Mit Neurodermitis zum Heilpraktiker?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.01.2009 | 2 Antworten
Hallo Mädls,
war schon mal jemand von Euch mit Neurodermitis beim Heilpraktiker? Mein Kleiner hat es ja jetzt definitiv und ich überlege, ob ich nicht erst mal nen Heilpraktiker ausprobiere bevor die Schulmedizin den kleinen Körper "vergiftet". Hat jemand schon Erfahrungen gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Such dir doch einen Hausarzt, der beides praktiziert!
Als damals bei meiner Schwester Neurodermitis festgestellt wurde, hat er zuerst nämlich einen ALlergietest gemacht, um herauszufinden, welche Lebensmittel und Stoffe meine Schwester nicht verträgt - so kann man die schonmal umgehen. Dann hat er ihr eine Salbe verschrieben, die sie nur anwenden sollte, wenn sie das Jucken in den Wahnsinn treibt! Ansonsten hat meine Schwester viel in Totem meer Salz gebadet, das half auch ein Stück! Gute Besserung!
Kiina
Kiina | 25.01.2009
2 Antwort
...
Zweifelsfrei eine gute Idee...da Heilpraktiker aber in der Regel ganzheitlich behandeln, könnte es ne größere Umstellung/ Mühe bedeuten...bzw. Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensweise...könnte, muss aber nicht! Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit meiner Heilpraktikerfreundin....einfach nur "Kügele schlucken" is nicht! ;-) Ich würds in jedem Fall vorziehen! Viel Erfolg Serenity
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Neurodermitis in der Schwangerschaft!?
06.11.2014 | 4 Antworten
Akuter Neurodermitis-Schub!
08.01.2014 | 8 Antworten
Erfahrung mit Silbercreme? Neurodermitis
17.01.2012 | 12 Antworten
Neurodermitis bei Kleinkindern
08.01.2012 | 11 Antworten
Neurodermitis-Schub durch Infekt?
14.05.2011 | 8 Antworten
welche Creme/Salbe bei Neurodermitis
06.05.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading