D-Flouretten Zymazyflour, Vigantoletten

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.03.2009 | 12 Antworten
Hallo,

die sogenannte Prophylaxe ist für Kinder im ersten Lebensjahr empfohlen.
Dazu sei kritisch angemerkt, das Flour seit über 10jahren zur Kariesprophylaxe von den Zahnärzten nicht mehr empfohlen wird. Es hat nicht wesentlich zu einer Senkung von Karies im Kindesalter beigetragen. Hinzu kommt, das in der Muttermilch nachweislich Flourblocker enthalten sind die das Kind vor einer Überflouridierung schützen sollen. Es ist also widersinnig wenn Kindern Flouriede verabreicht werden. Die beste Kariesvorsorge ist eine gesunde frühe Mundhygiene und langes stillen.
Hier, wird in den Kliniken und von den KÄ nur noch Vigantol bezw. Vigantoletten verschrieben.
Hierbei handelt es sich um Vitamin D
Diese Vitamin wird durch Tageslicht gebildet und ist in grünem Gemüse enthalten. Ein Mangel an Vitamin D kann zur Rachitis führen. Diese Krankheit macht mangelhafte Knochenaushärtung und kann zu Beckenverformungen und im extremen Fall zur geistigen Behinderung des Kindes führen.
Das Problem dabei ist aber, das zuviel Vitamin D nicht ausgeschieden werden kann und unter umständen die Knochen zu schnell verkalken lässt. Ein Kind was in die helle Jahreszeit geboren wird sollte möglichst eine halbe Stunde am Tag helles Tageslicht bekommen. Draußen, nicht hinter dem Fenster.
Es gibt Anzeichen für eine beginnende Rachitis, auf die ihr achten könnt, wer mehr darüber wissen möchte kann mir eine Nachricht in mein PF schreiben.

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
mein kleiner bekommt sie auch nicht
und ist ende januar geboren. vitamin d wird auch im winter gebildet, wenn man regelmäßig draußen ist. und wir sind jeden tag einige std. draußen, denke, das ist ausreichend. mein kinderarzt meinte, wenn er schlechter schläft oder viel schwitzt soll ich bescheid sagen, dann könnte man sie immernoch geben. bis jetzt ist aber alles super. denke auch nicht, dass man pauschal alles geben sollte.
Costella
Costella | 29.03.2009
11 Antwort
Hallo,
Interessant dazu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D Das Vitamin D ist für die Kinder in unseren Breitengraden schon sehr sehr wichtig, haben mir meine Hebamme und mein Kinderarzt gesagt, da sonst die Knochen komplett weich bleiben, und sich zB krumme Oberschenkel bilden. Schaut euch mal die Bilder bei Wikipedia an... Das will keiner. Liebe Grüße, Greta
GretaMartina
GretaMartina | 29.03.2009
10 Antwort
Zymaflour = D.Flourette
beides das gleiche Präperat, heit halt nur unterschiedlich, Zymaflour ist billiger. Außerdem löst Fluor Blähungen aus und soll bei 3 Monatskoliken abgesetzt werden, steht sogar im Beipackzettel
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
9 Antwort
@junge Mama
ja, für die Mülltonne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
8 Antwort
Gebe dir recht
genau aus diesen Gründen habe ich es nie gegeben. Hatte das Glück das mein Mann Zahnarzt ist, sonst hätte ich mir das Fluorid wahrscheinlich auch anquatschen lassen. Außerdem kann ein zu hoher Gehalt von Fluorid zu gelblichen Flecken auf den Zähnen kommen, eine sogenannte Überdosierung. Säuglingen und Kleinkindern reicht das Fluorid vollkommen aus was sie über die Nahrung und ab dem ersten Zahn über die Zahnpasta aufnehmen.
Flo80
Flo80 | 29.03.2009
7 Antwort
@Mandy
Die genau nicht weil in flaschennahrung auch noch 250 Einheiten am tag verabreicht werden und das zuviel ist. Die Tagesdosis sollte 500 Einheiten nicht überschreiten. @aicirtap ich seh das genauso. Es gibt Vitamin D Prophylaxen die ich für gesünder halte und die eine Überdosierung ausschließen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
6 Antwort
Vitamin D
Ich hab auch Fluoretten und hab auch gehört, dass die vor allem bei Jungs Blähungen auslösen können. Wollte mir aber beim nächsten Mal auch welche ohne Fluor verschreiben lassen, weil ich davon auch schon gehört hab. Was das Vitamin D betrifft, hab ich es bisher auch immer so gehandhabt, dass ich keine Tablette gegeben hab, wenn ich mit meiner KLeinen lange draußen spazieren war und sie Sonne abgekriegt hat. Mein Arzt hat trotzdem geschimpft, weil er natürlich weiß, dass meine Packung längst leer sein müsste und ich trotzdem noch keine brauche. Der meinte nämlich, dass man die MAL vergessen darf, aber bloß nicht zu häufig. Ich frag mich auch, ob das so richtig ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
5 Antwort
Die tägliche Dosis ...
Nele hat sie noch brav bekommen ... jeden Tag Vit D mit Flour ... Lia bekam sie nicht ein einziges Mal ... LG PS: Kopiere Dir mal Deine Infotexte und stell sie ins Magazine rein ... dann kann man immer darauf verweisen, da diese Themen immer mal wieder erfragt werden ... dann brauchste auch nicht alles 10 mal schreiben ... Text oder Link kopieren und fertig
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2009
4 Antwort
huhu
was ist mit den Zymaflour D 500 ???? sind die zu was zu gebrauchen?
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 29.03.2009
3 Antwort
also
sollten diese Tabletten "nur" die Flaschenkinder zu sich nehmen...??? lG Mandy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
2 Antwort
Hallo,
ich habe weder Fluor noch Vitamin D gegeben. Gebe ja schließlich nicht einfach das was mir vorgesetzt wird. Habe mich erkundigt und beides für überflüssig empfunden. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009
1 Antwort
danke
ich war auch gerade dabei, sowas zu schreiben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Zum Thema D-Flouretten (!)
29.06.2011 | 24 Antworten
D-Flouretten JA oder NEIN?
24.07.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading