kind fällt immer auf den kopf

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.04.2009 | 9 Antworten
der sohn meiner freundin(13 Monate) fällt immer auf den kopf, er sieht schon schrecklich aus, überall beulen und abschürfungen.
er läuft schon und wenn er dann fällt stützt er sich überhaupt nicht mit den händen ab, mal fällt er nach vorn mal nach hinten..

ich muß dazusagen, das er lange in einem gehfrei gesessen hat .. !noch nicht sitzen konnte, sie ihn aber immer hingesetzt hat.er konnte bis er 12 monate alt war nicht alleine sitzen, nicht krabbeln, nicht robben, hat sich nicht hochgezogen ABER er konnte laufen wenn sie ihn hingestellt hat.
er war dann zur krankengymnastik und hat in kurzer zeit dann auch alles gelernt.er ist aber immer noch steif wie ein brett.
die ärtzin meint mit ihm währe alles ok..
aber das ist doch nicht normal!
meine konnte alles bevor sie laufen lernte und wenn sie mal fällt versucht sie sich imer abzustützen, es klapt zwar nicht immer aber sie fällt nicht um wie ein baum.
findet ihr das normal?mir tut der kleine echt leid, er ist überseht von beulen, schürfwunden und blauen flecken am kopf.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
fehlt ihm möglicherweise der abstützreflex?
war bei meiner ältesten linksseitig und konnte durch gymnastik, die uns der KA zeigte antrainiert werden. sie polterte auch immer auf den kopf und riss beim fallen die arme regelrecht hoch. zum fehlenden abstützreflex kam bei ihr noch ein sogenannter schiefhals, der aber erst spät entdeckt wurde. zwei nackenwirbel saßen sozusagen fest und wurden durch krankengymnastik gelockert. danach hatte sie u.a. ein viel besseres gleichgewichtsgefühl.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 08.04.2009
8 Antwort
weil
er nur glücklich ist, wenn er laufen darf....ich denke das ihm das krabbeln weh tut, so sieht es zumindest aus...er ist so steif wenn er läuft blüht er richtig auf.... ich werde ihr ins gewissen reden, wollte nur duch meine frage wissen ob andere das auch so sehen wie ich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
7 Antwort
da frag ich mich gerade
WIESO stellt sie ihn dann noch hin??! sie sieht doch was passiert. als würde sie sich ihre fehler nicht eingestehen wollen... schade! der arme kleine. vielleicht kannst du ihr ja nochmal ins gewissen reden... und wenn sie schon 2 töchter hat... seltsam. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
6 Antwort
ich denke auch
das die mutter an allem schuld ist.den ein kind kann ja eigentlich erst laufen, wenn es sich alleine hochzieht...auch wenn nicht alle kinder krabbeln aber hochziehen sollten sie sich schon. das brauchte er ja alles nicht lernen... mir tut der kleine voll leid, war heute dabei wie er mal wieder voll nach hinten auf den hinterkopf gefallen ist....und das auf fliesen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
5 Antwort
Du hast Recht ....
.... dadurch dass das Kind die Entwicklungsschritte nicht nacheinander gelernt hat, hat er auch nicht den Fallreflex ausgebildet, sprich dass die Arme den Körper abfangen. KG ist hier noch ganz dringend von Nöten. Meine Kleine hatte eine Blockade im halsbereich und hatte dadurch leichte Entwicklungsverzögerungen bzgl. der Motorik. Mittlerweile ist alles super, aber richtig zufrieden war die Ärztin erst, als meine Tochter eben diesen Fallreflex ausgebildet hatte. Und das hat Monate gedauert. Aber diesen, so die Ärztin, braucht sie dringend schon in der Krabbel- und ersten Laufphase, damit sie sich keine bösen Kopfverletzungen zuzieht. Deine Freundin sollte den Kleinen erstmal nur in der Vierfüßlerstellung lassen, damit er hier die Entwicklung fortsetzt und dann wird er auch das Gleichgewicht besser austarieren können und sich anfangen lernen. Aber ganz wichtig: nicht mehr hinstellen! LG
miasofi
miasofi | 08.04.2009
4 Antwort
boah - wie übel!
nee, bei meinem war das auch anders: er konnte erst robben, dann sitzen und dann hat er sich selber hoch gezogen. muss sagen, hab ihn aber ALLES allein machen lassen. halte nix von gehfrei und co. meiner läuft jetzt sicher und ganz am anfang, als er noch viel hingefallen ist, hat er sich selber auf hände und kniee fallen lassen, wenn er gemerkt hat, dass seine kraft nachlässt. ich denke, der kleine hat noch kein gutes körpergefühl, weil ihm so viel abgenommen wurde, was er hätter selber lernen müssen. hoffe für ihn, das bessert sich bald. würde mir auch leid tun... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
3 Antwort
hallo
mein patenkind konnte auch nicht sitzen bis 11 monate dann ging es aber sehr schnell und krabbeln konnte er erst mit 14 monate und laufen erst mit 17 monate er konnte sich mit 16 monate nicht alleine hinsetzen und als ich die überweisung bekam für gymnastik an dem tag setzte er sich urplötzlich alleine hin er fällt auch meistens auf dem kopf aber nicht so schlimm er hatte mal hinten und eine beule vorne aber abschürfungen hatte er bis jetzt noch nicht wenn der kleine so arg und oft auf dem kopf fällt kann es auch gleich gewichts störungen sein da gibt es eine stelle die das prüfen würde mal den kinderarzt drauf ansprechen die wissen wo sie hin muß sag ihr das mal lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
2 Antwort
sehe das auch so
ich habe ihr das auch schon gesagt....aber sie macht es nicht. sie hat schon zwei große töchter und ist eigentlich ne gute mutter, ich kann ihr verhalten absolut nicht nachvollziehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
1 Antwort
Beulen etc
ich denke mal, dass er weiter zur kg muss. irgendwie sind ihm ja wohl komplett auch die reflexe aberzogen worden. wundert mich auch sehr stark, was die ärztin gesagt hat. ich würde da auf alle fälle am ball bleiben und zur not auch mal einen arztwechsel in erwägung ziehen. normal ist das nicht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Kind knickt Kopf zu Seite
01.11.2011 | 4 Antworten
Baby hält Kopf nur auf eine Seite
28.07.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading