⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kleinkind 16 Monate steckt Sand in den Mund

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.08.2019 | 20 Antworten
Hallo, eine Bekannte hat ein kleines Kind, ca. 16 Monate ist es wohl jetzt alt. Es steckt sich immer wieder Sand in den Mund, dann weint es, sie putzt alles ab und raus, dann rennt es wieder zum Sandkasten und es geht von vorne los.
Was meint ihr - wie oft wird das Kind dies wohl noch ausprobieren? Und gibt es außer Maulkorb noch Möglichkeiten, dieses zu unterbinden?
Oder habt ihr Ideen, was außer dem Ausprobieren der Grund sein könnte?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
es hat, meine Mama kümmert sich entdeckt
eniswiss
eniswiss | 01.08.2019
2 Antwort
Ist in dem Alter normal und wird bis 2 Jahren vorkommen, Maulkorb auf keinen Fall nehmen, das Kind ist kein Hund und es würde traumatisiert werden Einfach sagen das man es nicht macht und bei Wiederholung gibt es halt erstmal Sandkasten verbot, mehr kann man bei dem Alter nicht machen, da sie es nicht verstehen Es hört meistens von alleine auf das sie was in den Mund stecken Das haben wir alle früher gemacht Das stärkt das immunsystem Wie gesagt einfach kurz sagen nein und die Hände vom Kind leicht vom Mund weg nehmen und zur Not aus dem Sandkasten nehmen und es wird wiederholt werden müssen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.08.2019
3 Antwort
Einfach mal nicht gleich reagieren, beobachten natürlich und Einsatzbereit sein .
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 01.08.2019
4 Antwort
Der Zwerg wird halt austesten. Er/sie findet es momentan anscheinend spannend. Es ist ja jetzt in einem Alter wo es die Welt auf eigenen Füßen entdecken kann. Einfach ausprobieren lassen, im höchsten Fall kann die Mama oder die betreuende Person dann sagen: "Ih, das schmeckt doch nicht. Ist doch fies." Dann vielleicht mit einem anderen Spiel ablenken. Ansonsten: Die Phase wird auch vorbeigehen. Dann wird wieder was anderes interessanter werden. @Phoebs Das mit dem "Maulkorb" wird mit Sicherheit lustig gemeint gewesen sein von GollumXXL. Glaube kaum, daß sie das ernst meint. *zwinker*
babyemily1
babyemily1 | 01.08.2019
5 Antwort
Ja, Maulkorb ist ein Späßchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.08.2019
6 Antwort
@babyemily Ich hab schon einiges gesehen, unteranderem das Eltern sowas ernst meinen, weshalb ich es sicherheitshalber gesagt hatte @GollumXXL Dann ist ja gut;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.08.2019
7 Antwort
Du hast gesehen, daß Eltern ihrem Kind einen Maulkorb verpasst haben? Ernsthaft??
babyemily1
babyemily1 | 02.08.2019
8 Antwort
Einfach etwas Wasser reichen zum ausspülen, Sand zwischen den Zähnen ist fies ?
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.08.2019
9 Antwort
@babyemily Leine angebunden und wie ein Hund behandelt haben Maulkorb noch nicht Aber vieles wo es bei manchen nicht abwegig wäre
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2019
10 Antwort
Wie einen Hund behandelt? Was haben sie denn gemacht? Ich sag mal vorsichtig das mit der Leine - naja. Man kennt ja diese Leinen für kleine Kinder. Ich persönlich finde diese Teile auch fürchterlich. Man sollte schon in der Lage sein so auf sein Kind aufzupassen, daß man sowas nicht braucht. Es gibt ja auch - wenn das Kind ständig wegläuft - die Möglichkeit es in den Buggy zu packen und dort festzuschnallen im schlimmsten Fall. Da braucht man dann diese Leinen echt nicht. Das sehe ich dann auch so. Aber wie kann man ein Kind denn wie einen Hund behandeln? Ich kann mir darunter jetzt nicht wirklich etwas vorstellen, was Du damit meinst.
babyemily1
babyemily1 | 03.08.2019
11 Antwort
Naja das mit der Kinder Leine, dann von den Worten her , z.b. Sitz, aus etc. Das andere was es in den noch schlimmeren fällen hab ich zum Glück noch nicht gesehen Das mit den Leinen seh ich genauso
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019
12 Antwort
Sitz? Aus? Bei einem Kind? Klar, geht natürlich gar nicht. Daß man tatsächlich mal sagt: " Schluß, aus jetzt. Setz Dich! " finde ich normal. Kommt - denke ich mal - fast überall mal vor, gerade wenn es mal wieder richtig doll ist und man schon wirklich mal total genervt ist. Aber nur "Sitz!" oder "Aus!" ist daneben. Das kann man dann auch anders sagen.
babyemily1
babyemily1 | 03.08.2019
13 Antwort
Ja, das meine ich und das sind die , , harmlosen Fälle“
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019
14 Antwort
Bist Du auch sicher, daß diese Eltern es ernst gemeint hatten? Ich meine, es kann ja möglich sein, daß es - wie auch GollumXXL es hier geschrieben hat - nur ein Scherz war. So auf die Art: "Platz! Aus! Sitz!" Ich bin ja ehrlich: Wir haben auch einen Hund und ich habe aus Scherz zu unseren Kurzen auch schon mal sowas gesagt. War definitiv nicht ernst gemeint. Sie haben halt rumgetobt wie die Irren und da bin ich ins Zimmer rein mit diesen Worten. Habe dann natürlich auch danach gesagt: "Es reicht jetzt mit der Toberei, spielt mal bitte etwas leiser." oder ähnlich. Es kommt halt eben drauf an wie es gemeint ist. Du schreibst ja, Du hast die anderen Fällen nicht gesehen. Wie kommst Du dann darauf? Vom Hörensagen? Auch hier sollte man echt vorsichtig sein. Es wird sehr viel geredet und man darf nicht auf alles etwas geben. Klar, es gibt echt Schlimmes. In der Stadt wo unser Sohn wohnt hat ein Vater jetzt sein 2jähriges Kind verdursten lassen. Die Mutter war zu dem Zeitpunkt nicht zuhause. Das ist auch ein Fall der unverständlich ist. Oder der Typ, der ein 8jähriges Kind vor den Zug gestoßen hat oder der Kerl, der eine junge Mutter ebenfalls vor einen Zug gestoßen hat. Das sind alles Fälle wo man einfach nur den Kopf schütteln kann und sich fragt, was in solchen Menschen vorgeht, daß sie zu so etwas fähig sind. Natürlich werden hier höchstwahrscheinlich wieder Drogen oder Alkohol mit im Spiel gewesen sein wie so oft. Aber es ist einfach trotzdem nicht nachvollziehbar. Jeder Mensch hat das Recht wie ein Mensch behandelt zu werden, ganz klar. Und Tiere werden auch wie Tiere behandelt und nicht vermenschlicht. Das gilt dann genauso. Bei dem Problem der Bekannten von GollumXXL kann man einfach nur raten, dem Kind mit viel Geduld beizubringen, daß Sand nicht wirklich lecker ist. Ansonsten gehört es einfach dazu, daß die Kleinen vieles ausprobieren, wo wie Großen uns vielleicht sogar vor ekeln. Da wird halt mit Regenwürmern gespielt oder möglicherweise auch mal mit ´ner fetten Spinne. Es wird sich mit Nutella "eingecremt" oder das Klo zum Planschbecken umfunktioniert. Die Welt will halt entdeckt werden und dazu gehören solche Dinge zum Leidwesen von uns Erwachsenen halt auch zu. Da hilft nur viel Geduld und den Zwerg dann hinterher in die Wanne oder unter die Dusche zu packen und es mit einem Grinsen unter "Shit happens" zu verbuchen.
babyemily1
babyemily1 | 03.08.2019
15 Antwort
Wenn es ein Scherz gewesen wäre hätte ich mich nicht eingemischt, wenn mir die Leute gegenüber stehen kann ich es einschätzen Ja, vom hören und da es nichts gibt was es nicht gibt Ja, ich habe den Bericht zu gesehen, gab auch mal ein Fall wo die Mutter ihr eigenes Kind vor den Zug geworfen hat, sowas ist extrem und nicht verständlich und das wird meistens auf psychisch labil oder das was du schreibst geschoben Die die du meinst, war einer von denen und höchstwahrscheinlich islamist Zu dem Problem von gollumXXL Hab ich ja auch unteranderem so wie du geantwortet gehabt Ich arbeite mit Kindern von 0-14
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019
16 Antwort
Und durch Familie hab ich mit Kindern von 0-17 zu tun
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019
17 Antwort
Hmm, wie gesagt vom Hören nur da wäre ich echt vorsichtig. Die Menschen reden oft viel wenn der Tag lang ist. Da haben viele eine große Phantasie. Daher würde ich das echt nicht unbedingt glauben bis ich es dann selber erlebe. Ich habe auch schon oft Dinge erzählt bekommen, die sich hinterher ganz anders rausgestellt haben. Wenn man selber dabei ist/war - okay, dann würde ich auch einschreiten oder meine Hilfe anbieten. Wie haben sie dieses Verhalten denn erklärt? Daß sie sowas gesagt haben?
babyemily1
babyemily1 | 03.08.2019
18 Antwort
Ich meine das andere das mit bekommen haben Ich glaube nur das was ich mit eigenen Augen sehe Die haben es gar nicht erklärt und gesagt das sie das immer so machen Ist schon etwas her und ich kann nicht jedes Detail wiedergeben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019
19 Antwort
Finde ich dann auch ein sehr seltsames Umgehen mit den Kindern, wenn sie so reden, das stimmt. Ja, mach ich auch so. Nur das was ich selber sehe glaube ich dann auch. Erzählen kann man ja sehr viel. Das hat auch schon sehr vielen Familien mit Sicherheit großen Ärger gebracht, daß etwas Falsches rumerzählt wurde. Daher sollte man sich - wenn man etwas erzählt bekommt - immer selber davon überzeugen, ob es stimmt bevor man irgendwelche Schritte einleitet oder ähnliches. Gerade in der heutigen Zeit von Social Media passiert es schnell, daß ein Gerücht entsteht und dann andere Menschen in eine schwierige Lage bringt.
babyemily1
babyemily1 | 03.08.2019
20 Antwort
Ja, meine rede Das stimmt, man sollte immer zweimal überlegen bevor man was rum erzählt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2019

ERFAHRE MEHR:

Sohn 23 Monate schläft total schlecht
17.09.2012 | 3 Antworten
Sie steckt sich nichts in den Mund
15.03.2012 | 16 Antworten
kleinkind 17 monate haut! HILFE!
12.01.2012 | 11 Antworten
Wie sind eure kinder bei 40 grad drauf
11.01.2012 | 8 Antworten
Rote Punkte am Gaumen?
30.11.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x