotheke und sind homöopatisch, hat uns unser KA damals empfohlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2009
11 Antwort
vielen vielen dank...
für eure antworten ;o) dann hoffen wir mal, dass es sich von alleine noch gibt. werde mir dann auf jeden fall auch eine 2. meinung einholen, sicher ist sicher. machmal tränt es ja auch tagelang kaum, dann wieder verstärkt... nun bin ich erstmal froh, dass wir es bis märz ziehen, weil im januar et von unserem 2. kind ist... drückt die daumen, dass es besser wird.. lg susi
Susi0911
Susi0911 | 22.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Tränenkanal durchspülen mit Narkose
04.05.2010 | 5 Antworten
tränenkanal durchstechen
31.03.2010 | 6 Antworten
Tränenkanalspühlung
03.05.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading