Ich weiß nicht mehr weiter!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.09.2009 | 11 Antworten
(traurig02) Meine Maus ist jetzt im 4. Lebensmonat (14.Woche) und schläft einfach nicht!
Da sie ein Kolik - Kind ist, mussten wir sie in ihren ersten Wochen viel rumtragen, damit sie besser pupsen kann. Alle haben mir gesagt, das ist kein Problem, so kleine Babys kann man noch nicht verwöhnen und nach den ersten drei Monaten ist das vorbei. Also hab ich sie immer fleißig herum getragen.
Davon mal abgesehen hat sie grundsätzlich wenig geschlafen, außer Nachts, da ist sie dann warscheinlich so erschöpft, dass sie schläft wie ein Stein.
Jetzt ist es so, dass sie einfach nicht schläft wenn sie liegt, sie muss entweder rumgetragen werden, oder sie will in den Schlaf gestillt werden, das ist nämlich das nächste Problem. Da sie nie besonders viel geschlafen hat, war sie dann immer so müde, dass sie es sich zu Gewohnheit werden ließ, beim Stillen einzuschlafen, was ja auch nicht verwunderlich ist, aber nicht Sinn der Sache.
Ich weiß nicht mehr weiter!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Dein Baby ist so klein, das ist alles noch ganz normal! Das rumtragen ist ganz normal, das hört nicht mit 3Monaten auf und das in den Schlaf Stillen ist auch ganz normal. Das ist nichts, was man abgewöhnen müsste, besonders nicht bei so kleinen Babys... Hast du ein Tragetuch? Das könnte dir die Sache eventuell erleichtern...Wenn du bei ihr liegst bzw sie auf deinem Bauch liegt, lässt sie sich dann beruhigen/schläft sie dann ein? Das wäre auch noch eine Möglichkeit. Aber so im Großen und Ganzen ist das, was du beschreibst vollkommen normal
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.09.2009
2 Antwort
Hallo
mach dir nicht zuviele Gedanken , mein Kleiner war am Anfang auch so das er nur beim Stillen eingeschlafen ist.Das läßt irgendwann nach.Und das mit dem schlafen pendelt sich auch noch ein.Sie ist ja erst vier Monate.Alles braucht seine Zeit.Alles Gute euch beiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
3 Antwort
Einschlafstillen
Du kannst versuchen sie beim Stillen wachzuhalten indem du die Handfläche massierst oder das Ohr... Dann Oder indem du die Brustseite wechselst kurz bevor sie einschläft. Aber das alles ist nicht notwendig und kann im schlimmsten Fall nach hinten los gehen, sodass sie garnichtmehr einschläft, weil du sie wach gehalten hast. Wenn es klappt kannst du sie dann im Halbschlaf so schlafenlegen, wie du das gerne hättest, also mit dem Ritual. Auch wenn sie schon fast schläft kannst du das neue Ritual, wie z.B. vorsingen einführen
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.09.2009
4 Antwort
Hey,habe genau das gleiche mit meiner Tochter.
Mein Kinderarzt hat mir gesagt, dass man erst mit 6 Monaten anfangen soll mit dem Schlaftraining.Meine Maus ist auch 14 Wochen alt und wir kämpfen immernoch mit den Koliken.Sie schläft auch tagsüber ganz schlecht bis teilweise garnicht aber dafür schläft sie wenigstens meistens die Nächte durch.Wenigstens etwas, man geht ja so schon am Stock!Warte Tag für Tag darauf das es endlich aufhört.Mein Kinderarzt meinte wenn die Koliken vorbei sind wird sie ihren Rhytmus so aufbauen wie sie es wirklich braucht, und mit fast 4 Monaten schlafen die Würmer schon etwas weniger.Hast du denn die Koliken schon hinter dir oder kämpfst du auch noch?Gruss Tanja
tabu0182
tabu0182 | 18.09.2009
5 Antwort
@tabu0182
nee, wir kämpfen auch noch mit den koliken. ich warte auch drauf das es endlich aufhört. heut hat sie wieder den ganzen vormittag rumgeschrien. es ist echt furchtbar, und man wird richtig sauer über seine hilflosigkeit und das alles nur weil die kleine nicht einfach so pupsen kann, sondern eben diese blähungen hat. manchmal könnte ich alles hinschmeißen, man fühlt sich so als schlechte mutter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
6 Antwort
Ich weiß nicht mehr weiter
Wo soll man da anfangen? Also erstens verwöhnst du die Maus auf keinen Fall, egal was die Oma, Opa usw. sagen, Säuglinge sind Traglinge, d.h. die sind von Natur aus so eingestellt getragen zu werden. Weil das ja sehr anstregend ist so ein kleines den ganzen Tag auf den Arm zu Tragen empfehle ich die entweder ein Tragetuch, Mai Tai oder so was ähnliches, von Baby Björn, Chicco usw. lass du bitte die Finger weg wegen der Abspreizstellung, die dort nicht gegeben sind. Tragetuch und Mai Tai sind nicht mehr so teuer oder du kannst dir sogar ein selber Nähen. Zweitens wird dir vielleicht nicht so gefallen, es ist ein Ammenmärchen das die Kolliken mit drei Monaten aufhören, die können noch viel länger dauern, habe selber damit erfahrung. Drittens wegen dem Einschlafstillen, ich muß sagen ich finde es toll das du dich fürs Stillen entschieden hast, das hört mit dem alter auf, hat meiner am Anfang auch gemacht, er ist jetzt 7 Monate alt und macht das nur noch wenn er sich nicht wohl fühl
Mami9409
Mami9409 | 18.09.2009
7 Antwort
also wenn deine Maus
noch Koliken hat, würde ich sagen, mußt du es leider so nehmen wie es ist. wenn das mal aufhört, trainier das schlafen im Bett, indem Du sie wach ins Bett legst, erstmal dabei bleibst und nach und nach immer weniger dabei bist...aber wenn die süße Bauchweh hat, ist Mama halt immer das Beste Rezept. Wünsche Dir viel Kraft und dass es bald aufhört, kann mir vorstellen, wir anstrengend das ist. Aber glaub mir...irgendwann ist es vorbei und du merkst es erst späer:-) sie sind so schnell "groß":-)LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
8 Antwort
Wegen den Blähungen
Also noch mal Kolliken sind keine Blähungen, die Ärzte haben heraus gefunden das die Babys mit kolliken im Prinzip noch nicht reif für die Welt waren. Am besten bei Blähungen helfen Kümmelzäpfchen, Sab Simplex, Lefax, Globulis etc.Wegen dem schreien, wie gesagt, das kann länger dauern bis es aufhört. Kann aber auch sein das du ein sogenanntes Schreibaby hast, dann würde ich mich mal zu der Schreiambulanz gehen, gibt es in fast jeder Großen Stadt. Es kann auch noch andere möglichkeiten geben warum die kleine soviel schreit, z. b. Blockierter Wirbel usw. Und noch was, man ist keine schlechte Mutter wenn das Kind so schreit, glaubs mir
Mami9409
Mami9409 | 18.09.2009
9 Antwort
Mir gehts glaub ich genau wie dir!
Den ganzen Vormittag schreit sie, jetzt im Moment schläft sie nen bißchen und wenn sie dann wach wird dann wars das auch mit schlafen für den ganzen Tag.Man fragt sich echt was man falsch gemacht hat und zweifelt daran das man eine gute Mutter ist.Kenn ich nur zu gut, langsam verlassen mich auch die Kräfte!Bei meiner Freundin ihrer Kleinen war es dann in der 15. Lebenswoche vorbei und danach hat die Kleine ihre Gewohnheiten auch komplett geändert.Drücke dir die Daumen das du es bald hinter dir hast!Ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, denn die stirbt zuletzt!
tabu0182
tabu0182 | 18.09.2009
10 Antwort
@tabu0182
Ja man könnte echt verzweifeln. Jetzt hab ich erst mal gestillt und sie schläft, aber höchstens ne halbe Stunde, mehr ist nicht drin. Sie schläft nicht mal im Kinderwagen ein und wenn sie es dann doch mal tut, dann auch nur ne halbe Stunde. Ich würd so gern mal wieder was für mich tun, so ne Kleinigkeiten wie Haare färben oder bisschen Sport machen um wieder in Form zu kommen, aber ich bin schon froh wenn ich mein bisschen Haushalt schaffe in den paar Minuten die sie schläft und auch mal dazu komme selber was zu essen, was ja wichtig ist wenn man stillt. Ich hab mir das Kind so gewünscht und ich liebe sie über alles. Ich weiß das Kinder auch mal schreien, aber so hab ich mir das nicht vorgestellt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
11 Antwort
Hallo!
Schaffe auch nur noch das nötigste im Haushalt.So wie du das beschreibst, ist das alles genau so wie bei uns.Unsere ist auch ein totales Wunschkind, ich würde sie auch nicht wieder hergeben, aber so hab ich mir das weiß Gott auch nicht vorgestellt!Im Kinderwagen schläft meine nur wenn ich sie auf die Seite lege, auf dem Rücken liegen muß für Kolikbabys die Höchststrafe sein.Würde auch so gerne mal wieder was für mich machen, vorallem hab ich da nicht mehr so viel Zeit zu, fange im November schon wieder an zu arbeiten.Meine ist jetzt wieder wach und das jetzt für den Rest des Tages.Bin froh wenn das alles nen ende hat!Kleiner Tip:Leg deine Maus mal Tagsüber zum schlafen auf den Bauch, meine schläft seitdem auch schonmal 3-4 Std.am Stück.Musst du aber zwischendurch mal gucken gehen.
tabu0182
tabu0182 | 18.09.2009

ERFAHRE MEHR:

32. Woche und immer wieder harter Bauch
13.11.2014 | 12 Antworten
maus ist zu klein
27.06.2012 | 21 Antworten
Maus im Haus :-(
10.04.2012 | 16 Antworten
wilde maus
28.03.2012 | 8 Antworten
Vollmond UND neuer Zahn
13.09.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading