Meine Nachbarin lässt ihr Baby normal Kost probieren?

tapo
tapo
26.04.2009 | 19 Antworten
Wir waren heute bei meiner Nachbarin und da gab es Torte und sie hat ihrem Baby, heute 11 Wochen alt, ganz wenig auf einen Löffel gemacht und probieren lassen. Sie hätte das schon öfter mit Sachen gemacht. Wie denkt ihr darüber? Meiner hat auch ohne Experimente genug Bauchweh, ich käme nie auf die Idee ihn was probieren zu lassen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Das würde ich nicht machen!
Das ist schon schlecht. Die bekommen in diesen alter noch Milch. Und sonst eigendlich nicht, s die haben ja noch keine Zähnen. Erst wenn sie Zähne haben kann man ihnen beste Nahrung geben. Vielleicht mal einen Brei aber erst mit 5 oder 6 Monaten. Gruß Carola
Hillery
Hillery | 29.04.2009
18 Antwort
sekt ok geht gar net
aber alles andere mein zwerg wargute 10 wochen alt als er . und auch so er probiert immer mal wieder vom jogurt vom eis von kuchen... ich denke solange es im rahmen bleibt und die zwerge noch normales essen essen is des ok
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2009
17 Antwort
Meine Schwägerin
macht das mit meinem Neffen auch. Der ist zwar schon 5 Monate, aber er kriegt ständig was vom Tisch. Der kann vielleicht gierig gucken, weil er das schon kennt. Der isst alles, nur kein gesundes Gemüse aus dem Gläschen. Am meisten steht er wohl auf Zigeunersauce - ohne Scheiß, die kriegt er von meinem Bruder. Ich könnte ausflippen, wenn ich das sehe. Der hat ständig noch Koliken, musste neulich ins KH deswegen und angeblich hat der Arzt gesagt, es sei auszuschließen, dass es daran liegt, dass er auch schon mal von den Erwachsenen das Essen probiert. Er hätte es halt etwas länger als andere Kinder. Wer's glaubt... Wenn es nicht mein Bruder wäre, würde ich da schon längst einen Streit vom Zaun gebrochen haben. Aber die sind in allem total beratungsresistent. Dann muss der Kleine da leider durch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2009
16 Antwort
Sekt?!?!?!?!?
Neee, ist ja der Hammer. Da schreien Leber und Gehirn bestimmt schon ganz früh "Danke"
tapo
tapo | 26.04.2009
15 Antwort
jeder hat andere ansichten,
was das richtige für sein kind ist. der eine hat mehr ahnung, der andere weniger ;o) aber gerade was die ernährung angeht... ich finde, viele übertreiben es. meine kinderärztin ist da zum glück komplett meiner meinung... sie meinte, als sophia reichlich 15 wochen war, wir können jetzt gerne anfangen mit der beikost. und das haben wir auch und sophia hat alles vertragen, von anfang an. sie ist jetzt 10 monate und bekommt noch immer ihre gläschen... vom familientisch bekommt sie noch nicht, aber ab und an kosten darf sie natürlich. wünsche euch einen schönen abend, lg susi
Susi0911
Susi0911 | 26.04.2009
14 Antwort
da ist manches unüberlegt
Sie hat ihrem Kind nur 2 Wochen den Kopf hin und her gedreht, jetzt ist er ganz flach hinten. Ich habe auch das erste Kind und man macht sich ja auch irgendwie schlau und ich finde es gibt Dinge, die weiß man einfach, aber scheinbar doch nicht jeder.
tapo
tapo | 26.04.2009
13 Antwort
Natürlich ist das für ein 11 Wochen altes..
..Kind nicht zuträglich, aber ein Beinbruch, wenn es nur mal probiert hat ist es auch nicht. Die fieberhaften Nebenwirkungen einer 6fach Impfung für ein 16 Wochen altes Kind halte ich für schwerer verdaulich! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2009
12 Antwort
Hallo
Finde ich auch zu früh, vorallem TORTE!!!!!! Aber ne bekannte von mir gibt ihren 17 Moante alten Sohn hin und wieder mal nen Schluck Sekt. Dachte ich spinn..... Aber außer Bauchweh passiert bei so kleinen bissen nicht´s. aber der Magen quält sich halt weil er es nicht verdauen kann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2009
11 Antwort
@tapo
Also daran sterben wird es nicht .... aber es ist halt nicht besonders überlegt. Selbst in einem kleinen Happen sind soviele Nahrungsstoffe, die alle auf einmal auf den Stoffwechsel reinprasseln ... UND: man sagt nicht umsonst, man sollte mit Gemüse beginnen und nicht mit dem Süßen ... schäte, sie wird nahrungstechnisch bestimmt später Schwierigkeiten bekommen, wenn sie nicht aufpasst LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.04.2009
10 Antwort
...huhu
@ susi zwischen 11 und 24 wochen ist aber ein großer unterschied. mit 11wochen gibts mumi oder eben pulvermilch aber doch noch nichts anderes.
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 26.04.2009
9 Antwort
....
mit 11 wochen finde ich das noch etwas sehr früh.... klar muss letzendlich jede mutter selbst wissen was sie tut, aber das sie hrem kind da keinen gefallen mit tut ist aufjedenfall klar!!! meine kleine wird in 1, 5 wochen 1 jahr alt und sie kennt noch nichts ausser nen bisschen am eis schlecken und etwas pudding.... ansonsten bekomtm sie noch ihre normale babykost
dorftrulli
dorftrulli | 26.04.2009
8 Antwort
wir haben sophia
auch manchmal probieren lassen. richtig erinnere ich mich an weihnachten, waren in der gaststätte, da hat sie ihr gläschen bekommen. nach dem essen haben wir alle eis bestellt und sophia wollte probieren. fand das nicht schlimm und ihr hat es soooooooooo geschmeckt... sie war da 6 monate alt. und vorher immer mal vom kartoffelbrei... sophia hatte noch nie bauchschmerzen , hat immer alles vertragen. gibt es keinerlei probleme... denke, man sollte es nicht übertreiben.. früher mussten die babys nach dem stillen auch essen, was es gab... meine uroma hatte 10 kinder, da war sie froh, wenn überhaupt was zu essen da war...
Susi0911
Susi0911 | 26.04.2009
7 Antwort
geht gar nicht!!
meiner hatte auch ganz schlimme koliken... und wenn ich da babys in seinem alter fruchtzwerge schlecken sehe, wird mir ganz anders... was ein kind nicht kennt, vermisst es doch gar nicht. finde es echt unverantwortlich... nur weil die mama es nicht abwarten kann. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2009
6 Antwort
meine nachbarin
wollte damals meiner 3 monate alten tochter an ihrer taufe käsekuchen geben ohne mich zu fragen........ da mein mann gegen eier allergie hat und ich angst habe sie könnte das auch haben und es eh ne frechheit ist einem kind was zu geben ohne die eltern zu fragen hab ich sie kurzer hand rausgeworfen eigentlich muss das aber jeder selber wissen solange es das eigene kind ist........ meine hat aber nix bekommen allein der ganze zucker wo dringe ist davon bekommen die als kind schon noch genug von dem teufelszeug..................................
pitty88
pitty88 | 26.04.2009
5 Antwort
...
ja das erste. Sie ist eine total liebe aber manchmal muss ich den Kopf schütteln. Kann da was passieren?
tapo
tapo | 26.04.2009
4 Antwort
naja
wenn sie meint so früh damit schon anzufangen dann soll sie mal abwarten wie süßigkeitenvernarrt es wird wenn es immer süßzeug bekommt auch wenns nur zum probieren ist..... es häuft sich an :-/
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 26.04.2009
3 Antwort
...
ich finde das muss jede Mami selbst entscheiden, ich denke nicht, dass das Baby nen halben Kuchen bekommen hat... durfte halt mal dran nippen...
Widi
Widi | 26.04.2009
2 Antwort
ich finde solche experimente blöd
es bringt dem kind nichts, nur weil die mutter möchte, dass ihr kind mal ein schmankerl kriegt, keine ahnung was das bringen soll ... kenne auch genug solcher kandidaten, aber es geht mich nichts an. aber die kinder tun mir leid!
julchen819
julchen819 | 26.04.2009
1 Antwort
Ist es ihr 1. Kind ... ???
Gedankenlos ....
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Baby lässt die Brust los.
01.07.2013 | 15 Antworten
Gläschen Kost, welche ist die Beste?
23.05.2012 | 24 Antworten
Horror Nachbarin
15.03.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading