Abstillen ohne Milchstau?

84er_Sonne
84er_Sonne
26.08.2008 | 6 Antworten
Hallo zusammen,
meine Kleine bekommt noch Muttermilch, allerding muss ich die abpumpen. Jetzt möchte ich Ihr gerne das Fläschchen geben, weiß aber nicht wie ich die Unmengen an Milch wieder los werde!
Hilft Pfefferminztee? Oder Salbeitee?
Muss ich seltener am Tag pumpen oder die Brust nicht leer pumpen?
Nur ausstreichen ohne zu pumpen habe ich schon versucht, das bringt zu große Schmerzen mit sich!
Bin schon langsam am Verzweifeln, bitte helft mir!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
ja salbeitee hilft bei mir zumindestund versuch weniger abzupumpen ... bzw garnicht mehr wenn dein körper sich darauf eingestellt hat.. lg
feecheri
feecheri | 26.08.2008
2 Antwort
Milch
Hallo, ja am besten sind Kräutertees, insgesamt über den Tag verteilt etwas weniger trinken und: den Zeitraum zwischen den Abpumpzeiten langsam verlängern, dann wird die Milch auch langsam weniger und du bekommst keinen schmerzhaften Milchstau! Liebe Grüße, Anja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2008
3 Antwort
..
ich habe nach und nach immer weniger gepumpt und kürzer ... dann immer größere Pausen gemacht ... und Salbeitee ... nach 4 tagen war es vorbei ... ging total schnell ... habe selber 8 wochen abgepumpt ... dann war auch genug ... ist mit stillen nicht zu vergleich ... Wie lange pumpst du schon ab? Lg
Jennifer1984
Jennifer1984 | 26.08.2008
4 Antwort
Muttermilch
Habe auch abgepumpt und hatte soo viel Milch, hatte innerhalb von zwei Monaten 6mal Milchstau!!! Also sei vorsichtig mit dem weniger abpumpen. Du mußt ganz langsam weniger abpumpen und laß dir mit dem abstillen Zeit. Auch wenn es lästig ist aber ich hätte gerne noch weiter abgepumpt und die Milch gefüttert! Mach dir keinen Streß mit dem Abstillen!
alinchen2
alinchen2 | 26.08.2008
5 Antwort
Nur im Notfall
Arzt nach Abstilltabletten fragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2008
6 Antwort
abstillen
@84er Sonne Also, als ich angefangen habe mit Flaschennahrung habe ich abwechselnd gestillt und Flaschegegeben.eine Woche drauf, 2xflasche und dann gestillt usw.jetzt still ich nicht mehr, hab aber noch etwas Milch.Du mußt bzw. darfst nur wenig trinken und dann am besten nur kräutertees.Hab auch von meiner Hebamme Zypressenöl bekommen zum einreiben in die brust, das wirkt zusammenziehend schließt milchgänge. L_Gsweetmummi
sweetmummi
sweetmummi | 26.08.2008

ERFAHRE MEHR:

hilfe ganz heftiger milchstau
20.12.2012 | 12 Antworten
Hilfe Milchstau
17.06.2012 | 12 Antworten
Milchstau nach Nacht
23.06.2010 | 6 Antworten
nach milchstau - verhärtungen
11.02.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading