Horror Nacht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.01.2009 | 14 Antworten
Guten Morgen allerseits,

hab echt mal wieder ne Horrornacht hinter mir. Mein Kleiner (9 Wochen) hat nur geschriehen. Diese dämlichen Blähungen machen uns echt fertig. Er fing gestern Abend um 10 an und heute früh um halb 4 konnte ich mich dann endlich auch mal schlefaen legen. Er hatte zwar immer wieder kurze Unterbrechungen, ca 15 -20 min, in denen er geschlafen hat ( war aber extrem unruhig) aber sonst hat er nur geschrien vor Schmerzen. Hab schon alles gemacht: Wärme auf den Bauch, Bauch- und Darmmassagen, Abgeführt, Carvum Carvi Zäpfchen, Bauchweh Tee .. nix hat geholfen. So extrem hatte er es noch nie und normalerweise hilft irgendwann das Zäpfchen und die Wärme. Dann kam dazu, dass ich im Wohnzimmer schlafen musste mit dem Kleinen, weil mein Mann auch total fertig ist und schlafen musste ( er muss ja auch den ganzen Tag schaffen). Meinem Rücken tut das Sofa einfach net gut. Hab schon nen Bandscheibenvorfall und momentan merke ich nicht, dass meine Physiotherapie überhaupt anschlägt. Ich habe solche Schmerzen (traurig02)

Jetzt liegt meine Schnullerbacke im Maxi Cosi ( da wo ich ihn eigentlich nicht gerne drin lieen hab, nur zum Auto fahren) und schläft. Leider kann ich mich nicht hinlegen. Muss abpumpen und noch einiges erledeigen und um 10 fahren wir dann zum Windel LKW, Nachschub für meinen Zwerg hlen, der sehr etepetete ist.
Na, solang ich jetzt was zu tun hab, ist gut, aber sobald ich mich nun hinsetzt, ist Feierabend .. (verwirrt)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oje
echt hart was du erzählst, meine maus hatte auch blähungen, aber gotts sei dank nie nachts, aber ich weiß auch nicht mehr, was du machen kannst, viel glück für euch und euren wurm
Lissi26
Lissi26 | 21.01.2009
2 Antwort
oje du arme
mir ist es ähnlich ergangen. hab mal gehört, dass ein pucksack anscheinend helfen soll, habs allerdings nie ausprobiert. kopf hoch, ich weiß wie das an den nerven zerrt und wie hilflos man da sich als mutter fühlt. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
3 Antwort
guten morgen
du arme hast du es mal mit globulis versucht?!? mein keiner hatte es zwar nicht so schlimm wie deiner, aber das was er hatte, dagegen hat es geholen. ich wünsche dir viel kraft und geduld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
4 Antwort
Das klingt ja furchtbar
Da hab ich mit meiner Kleinen ja ganz schön Glück gehabt! Ich wünsche Dir viel Kraft! Irgendwann wirds alles besser! LG!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
5 Antwort
Guten Morgen
Du Arme!Ja die Blähungen manchmal hilft garnichts das ist leider so aber irrgendwann ist die Zeit auch vorbei.Durchhalten.Liebe Grüsse
Janikjoe
Janikjoe | 21.01.2009
6 Antwort
...
Och Gott tust du mir leid... wir haben das auch durch.. genauso wie du... mein Mann und ich wechselten uns auch ab... und mein Mann musste dazu noch um 7 Uhr zur Arbeit... alles half nix... carum cravi, Milchzucker, Massagen, Kirschkernkisse, Fliegergriff... Carum Carvi machte es besser, bildeten wir uns ein... Aber am 23.12. wars plötzlich vorbei. Nix mehr und nun ist es ein ganz normales Kind. Ich weiss wie hart es ist... die Nerven liegen nachher so blank, dass du dein eigenes Kind verfluchen könntest, aber der letzte Verstand hält dich eben ab. Das is Horror, aber es ist auch ein Ende abzusehen Gott sei Dank. Wünsch dir Kraft und viel Geduld und das die Zeit bis zum 3. Monat wie im Nu vergeht. GlG Dori
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
7 Antwort
Danke das ist lieb von Euch
ich weiß langsam echt nimmer was ich noch machen soll.... das ist echt der Hammer. Sonst ist der Kleine wirklich das liebste Kind, lacht und ist fröhlich und schreit nicht. Wir haben sonst kaum Probleme mit ihm, außer dass er meint ständig ne neue windel haben zu wollen. Und mit dem schlafen klappts auch nicht so dolle. Also nur bei uns im Bett und am liebsten bei Mama im Arm oder auf meinem Bauch. Und alleine schlafen ist auch nicht der Hit. Ich weiß garnet, was ich zuerst anfangen soll. Aber ich denke, jetzt müssen wir erst mal die Koliken in den Griff bekommen und wenn das dann endlich bald rum ist, können wir das Thema schlafen angehen. Ist halt auch echt nicht einfach für so nen Zwerg, wenn man die ersten Woche im Krankenhaus verbringt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
8 Antwort
probier mal globoli (lycopodium D6)
die haben bei meinem super geholfen. ich hab rausgelesen, dass du stillst - in welchen abständen stillst du denn? Alles was unter 3 stunden ist kann zu bauchschmerzen führen, da frische milch zu angedauter kommt. versuch mal folgendes: Das wasser für den Tee mit kümmel aufkochen und du vorm und nachm essen ein paar kümmel körner kauen und essen. alles gute und liebe
Noah2007
Noah2007 | 21.01.2009
9 Antwort
genau
Am 23.12. war es bei uns vorbei und am 25. schon... hat er durchgeschlafen... er schlief um 23 Uhr ein und schlief bis 5 uhr oder 6 Uhr. Mittlerweile schläft er alleine in seinem zimmer und das ab 21 Uhr, wach wird er morgens um 6 uhr, passt ganz gut, da ich mit meinem Mann aufstehe morgens. Also es wird alles besser - ehrlich. Aber das eben verlangt dir viel ab.Und sieh es mal so... du kannst stolz auf dich sein, wenn du das gepackt hast... das können Mütter die keine Kolikbabys hatten nur schwer nachempfinden wie sehr das an den Nerven zerrt. Gut ich hatte manchmal nur 3 Std Schlaf bekommen und durfte nicht mehr stillen, weil ich mich jeden tag spritzen musste und konnte deshalb Energydrinks zu mir nehmen... das half auch wenns nicht gesund ist... da fühlte ich mich wie ausgeschlafen... für das Kind kannst du nicht viel tun... aber du musst dir irgendwas für dich überlegen.. wie du zu ruhe kommst somal du noch stillst. Das geht an die Substanz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
10 Antwort
oh
das kenne ich auch :-( mein kleiner durfte am 23.12 nach 7 Wochen Krankenhaus endlich nach hause. Die ersten Tage/nächste waren super, alle 4 Stunden meldete er sich und schlief nach der Flasche gleich wieder ein. Dann ging der Horror los :-( wir wussten erst nicht, was dem kleinen Hasen fehlt und haben lange nach der ursache gesucht, da KiArzt und Hebi auch nix wussten. Dann stellten wir fest, dass er Bauchweh hat, nicht kacken kann und Blähungen :-( oh man, die Nächte sind der Horror. Es gibt Nächte da schläft er nur paar Minuten und brüllt dann wieder wie angestochen los, nix hilft :-( Mein Freund schläft deshlab schon im Wohnzimmer, weil er um halb sechs raus muss, ich bin nur immer froh, dass mein Großer durchschläft und nix mitbekommt. Morgens gegen sechs ist dann Ruhe, als wenn man bei ihm einen Schlater umlegt und es Zeit zum Schlafen ist. Naja meine Nacht ist dann vorbei :-(
diekleine
diekleine | 21.01.2009
11 Antwort
ja das mit dem stillen
ist so ne Sache. Er geht ja net an die Brust, also pump ich ab und er bekommt dann trotzdem die Muttermilch. Hab außerdem soooooo viel Milch, dass ich noch n Kind locker versorgen kann und die ist vorallem sehr nahrhaft. Aber er kommt wie er lustig ist, weil er nie mehr als max. 80ml pro malhzeit isst meistens nur 60ml. mittlerweile hält er es eigentlich immer 2 stunden aus nachts sogar mal bis zu 5 Stunden sonst auch so 3 stunden. Das schlimme ist ich fühl mich auch etwas schäbig, weil ich ihn heute nacht echt verflucht hab und dabei ist es mein absolutes Wunschkind, vorallem nach den vielen FG. und dann tut es mir wieder leid, dass ich überhaupt sowas nur denken kann. Und ich würd ihn auch nie wieder her geben wollen. Manchmal denke ich, er spührt meine Angst um ihn und klammert sich auch deshalb so an mich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009
12 Antwort
oh mann
nett von deinem mann, dass er dich mit kind auf dem sofa schlafen lässt. durch alles andere muss man durch. dein baby macht dir doch gewiss so viel freude, dass du die nacht schnell vergisst, oder?
s2008
s2008 | 21.01.2009
13 Antwort
das wird besser!!
damit habe ich mich imer überwasser gehalten. und es stimmt unser hat zwar noch etwas blähungen aber durch anwinkeln der beine und kuscheln geht es. ich empfele dir lefax , immer vor dem trinken ein bis zwei pumpstöße . wenn er zwisch durch hunger bekommt gib ihn doch kümmelwasser oder fencheltee, dass kannst du auch mit der milch zusammen geben. versuche mit der milch nicht unter 2, 5 stunden zu kommen da auch bauchschmerzen kommen wenn unverdaute milch mit neuer milch zusammen kommt. versuche ihn anzuregen die beine zu bewegen, dass vordert die darm bewegung und stärkt die musskelatur. ich wünsche dir viel kraft und denk dran es geht wirklich vorbei! :-)
Lydchennn
Lydchennn | 21.01.2009
14 Antwort
Och Mensch
Das mit dem Verfluchen kenne ich... klar du bist überreizt wegen dem Lärmpegel und dann noch der Schlafentzug. Bei der Stasi war das ne Foltermethode um andere zum Reden zu bringen. *lol* Klar, mir tat es danach auch immer leid... die wollen uns ja nicht ärgern, aber dennoch ist das alles sehr viel... 1. Kind, alles ganz neu und dann noch die Koliken. Ich hatte mich auch regelmäßig in den Haaren mit meinem Mann während dieser Zeit . Schäbig musst du dich deshalb nicht fühlen - ehrlich... schäbig fühlen müssen sich Eltern, wenn sie ihre Kinder deswegen schlagen, umbringen oder gar verkümmern lassen. Jede Mutter die ein Kolikkind hatte, wird es irgendwann verflucht haben und dennoch lieben sie sie. Mach dir ma kein Kopf! Wichtig ist nur... Nerven behalten und Flüche im Kopf behalten - nicht ausführen *g* Und wenn alles vorbei ist, ist das auch ganz schnell vergessen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2009

ERFAHRE MEHR:

hustenreiz in der nacht
04.05.2015 | 9 Antworten
HILFE ZÄHNEPUTZEN IST HORROR!
05.01.2014 | 10 Antworten
2 Kind der reinste Horror?
07.06.2012 | 28 Antworten
Horror Nachbarin
15.03.2012 | 23 Antworten
Gehts die Nacht los :S
07.03.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading