Flaschenkinder

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.11.2008 | 18 Antworten
warum bekommen so viele kinder die flasche und nicht die Brust?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
!!!!!!
mein sohn ist jetzt 14 monate alt und ich stille ihn immer noch, er wurde 9 monate voll gestillt und jetzt nach bedarf. er isst alles, was wir auch essen und hat noch nie probleme mit der verdauung gehabt. wenn ich hier lese, dass es bequemer ist mit dem fläschchen, dann frage ich mich, was bequemer sein kann, als immer, an jedem ort, richtig temperiert und genau richtig dosiert das futter direkt aus der brust zu geben??? jede mutter muss selber wissen wie sie ihr baby füttert, aber den busen hat die natur der frau gegeben um ihren nachwuchs aufzuziehen und nicht um sie mit silikon zu befüllen und männern zu gefallen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
17 Antwort
das weinen kenne ich
ging mir auch so als meine Hebamme meinte, dass der Kleine nicht satt wird und ich zufüttern muss. Und dann war die Milch recht schnell weg. Ich hab mich deswegen total fertig gemacht :( Aber ich hatte Glück mit dem Krankenhaus. Hat sogar ne Auszeichnung als Still-freundliches Krankenhaus. Und das war wirklich so. Vielleicht lag es auch an dem Kaiserschnitt, dass ich so wenig Milch hatte?! Ich weiß es nicht. Aber jetzt, wo ich die Flasche gebe, kuschel ich eben nach dem Essen ausgiebig mit dem Kleinen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
16 Antwort
hallo
ich habe mein sohn 8 monate gestillt und das mit freude. leider wollte er nicht mehr an die brust wo er seine ersten zähne bekommen hat und ich war sehr traurig drüber das ich ihn nicht mehr stillen konnte. hätte er sich nicht da gegen so gestraubt, hätte ich noch länger gestillt. ich fand es sehr schön und war auch sehr stolz das ich mein sohn stillen durft. lg
Alans_mama
Alans_mama | 17.11.2008
15 Antwort
ich stille
erst 6 monate voll und jetzt nach bedarf zum einschlafen und wachwerden und wenns einfach grad mal sein muß.......... mein sohneman ist jetzt 10 monate alt.
Nightangel
Nightangel | 17.11.2008
14 Antwort
stille
ich bin stolz und überglücklich das ich stille...könnt mir nicht vorstellen freiwillig flasche zu geben...muss leider abends zu füttern weil ich keine milch habe...als mir mein arzt sagte ich muss zu füttern kamen mir dir tränen....!! wenn man aus gesundheitlichen gründen nicht stillen kann ist es ja ok aber verstehe leut nicht die einfach nicht stillen wollen...geht doch schneller, immer korrekte temperatur und kostet nichts...!! muss mir oft anhören wieso ich als "junge" moderne mama stille...und nicht lieber flascherl gebe...!!komisch bei uns in wien stillen meist nur die etwas älteren mamis oder die vegetarier und so...abert ich kenne keine junge mama die stillt...!!eine bekannte von mir hat ihre kleine nach der geburt angelegt bekommen und sie meinte sofort das tut weh sie möcht nicht stillen...häää? hatte auch blutende schmerzende stellen aber ich hab die zähne zusammen gebissen wochenlang und jetzt passt alles.... gruss an alle
silvi0709
silvi0709 | 17.11.2008
13 Antwort
Flasche/Brust
Ich denke bei vielen Mamas ist es die Unsicherheit ob das Baby satt wird. menge in der flasche läßt sich besser kontrollieren als Trinkmenge an der Brust. Wer möchte sein Baby schon ständig wiegen. Auch ist die Flasche bequemer, wenn ich mein Kind mal bei jemand anderen lassen möchte. Die Kinder schlafen besser und die Abstände zwischen den Mahlzeiten sind länger. Aber nichts wiegt das unendlich schöne Gefühl auf sein Kind nähren zu können und ihm einen so intensiven Körperkontakt zu geben.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 17.11.2008
12 Antwort
Ich kann nur für mich reden
ich wollte unbedingt stillen. Und am Anfang, also im Krankenhaus, hat es recht gut geklappt. Und kaum war ich daheim, gabs kaum noch Milch. Ich hab dann versucht, die "Produktion" anzukurbeln mit öfter anlegen, abpumpen und Tees. Aber leider ohne Erfolg. Ich hab das dann über eine Woche voll durchgezogen. Jede Stunde hab ich den Kleinen angelegt und dennoch hatte er hunger. Er hat den ganzen Tag und die ganze Nacht geschrien vor hunger. Also musste ich zufüttern. Ich hab dann mal komplett abgepumpt und hatte gerade mal 30ml Milch auf beiden Seiten zusammen. Davon konnte mein Zwerg nicht satt werden. Somit hab ich abgestillt und gebe jetzt Flasche. Ich selbst finde es schade. Aber ich kanns wohl nicht ändern :( Meine Mama und auch meine Schwester konnten auch nicht stillen. Leider. Vielleicht liegts irgendwie an den Genen? Ich weiß es nicht. Ich kann nur für mich sagen, dass ich sehr gerne stillen wollte. Ging halt leider nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
11 Antwort
meine
hat auch nach 3monaten die flasche bekommen weil ich 10 tage nach dem ks wieder arbeiten gegangen bin und der rhytmus immer total durcheinander war-habens mit dem stillen 3monate lang versucht aber ging halt irgendwann net mehr...und vorwürfe mach ich mir deswegen auch net, mußte halt auch geld für uns beide verdienen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
10 Antwort
ichn glaub
da hat jede mama einen grund dafür wen sie nicht stillt ich hab auch nur 2kinder gestillt und den 3ten nicht
tinchen5
tinchen5 | 17.11.2008
9 Antwort
hmmm..
Also bei meiner Tochter war es unterlassene Hilfe der K-schwestern!! Sie war ein Frühchen und sehr sehr klein..die schwstern haben mir von anfang an steine in den weg geschmissen und gesagt es wäre wichtiger das das kind kontrolierte Mengen bekommt Meinen Sohn habe ich 11 wochen gestillt, dann bekam ich ein Abzess in der Brust und er verweigerte die Brust wahrscheinlich durch das Antibiotika...ich hätte liebendgerne weiter gestillt denn das war immer die inigste zeit zwischen uns auch wenn er ein kleiner Vielfrass war ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
8 Antwort
ich hab ewig gestillt
und für tee gab's trinklernbecher und dann becher! hatte flaschen zu hause und auch glaub ich 15x benützt, wenn ich abgepumpt hab und aus arbeitstechnischen gründen nicht zu hause war.
Noah2007
Noah2007 | 17.11.2008
7 Antwort
Bei uns hat
es leider nicht funktioniert mit dem Stillen. Habe nach 5 Tagen abgestillt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
6 Antwort
ich hab es eine woche versucht
hatte aber nicht genug milch!!!! außerdem ist es ja wohl jeder frau selbst überlassen ob sie stillen möchte oder nicht????!!!
pusteblume-25
pusteblume-25 | 17.11.2008
5 Antwort
ich
hab zwar gestillt, aber musste zufüttern weil sie am anfang nicht zugenommen hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.11.2008
4 Antwort
xxx
Gute Frage - nächste Frage .... Nein, jeder hat wohl seine Gründe dafür, warum er die Flasche gibt: - kann nicht stillen - Baby kapiert es nicht oder bekommt zu wenig Milch u. nimmt nicht zu - Bequemlichkeit - nimmt besser zu mit Flasche . . .
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 17.11.2008
3 Antwort
Wenn es eien "anständigen" Grund
gibt ist es ok. Aber -mir tut die brustwarze weh- find ich unmöglich! Daran gewöhnt sie sich. Ich hab nur gestillt und danach kam der Becher. Flasche- was ist das?
susepuse
susepuse | 17.11.2008
2 Antwort
ich hatte keine milch
!!!!
Taylor7
Taylor7 | 17.11.2008
1 Antwort
meine beiden bekamen die flasche weil...
die erste eine lkgs hat und nicht saugen konnte. und die zweite eine spezialnahrung brauchte. sie hatte eine lactoseunverträglichkeit, sowie eine milcheinweis allergie und ne sojaeinweißallergie....
baco
baco | 17.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Wie oft haben Flaschenkinder Stuhlgang?
15.11.2011 | 4 Antworten
Still - Flaschenkinder
26.12.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading