Da ich gerade richtig in Fahrt bin

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.07.2009 | 50 Antworten
.. hier auch ein schöner Aufreger !

Ich hatte heute im K-Saal meiner Belegklinik zu tun. Ich traf auf eine junge Belegkollegin die mir erzählte sie sei morgen zu einer jüdischen Beschneidungsfeier eingeladen. Mein Brötchen fiel nir aus dem offenstehenden Mund!

Das Kind ist 8 Tage alt! Ich fagte sie ob sie wüsste wie das ..


a) von statten geht

b) ob die Eltern denn auch sonst streng nach den jüdischen Glaubensregeln leben würden.?

Sie erzählte mir, das dieses ohne! Betäubung gemacht würde weil der Glaube das vorschreibt und die Eltern würden zwar in die Synagoge gehen aber ansonsten nicht sonderlich auf die jüdischen Gebote achten. Mir ist bewusst, das kirchliche Trauungen und auch Taufen häufig nur aus dem Grund gemacht werden weil es "dazu gehört" aber einen solchen körperlicher Schmerz als wichtiges Religionsatribut zu bezeichnen sprengte Bettina die Schädeldecke vor Zorn weg!

Zum Einen das meine Kollegin sich das aus Neugierde antut, womit sie meiner Meinung nach den Eltern spiegelt das sie es in Ordnung findet und zum Anderen wie eine Mutter das zulassen kann!

Ich habe generell ein Problem mit Beschneidungen aber ohne Betäubung? Warum? Nimmt Gott die Vorhaut eines unschuldigen Kindes nur wenn dieses aus Leibeskräften brüllt? Ist Gott taub?

Wenn Gott das wirklich will, dann ist das für mich ein perverser, unmenschlicher Kerl an dessen existens und Gutmütigkeit ich nicht glauben will. Es ist mir ganz egal ab er Alah, Gott, Buddah oder Jehova heißt!

Ich bin durchaus für Religionsfreiheit aber dann auch bitte alle Regeln erfüllen! Wenn die Frauen ein Kopftuch tragen, dann gilt für die Männer auch Alkoholverbot!

So, das musste raus.

P.S. Ich habe die Kollegin stehenlassen sonst hätte ich sie in ihrer körperlichen Unversehrtheit mal beschnitten.

(hau)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

50 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich
verstehe Dich. Bin da auch ganz deiner Meinung!! Liebe Grüße, Kristin
Kristin87
Kristin87 | 07.07.2009
2 Antwort
...
manche Sitten muß man nicht verstehn. Leider bringt es auch nichts sich drüber aufzuregen...es ist meiner Meinung nach auch *ABARTIG*
Knäusschen
Knäusschen | 07.07.2009
3 Antwort
mir treibt sowas
tränen in die augen...wie kann man einem 8 Tage alten Kind so etwas antun??? Ich kann sowas einfach nicht glauben... dieses kleine arme wesen ... mein gott das ist ja fast noch schlimmer als mord...bei mord merkt man dannach nix mehr, aber der kleine mann wird noch wochen später übelste schmerzen erleiden müssen... ich finde sowas gehört einfach nur VERBOTEN in ALLEN ländern auf der GANZEN welt... ich boar ich dreh hier durch...sry ich kann das gar ned in worte fassen
TracyHoney91
TracyHoney91 | 07.07.2009
4 Antwort
re
Oje das arme kleine Baby...krass echt ohne Betäubung das zu machen..das ist ja die Hölle!! eigentlich sollten man denen das Kind wegnehmen echt..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
5 Antwort
Ohhhhhhhh
Für mich ist das eindeutig Körperverletzung. Ist das in Deutschland überhaupt erlaubt??? Mein großer Sohn musste auch beschnitten werden, aber aus medizinischen Gründen. Wurde natürlich im Krankenhaus und in Vollnarkose gemacht. Während er im OP war, hab ich die ganze Zeit nur geheult. Und die Zeit danach ist auch nicht ohne. Würde es niemals machen, wenn es medizinisch nicht notwendig ist. Diese Eltern würde ich beim Jugendamt melden. Das arme Baby
Tanja1980
Tanja1980 | 07.07.2009
6 Antwort
hallo?????
wo gibts denn sowas??? wir sind hier in deutschland und da ist sowas verboten. man sollte das mit ihr mal machen, wie kann man sich sowas nur freiwillg auch noch angucken????? sind heute nur lauter irre unterwegs???????????????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
7 Antwort
ui ui ui
da wär mir die hutschnur hochgegangen und ich hätte den ganzen ziekus direkt abgeblasen! wo gibts denn sowas? welches vernünftige krankenhaus oder welcher vernünftige arzt macht denn sowas? das ist körperverletzung! ich halte ohnehin nix von religiösen riten, alles totaler quatsch! das kopftuch ist in einem muslimischen land verboten das so wollen. tolle wurscht! ich kann diese pseudo-tolleranz, die hier in deutschland herrscht echt nicht mehr sehen!
julchen819
julchen819 | 07.07.2009
8 Antwort
Das lässt mich auch nicht..
...mehr los! ich telefoniere jetzt mal ein bisschen rum! ich will das genau wissen ob das Verboten ist dann funke ich da gehörig dazwischen!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
9 Antwort
unverständlich!!!!
so ein kleiner wurm und dann noch ohne betäubung!!!die spi... doch!!!! ich meine mich zudem erinnern zu können
4children
4children | 07.07.2009
10 Antwort
Hammerhart sowas
ich kann sowas echt nicht nachvollziehen. Das hat denke ich auch nichts mit Hygiene zu tun, sondern nur mit einem mir total unverständlichem Mist. Die armen Kinder. Ich hab vor knapp 2 Jahren mal einen Bericht über Bescheidungen an Mädchen und Frauen geschrieben. Ich hab mich damals sehr mit dem Thema auseinander setzen müssen. Manchmal kam ich bei dem Thema wirklich über meine persönliche Grenze des Verständnisses.
thereallife
thereallife | 07.07.2009
11 Antwort
@Heviane
meinst du, sowas ist verboten? Ich weiß, dass es irgendwie was mit Menschenrechtsverletzung zu tun hat. Ich würd mich da mal informieren.
thereallife
thereallife | 07.07.2009
12 Antwort
Könnt mich zerreissen vor Zorn
Ersten ist es Wahnsinn seinem Kind absichtlich, ohne Grund schmerzen zu zufügen. Zweitens ist es furchtbar das deine Kollegin mit ihrer Teilnahme unterstützt, soll sich schämen! Und drittens wird das sicher nicht geheim sein was da von statten geht und keiner was tut.Steht das nicht unter körperverletzung. Sorry, würde denen am liebsten in den A... treten.Nein und das sind dann die, die behaupten Ausländer hätten nicht die selben rechte.Aber Rwechte fangen erst mal mit Pflichten von einem selber an. Na muß jetzt aufhören sonst
loewenmami2008
loewenmami2008 | 07.07.2009
13 Antwort
.......................
Ich würde meinen Sohn auch beschneiden lassen, allerdings mit Betäubung und ich bin nicht religiös. Aber was ist wohl besser? Mit 8 Tagen bei den Juden oder viel später, wie bei den Moslems, wenn sich die Kinder daran erinnern. Mein Ex- Freund ist beschnitten , er findet das zwar gut, hätte das aber lieber viel früher gehabt wo er sich nicht daran erinnern könnte.
silvie1912
silvie1912 | 07.07.2009
14 Antwort
Habe gerade..
...mit einem befreundeten Pastor geredet. Der wusste es auch nicht ob es ohne Betäubung verboten ist. Machen wir uns nichts vor...das ist die Religionsfreiheit die darf man nicht verbieten, woran man unter Umständen etas machen kann ist die Frage: - muss das unter sterilen Bedingungen gemacht werden und werden diese dort erfüllt? - ist der Mensch der es tut medizinisch ausgebildet? - ist es eine Verletzung des Menschenrechtes wenn es ohne Betäubung gemacht wird? Da alle Ämter jetzt geschlossen haben werde ich mich morgen früh nochmal ans Telefon setzen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
15 Antwort
Missverständniss?
Hallo, Davon mal abgesehen, das das Beschneiden in vielen Religionen üblich ist bin ich auch dagegen da alle aufgeführten Gründe für eine Beschneidung mit Gegenargumenten wiederlegt werden können. Außerdem hat die Männliche mit der weiblichen Beschneidung nichts zu tun. Aber: ich habe vor kurzem einen Bericht im Tv gesehen, wo es um Beschneidung ging. Es wurde gesagt das die Beschneidung der Babys in Deutschland schon sehr früh meist direkt nach der Geburt unter Betäubung stattfindet, die Feier und traditionelle Zeremonie ein paar Tage später ist nur noch symbolhaft. Meist findet sogar gar keine richtige Beschneidung mehr statt , es wird nur ein ganz winziger "symbolischer" teil der Vorhaut entfernt oder es wird gar nicht geschnitten. Alles nur noch symbolhaft. Aber wie auch immer die Entfernung der Vorhaut stellt einen Chirurgischen Eingriff dar und darf nur unter Betäubung und gerade in Deutschland einem sachkundigem durchgeführt werden. Das wurde im Tv gesagt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
16 Antwort
@magret77
Das meinte mein Pastor auch. Aber, die Kollegin hat mir erzählt das der Mann der die Beschneidung macht, ein paarmal mit ihr telefoniert hat und sich nach dem gelbsuchtwert des Kindes erkundigt hat. Wenn dieser zu hoch ist dann beschneidet er das Kind nicht weil es dann in seinen Augen nicht gesund ist. Das lässt mich wenig hoffen auf einen reinen symbolischen Akt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2009
17 Antwort
es heißt ja immer,
wie viel vorteilhafter es nach der beschneidung sein soll, wie viel hygienischer... warum hat dann bitte schön die natur die vorhaut geschaffen? wohl mit trifftigem grund! aber die menschheit neigt in sämtlichen religionen schon seit jahrtausenden, ihre göttlichen ge- und verbote so auszulegen, wie es gerade passt.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.07.2009
18 Antwort
...
Anstatt eure eigenen Vorstellungen wie GOTT zu handeln hat, nach eurer Meinung, solltet ihr euch mal fragen warum und vor allem WOZU GOTT das von seinem Volk verlangt! Wenn ihr das verstanden habt dann könnt ihr Urteilen! wenn ihr die Antwort auf diese Frage nicht kennt dann seit doch mal Mutig und Fragt GOTT persönlich was ER sich dabei gedacht hat. ER wird sich auf jeden Fall bei euch melden, dass versichere ich euch. Ihr müsst nur genau hinhören!
Lenk
Lenk | 07.07.2009
19 Antwort
re
also ich find sowas echt ganz mies. so eine heuchelei. ich finds schon total verlogen, wenn jemand taufe, konfirmation und hochzeit in der kirche macht, nur weils ne schöne feier ist. und sonst leben die in sauß und brauß, wie sodom und gomorra. aber das ist wenigstens noch ein schönes fest. aber einen menschen zu verstümmeln, damit die familie mal wieder einen grund hat sich zu treffen, und die eltern mal wieder zeigen können, wie koscher die sind, und die großeltern mal wieder zeigen können, wie dick ihre geldbörsen sind. ... das ist in meinen augen krank. die sollten lieber eine rohe bratwurst pellen und dann ein riesen fest draus machen, da hätten alle mehr davon! wird heutzutage eigendlich noch aus medizinischen gründen beschnitten? und wenn ja, warum???
mamarapunzel
mamarapunzel | 07.07.2009
20 Antwort
@Lenk
ach... dir hat er es gesagt? direktes telefon nach oben? zeige mir einen einzigen menschen, der nachweislich direktkontakt mit gott hat! egal in welcher religion, wie ich bereits sagte, es wird interpretiert, wie es gerade gefällt. die meisten gebote, verbote, regeln, wurden über viele jahrhunderte mündlich überliefert. du kennst sicher das spiel "stille post". läuft nach dem selben prinzip, wie mündliche überlieferungen: nach der zehnten überlieferung kommt nur noch die hälfte korrekt an. ich finde es, religiös gesehen, sogar anmaßend, die worte eines gottes so anzuwenden, als würde er sie den menschen abends auf der bettkante zuflüstern. der mensch ist fehlbar! und somit auch sein gehör!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 07.07.2009

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Richtig leckere Gemüsesuppe
17.10.2013 | 16 Antworten
Welches Auto fahrt ihr denn so?
02.03.2013 | 18 Antworten
Lange Autofahrt im 7 Monat
31.07.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading