Schreien in der Nacht

Trami
Trami
26.07.2009 | 11 Antworten
Hallo ihr lieben Mamis!

Lena ist heute das zweite Mal in der Nacht schreiend aufgewacht. Das erste Mal war von Freitag zu Samstag und da habe ich mir noch nichts bei gedacht. Doch heute Nacht war es schon wieder .. und das schlimme, sie hat noch nie so sehr geschrien wie heute Nacht und sie hat sich im ersten Moment auch nicht beruhigen lassen.
Habe richtig Angst bekommen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Was kann das gewesen sein? Das lässt mir keine Ruhe!

Danke für eure Antworten

P.S Ich weiß nicht, ob es für euch von Bedeutung ist, aber sie ist jetzt knappe 8, 5 Monate alt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Maulende-Myrthe
eiegentlich geht es mit ihrer Anhänglichkeit. Sie ist zwar viel am "schreien" also nicht schreien in dem Sinne, sondern am kreischen ;-) manchmal meckert sie auch, aber das liegt daran, da sie seit Freitag in den Vierfüßlerstand kommt, es aber nicht lange so aushält. Und dann schimpft sie eben. Auch wenn es rückwärts nicht mehr weiter geht.
Trami
Trami | 26.07.2009
10 Antwort
Huhu
Ja das kenn ich leider auch, das ist der sogenante nachtschreck, das wird immer wieder mal pasieren meine hatten das auch, sei einfach für dein kleines da, ich hab mit meinen immer das zimmer verlassen damit sie sich überzeugen konnten das alles ok iss. LG Seeelfe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
Heute Nacht hat sie geschlafen und ich habe sie aus dem Bettchen genommen. Sie hat weiter geschrien und hatte die Augen fest verschlossen. Ich habe ihr ins Ohr gescht und habe sie geschaukelt. Nach wenigen Augenblicken ist sie erwacht und hat gewimmert und sobald ich aufhörte zu schaukeln fing sie wieder an zu schreien... aber eher hin zum weinen. Habe sie dann anschließend gestillt und sie wieder ins Bett gelegt. Sie war dann noch einen Augenblick wach und hat sich dann aber ziemlich schnell auf die Seite gedreht und weitergeschlafen. Heute morgen, als ich sie dann aus dem Bettchen holte, war alles wie immer, als wäre nie was gewesen. So war es gestern früh auch. Und in der Nacht von Freitag zu Samstag war es wesentlich leiser und "harmloser"
Trami
Trami | 26.07.2009
8 Antwort
hi
meine kleine ist genauso alt und hat das auch manchmal, allerdings schläft sie fest weiter. ich denke aber auch , dass sie nur das Erlebte verarbeitet. lg
fabolous
fabolous | 26.07.2009
7 Antwort
re
ich kenn das auch, meine maus hat das mal gleich in der ersten woche zu hause gemacht. dieser schrei ist ganz fürchterlich, ganz anders als sonst. meistens erschrickt sie da, oder hat sich verschluckt. bis jetzt war das zweimal, aber danach ist alles wieder in ordnung und sie schläft weiter. aber der schrei ist unverkennbar, und hatte ich vorher noch nie gehört. ich tippe mal auf das lg
karinmia
karinmia | 26.07.2009
6 Antwort
schreien in der Nacht
Hallo, meine Maus hat das auch ab und zu. Jetzt ist 2 3/4, sie ist generell eher ein ruhigeres Kind und verarbeitet dann alles wenn sie täumt. Sie hat immer wieder Phasen wo sie auch schreiend aufwacht. Das wichtigste ist, das du sofort zur Stelle bist sie beruhigst, ein bißchen kuschelst und einfach da bist. So hat es mir meine Kinderärztin erklärt. Ansonsten ist das nicht schlimm, bei uns taucht das immer Phasenweise auf und ist dann auch wieder auf einmal weg.
jungemami0309
jungemami0309 | 26.07.2009
5 Antwort
Mit 8,5 Monaten
machen die Kleinen einen Entwicklungsschub durch. Die Hirnströme verändern sich total und die Kleinen fangen an, Kategorien zu bilden wie ein Erwachsener. Das ist eine sehr große Veränderung im Denken der Kleinen und damit wahrscheinlich einer der gravierensten Sprünge bei den kleinen Würmern. Das führt dazu, dass sie nachts auch besonders viele Eindrücke vom Tag verarbeiten müssen und das kann auch schon mal Angst machen. Unsere Lütte ist jetzt auch gut 8 Monate alt . Jedenfalls ist das total normal in dem Alter und wird auch wieder besser. Ich vermute, sie ist auch tagsüber sehr anhänglich, oder? Wünsch dir Kraft, bis es vorbei ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2009
4 Antwort
Kinder verarbeiten im Schlaf und mit ca 8 Monaten machen sie einen gewaltigen Entwicklungssprung durch
Wie ist es, wenn sie Nachts schreit? Wird sie dabei wach oder "schläft" sie? Wie lange dauert so ein Schreien ? Schläft sie danach weiter als ob nix wäre? Ist am Morgen alles Ok und also ob nie was gewesen ist? Würd mich freuen, wenn Du antwortest LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.07.2009
3 Antwort
schreien in der Nacht
Hi, das musst Du beobachten. Ich denke aber, daß sie entweder Zähne bekommt oder die Erlebnisse von Tag aufarbeiten muss. Meine Maus hat das bis jetzt noch nicht gemacht, aber der kleine Junge von unseren Nachbarn schreit oft mitten in der Nacht sehr heftig. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2009
2 Antwort
Hallo
vielleicht ein Albtraum?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2009
1 Antwort
Vielleicht hat
Sie sich auf die Zunge gebissen oder in die Backe.Das ist meinem Krümel mal passiert, da hat er auch sehr geschrien. Lg
queenilly
queenilly | 26.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie mit AUA Schreien umgehen
07.02.2011 | 7 Antworten
kind (18monate) schreien lassen?
01.01.2011 | 17 Antworten
nasebluten beim schreien
08.08.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading