Postpartale Depression / Wochenbettdepression

amreihulsdonk
amreihulsdonk
24.05.2019 | 2 Antworten
Liebe Mamas,

die psychische Gesundheit einer Mutter ist von besonderer Bedeutung für Mutter und Kind. Jede 7. Frau leidet im ersten Jahr mit Baby unter Depressionen - mit langfristigen negativen Folgen für die Mutter-Kind-Beziehung. Viele betroffene Frauen trauen sich aus Schuld- und Schamgefühlen nicht, sich professionelle Hilfe zu suchen oder überhaupt über das Thema zu sprechen. Das möchte ich ändern!
Im Rahmen meiner Bachelorthesis untersuche ich zur Entwicklung von Präventionsmaßnahmen Faktoren, die das Ausbrechen einer postpartalen Depression verhindern können.
Ich suche hierfür Mütter mit und ohne depressive Symptomatik, die vor längstens 12 Monaten entbunden haben.
Leiste einen wichtigen Beitrag zur Forschung, indem Du jetzt online innerhalb von circa 15 Minuten ganz anonym an der Befragung teilnimmst.
https://www.pfh.de/umfragen/index.php/398361?lang=de
Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Amrei Hülsdonk
Psychologiestudentin & Mutter von bald 2 Kindern
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
du hast doch studiert, da müsste man doch in der Lage sein Agb zu lesen oder?
eniswiss
eniswiss | 25.05.2019
2 Antwort
@eniswiss Und das hat jetzt was mit den AGB zu tun? Solche Umfragen werden schon lange vom CB unterstützt
xxWillowXx
xxWillowXx | 25.05.2019

ERFAHRE MEHR:

Rückfall Depression und Angstzustände?
13.03.2016 | 16 Antworten
Depression oder nur die Hormone?
11.09.2013 | 6 Antworten
Depression
27.05.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading