was denkt ihr über impfungen?

youngmom19
youngmom19
18.11.2008 | 16 Antworten
hallo,
ich habe im januar 09 die U4 mit meinem kleinen mann, da sollte die 6fach impfung durchgeführt werden, leider bin ich nicht so unbedingt für impfungen. da man so viel liest (www.klein-klein-forum.de). mein freund wurde als kleiner auch nicht geimpft und ihm geht es heute auch noch wunderbar. aber meine ärztin hat mir gesagt das es auf jeden fall sinnvoll wäre ihn zu impfen. was denkt ihr darüber? und wie haben eure kinder auf die impfung reagiert? ich würde mich über ein paar antworten sehr freuen. vielen dank im voraus, liebe grüße (help)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Antwort
Also Impfen -habe ich bei meiner Tochter auch machen lassen.Ich finde es schon wichtig. Ich würde es auch deinem Mann empfehlen, es sind in den letzten Jahren wieder vermehrt Fälle von Kinderlähmungen aufgetreten und es sind Erwachsene betroffen die heute im Rollstuhl sitzen. Aber es kann auch sein das man auch gut ohne Impfung leben kann. Es gibt wenig Kinder die die Impfung nicht vertragen. Ich hatte in der Schwangerschaft bei meinem Sohn keine Rötelimpfung, es war schon der Horror, weil man immer gedacht hatte wenn ich mich jetzt damit anstecke könnte mein Kind behindert sein.Mein Arzt hatte Recht, er sagte daran muß heutzutage kein Kind mehr sterben.Gott sei Dank ist alles gut gegeangen.L.G.Eileen-Larissa
Eileen-Larissa
Eileen-Larissa | 18.11.2008
15 Antwort
impfen
Hallo! Meine Hebi sagte damals das wir dem Würmchen mindestens bis zur 12ten Woche Ruhe mit dem Impfen lassen sollten. Dann hat sich der Darm und die dort angesiedelten Bakterien stabilisiert & die ganz großen Umwältzungen vom Anfang sind abgeschlossen. Wir haben unsere einen Monat später impfen lassen, also mit 4 Monaten. Sie hat gar keine Probleme gehabt, war nur sehr müde & hat 2 Tage lang viel geschlafen. Habe mich auch viel mit dem Thema beschäftigt & am Ende haben wir uns Pro Impfen entschieden. Wir sind auch beide voll durchgeimpft und sind sehr gesund. Du mußt es selber entscheiden, vielleicht findest Du auch einen Arzt der nur einzeln Impft. Möglich ist das. Ein Arzt bei uns im Ort macht das. Hör Dich mal um. Dann kannst Du entscheiden was Du machen willst. Interessant sind auch die Bücher von Dr. Friedrich P. Graf - Allerdings ist der SEHR extrem gegen das Impfen. Schau einfach mal & versuch dann Deinen Weg zu finden...wir können dir hier eh nur Orientierungshilfen geben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
14 Antwort
Ich
hab meine Beiden nach und nach impfen lassen. In der 6fach Impfung sind Krankheiten dabei, die sie in dem Alter noch gar nicht bekommen können, bzw. die in Europa nicht mehr vorkommen. Da ist es ausreichend, wenn man später impfen läßt. Meine Kleine hat z.B. erst die HIB-Impfung bekommen und im Frühjahr, wenn sie dann draußen zu Fuß unterwegs ist, bekommt sie die Tetanusimpfung. Einzeln Impfen ist zwar aufwendiger, weil man immer rechtzeitig daran denken muß und vor allem, weil man sich ausgiebig informieren sollte, aber der kleine Körper wird eben nicht mit so vielen Erregern gleichzeitig konfrontiert. Es gibt auch die These, dass einzelne Impfungen genau aus diesem Grund wirkungsvoller sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
13 Antwort
verstehe schon deine angst,
aber ich würde meinen immer wieder impfen lassen! es muss ja auch nicht sein, dass dein kind überhaupt darauf negativ reagiert! meiner z.b. hatte nach keiner impfung irgendwelche nebenwirkungen! lg, kriatal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
12 Antwort
impfen
ich kann dich gut verstehen bin mir auch nicht immer so sicher ob den alle impfungen nötig sind!! mein ka will mir auch ständig sämtliche impfungen einreden.habe nun meinen hausarzt gefragt und die meinte es kommt immer draufan ob man mehr vor den krankheiten angst hat oder mehr vor möglichen impfschäden. man sollte das halt immer für sich abwegen. so wie zecken impfen ist auf jeden fall sinnvoll! Pneumokokken und Meningokokken vor der impfung das soll das immunsystemstärken
Igelfrosch
Igelfrosch | 18.11.2008
11 Antwort
danke
danke für eure antworten, ihr habt schon recht, aber es gab ja auch 6 todesfälle in deutschland wegen gerade dieser impfung! da macht man sich als mama schon große sorgen... aber glaube auch das ich ihn impfen lassen werde, sonst wird man noch beschuldigt das man eine krankheit wieder hervorholt! naja, danke nochmal, liebe grüße an alle
youngmom19
youngmom19 | 18.11.2008
10 Antwort
Unbedingt impfen
Das bisschen Fieber und quengeln kann man ertragen. Aber das Risiko, dass Deinem Baby ohne Impfung etwas passiert, ist wesentlich höher, als mit Impfung.
sorglosmama
sorglosmama | 18.11.2008
9 Antwort
Die empfohlenen Impfungen sind wichtig.
Seid froh, dass sie noch kostenfrei sind und überhaupt angeboten werden. Sonst gäbe es weitaus mehr kranke Kinder. Und dass dein Freund zufällig gesund is, is reines Glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
8 Antwort
Impfen
Wir haben unseren Sohn gegen alles Impfen lassen was es so gibt. Wir haben sogar für extra Impfungen bezahlt. Ich würde mir ungern mal Vorwüfe machen wollen wenn doch was wäre, so nach dem Motto hättest du mal. Meinem Sohn ging es danach, außer ein bischen Fieber, immer gut. Viele Krankheiten sind nur deshalb nicht mehr so heufig weil es Impfungen gibt, denke ich. Man sollte das Glück nie herausfordern. LG
Nadia2811
Nadia2811 | 18.11.2008
7 Antwort
ich bin für impfungen.
mein kleiner hat bis jetzt alles super vertragen!! außerdem haben die einen sinn!! außerdem wird nur was geschrieben, wenn was passiert. bei den millionen kindern, die es super vertragen haben, hat man nix zu schreiben, ist ja dann auch lagweilig.
lyssa266
lyssa266 | 18.11.2008
6 Antwort
Impfen
Hallo, also ich finde das impfen sehr sehr wichtig ist und finde auch das es Pflicht werden sollte! Meine Maus hat bei Impfungen mit etwas Fieber reagiert und war immer etwas knatschig 1-2 Tage danach, aber mehr war auch nicht.
jungemami0309
jungemami0309 | 18.11.2008
5 Antwort
Ich habe Donnerstag
die U4 und da wird meine auf jeden Fall geimpft. Lieber zwei Spritzen und Geschrei und evtl. nen bißchen Fieber und evtl. Durchfall als dass sie so eine sch...Kinderkrankheit bekommt und dann evtl. im KH landet. Und durch dieses Nichtimpfen sind diese Kinderkrankheiten wieder auf dem Vormarsch. Vor Jahren gabs die kaum und dadurch dass viele ihre Kinder nicht impfen lassen, gibts die wieder. Darum sollen sich ja auch Erwachsene z. B. gegen Maserin impfen lassen. Ich werde nächste Woche Montag geimpft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2008
4 Antwort
ach ja
meine hat immer mit fieber reagiert, aber von impfung zu impfung wurde es besser. und nach 2 tagen wars auch immer wieder gut.
julchen819
julchen819 | 18.11.2008
3 Antwort
die
6 fach Impfung finde ich schon sinnvoll. Mir wurde in de Klinik auf der Intensiv gesagt, dass wenn die Kleinen im ersten Jahr an sowas erkranken, es sehr schlimm werden kann. Der KA sagte das Gleiche. Nach der Impfung bekam mein Sohn immer ein bisschen Fieber und war an dem Tag etwas quengelig. Am nächsten Tag war alles wieder vorbei Liebe Grüße
luca24
luca24 | 18.11.2008
2 Antwort
also
meine kleine kommt zwar erst in ein paar wochen, aber ich werde sie auf jeden fall impfen. les dir mal all die sachen durch, die passieren können wenn dein kind nicht geipmpft wird, mir wäre das alles zu gefährlich ausserdem empfehlen es 90% der kinderärzte. lg sabrina
brina1986
brina1986 | 18.11.2008
1 Antwort
ich bin dafür
dass impfen zur pflicht gemacht wird!
julchen819
julchen819 | 18.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Denkt ihr manchmal über den Tod nach?
13.09.2012 | 13 Antworten
baby nach impfungen krank
23.01.2012 | 18 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading