impfungen-erfahrunsberichte

nathiundvanessa
nathiundvanessa
28.10.2008 | 14 Antworten
Huhu ihr Lieben,

ich weiß, es gibt hier Frauen die ihre Kinder nicht impfen lassen, nicht vor 6 Moante und andere wiederum, so wie, lassen ihre Babys zum angebenen Zeitpunkt impfen.
Ich möchte hier keine Diskusion auslösen von wegen pro und kontra impfen lassen.
Jeder hat seine eigene Meinung und das ist auch gut so

meine kleine wird am 14.11 das erste mal geimpft, zu diesen Zeitpunkt ist sie 2 Monate und 2 Wochen alt.
Jetzt meine eigentliche Frage: Welche Erfahrung habt ihr mit euren Mäusen gemacht? Sprich, wie war es nach dem impfen? Was habt ihr gemacht um zu helfen?
Worauf muss ich achten? Solte ich schon twas im Hause haben, Zäpfchen oder so?

ich habe ja ein wenig bammeln vor diesen Termin, werde wohl mehr leiden als Vanessa, hoffe sie schreit nicht all zu sehr Unentschlossen

liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Man kann alles zu Hause haben
was der KA sagt, alles tuen und doch vertraegt das Kind die Impfung nicht. Wir sind nicht alles vom selben Stoff, wir sind Individuum und desshalb vertragen manche Kinder die Impfungen und manch eben nicht. Im Vorhinein kann man nie wissen wie ein Kind reagiert. Nicht einmal der aller gescheiteste Immunologist kann das wissen. Am Besten man erkundigt sich selber denn die KA sind ja von der Pharma aufgeklaert die ihnen sicher nicht viel ueber Impfschaden/rektion erzaehlen werden. http://www.impfrisiko.eu/ Wir sind skeptisch das alles so ist wie es uns verkauft wird.
Muttigitti
Muttigitti | 10.11.2008
13 Antwort
...
meiner hatte nach der 3. impfung ein "impfschaden" ich werde nur noch das notwendigste spritzen lassen und das auch nur unter kontrolle meiner derzeitigen privatärztin. es war nämlich garnicht lustig, was danach an unruhezuständen etc. geblieben ist.
janine80
janine80 | 28.10.2008
12 Antwort
Ich bin fürs impfen
Wir haben mit meiner Maus fast alle Impfungen durch. Gott sei Dank hat sie da nur kurz geschrien, müde war sie danach, aber Fieber etc hatte sie nie. Es wundert mich nur, daß wohl viele Babys ins Oberschenkel die Imfung bekommen und nicht oberhalb des Po´s. Wieso bloß? Bei der nächsten Imfung nächsten Monat gegen Masern hab ich erfahren, daß sie einen Einstich in den Oberamr bekommt, soll aber nicht brennen und auch nicht wehtun... Alles Gute
filo71
filo71 | 28.10.2008
11 Antwort
...
ohh nein, wenn ich das schon wieder höre..impfen.. ich habe angst vor nadeln, wenn ich blut abgenommen bekommen oder ne spritze oder infusion werd ich immer ohn, ächtig... wenn meine kleine geimpft wird, dann weinen wir immer beide:-)
JeJu
JeJu | 28.10.2008
10 Antwort
Hi...
..oh ja, das liebe Impfen. Haben uns auch entschlossen, noch im Säuglingsalter damit anzufangen und haben jetzt alle 3 überstanden! Tja, am Impftag war unser Kleiner ab späten Nachmittag sehr matt und müde, hat viel geschlafen und immer ganz leicht Fieber entwickelt...haben vom KA ein Rezept über Benuron-Zäpfchen bekommen, da hat er immer eins gebraucht und dann war gut. Den zweiten Tag war er dann bloß noch etwas quengelig und anhänglich...dann war soweit alles überstanden. Man kann als Prophylaxe Globuli geben, schon 2 Tage vorher damit anfangen und bis 2 Tage nach der Impfung weiter machen...man gibt dem Baby 3x tgl. je 3 Globuli Thuja D12...kannst ja mal versuchen. Wünsche Euch viel Glück!!!
magic-mami
magic-mami | 28.10.2008
9 Antwort
impfen
wir waren heute beim impfen und ich habe eindeutig mehr gelitten als meine maus. meine ärtzin hat mir vorsorglich fieberzäpfchen aufgeschrieben, falls sie fieber bekommt. aber beim ersten mal hat sie gar nicht gehabt. es hilft, wenn du beim einstich leicht in das gesicht deines kindes bläst hab das auch gemacht, und meine kleine hat fast nicht geweint. viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
8 Antwort
Ich habe
von meiner Kinderärztin immer für alle Fälle Fieberzäpfchen verschrieben bekommen. Bei meiner Großen habe ich sie aber nie gebraucht. Thalea hat allenfalls mal für 1-2 Tage eine minimale Verhärtung an der Einstichstelle am Oberschenkel gehabt ansonsten war sie halt den restlichen Tag ziemlich schlapp. Bei Leonie, jetzt 6 Monate alt, habe ich auch Zäpfchen bekommen, aber diese nur einmal eingesetzt. Da hat sie die sechsfach-Impfung bekommen und die Temperatur ging hoch. Da hab ich gleich das Zäpfchen gegeben, bevors richtig zu Fieber wurde. Sie war den restlichen Tag auch schlapp und schläfrig, aber ansonsten war alles okay. Die beiden hatten keine Probleme damit. Auch keine Erkältung danach, oder Angst beim Kinderarzt. Im Gegenteil. Thalea will immer hingehen und Hallo sagen. Sie findet ihre Ärztin ganz toll
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
7 Antwort
warum jetzt schon?
Hallo, meine Kleine wurde vor zwei Wochen geimpft, da war sie gute drei Monate alt, habe es gleich mit der U4 machen lassen. Warum machst du es denn schon mit 2 1/2 Monaten, normalerweise machen die Ärzte das mit der U4. Naja, auf jeden Fall war unsere Kleine trotzdem den ganzen Tag noch gut drauf, hatte abends aber Fieber! Meine Ärztin hat mir aber gleich Fieberzäpfchen verschrieben, dann musst du die nicht selber zahlen. Habe ihr dann abends eins gegeben und am nächsten Tag war alles wieder gut!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
6 Antwort
hallo
als erstes möchte ich Dir den Tipp geben das du dich nicht so sehr reinsteigerst, mein kleiner wurde auch mit knapp 3Monaten geimpft.Er hat die 6-fach Impfung bekommen und hatte danach weder Fieber noch sonst irgendetwas. Du solltest aber auf jeden Fall Zäpfchen im Haus haben, nach einer Impfung kann es bis zu 2 Tage danach zu Fieber kommen.Zäpfchen gibt man nach einer Impfunbg bereits ab 38, 5°C Fieber. Das wird dir dein Arzt aber sicher auch noch sagen. Liebe Grüsse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
5 Antwort
...
Ich kann Dir nur raten: Lass immer nur eine Impfung pro Termin machen! Unsere wird auch "nach Plan" geimpft, aber immer nur eine zur Zeit und dann wieder 2 bis 4 Wochen Pause. Fieber etc. hatte sie noch nie. Bei den ersten Impfungen hat sie nur auffällig viel geschlafen für 2 Tage, mehr nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
4 Antwort
impfen
meine kleine hat das impfer super vertragen. sie hat kein fieber bekommen, sie hat bloß ein bisschen mehr geschlafen wie sonst. mein kinderarzt hat mir gleich ein rezept gegeben für zäpfchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2008
3 Antwort
Meine hatte garnichts
aber lieber ein paar Fieberzäpfchen zuhause haben.
CindyJane
CindyJane | 28.10.2008
2 Antwort
impfen
Du solltest zäpfchen im haus haben ist aber ehr selten das kinder mit schlimmen fieber auf die impfunge reagieren!Meiner hatte ein einziges mal erhöhte temperatur und da habe ich keine zäpfchen gebraucht!normalerweise fragt der arzt ob man zäpfchen daheim hat und wenn nicht verschreibt er dir welche!
mamavonerik19
mamavonerik19 | 28.10.2008
1 Antwort
impfen
mein sohn hatte nach dem impfen geschwollene oberschenkel und hat den restlichen tag die beine kaum mehr bewegt, waren wohl sehr schwer. er hat dan auch recht hohes fieber bekommen 3 tage lang. aber sonst wars ganz ok.... zäpfchen solltest du zuhause haben, ja, aber die sollte man mit kind IMMER zuhause haben, nicht nur nach dem impfen, zäpfchen braucht man immer zuhause
scarlet_rose
scarlet_rose | 28.10.2008

ERFAHRE MEHR:

baby nach impfungen krank
23.01.2012 | 18 Antworten
Häufige Schäden nach Impfungen:
20.06.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading