Töpfchentraining

HeikeMU88
HeikeMU88
28.02.2018 | 22 Antworten
Hallo, ich wollte gerne wissen, wie ihr eure Kinder Sauberbekommen habt. Ich habe da hier gesehen und fande die Idee super. Kennst das jemand? Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. http://www.vedvarende.de/collections/kleinkinder/products/sauber-werden-kein-problem-jetzt-kommt-pieselpiet
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du bist im Folgenden nicht persönlich gemeint. Ich kenne Dich ja gar nicht und ich glaube dennoch, dass Du das Beste für Dein Kind möchtest. Mit "Du" ist im Folgenden "man" oder sind "Eltern" gemeint. Es handelt sich um meine Meinung, die sich auf Erfahrungen und Literatur sowie ein paar Jährchen Familienpädagogikstudium stützt. Nicht um weniger, nicht um mehr. Wenns nervt: Nicht lesen. Ich halte das für blanken Unsinn. Dein Kind wird exakt dann sauber, wenn es das will und kann. Es braucht dafür keine Geschenke, Sticker und Belohnungen. Es braucht Sicherheit, Liebe, Zuwendung und Zeit. Wie machst Du es mit anderen ganz normalen Entwicklungsschritten Deines Kindes? Willst Du es für jedes gelernte Wort belohnen? Willst Du es belohnen, weil es anfängt zu laufen? Bekommt es einen Sticker für die erste Krabbelrunde, für das erste Mal Hochziehen am Tisch? Kinder WOLLEN groß werden. Man kann sie bestärken und ihre Leistungen würdigen, indem man diese wahrnimmt. Wenn man aber jedes Bisschen mit einer Belohnung beantwortet, dann darf man sich später nicht wundern, wenn dieses Kind den Müll nur gegen Geld rausträgt. Entschuldige den harschen Tonfall, aber da sehe ich tatsächlich eine Gefahr. Im Übrigen halte ich das auf der Site gebrachte Rechenbeispiel Kinderwindelverbrauch für ziemlich ... garstig dem Kind gegenüber. Das ja offenbar unsere Umwelt verschmutzt ohne jeden echten Grund ... ;-) Vielleicht irre ich mich. Das würde mich freuen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
2 Antwort
... oder ... da Dein erster Beitrag gleich eine Produktempfehlung ist ... Aber das schreib ich nicht, das ist ja nicht meine Sache, da gibt es hier kompetente User und ein Team. Ich mag nicht in ein Fettnäpchen hopsen. ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
3 Antwort
Ich teile hier die Meinung von Schnurpsneu. Ganz ehrlich: Ein Kind wird trocken, wann Es KANN und nicht wann Mama will. Klar. Früher waren Kinder eher sauber und tralalala. Beim Gespräch mit heutigen Omas und Uromas, mit Lehrern in meiner Ausbildung usw hat sich das auch bestätigt. Aber: kann man bsi koordinierten Pullerzeiten wirklich von Trocken sein sprechen? Nein. Denn die Kinder kennen das Gefühl des "ich muss mal" nicht. Trocken sein heißt selbstständig erkennen: Blase voll, blase drückt, urinieren löst den Druck Und das ganze gezielt zu beobachten, zu deuten und zu lösen. Ein Belohnungssystem ist daher eher selten sinnvoll. Wir haben es insoweit, dass unserer Angst vorm loslassen hat. Er Pullert gezielt. Er kackert gezielt. Das Kackern aber nur in der Windel. Der Rest geht wunderbar auf der Toilette. Naja. Aber die Sticker und die Möglichkeit auf Gummibärchen reizen ihn auch nicht wirklich. Da ist eher Geduld und Liebe der Eltern gefragt ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.02.2018
4 Antwort
Darf ich mal fragen wie alt dein Kind ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
5 Antwort
Meine waren es alle 3 mit spätestens 18 Monaten. Und Werbung ist hier untersagt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
6 Antwort
Nach diesem einfachen Prinzip habe ich meine Mädels schon vor 10 und 15 Jahren trocken bekommen ... das Ding zu vermarkten, da hätte ich eigendlich selbst drauf kommen können ;) Du brauchst dafür kein Geld ausgeben. Ein einfaches A4 Blatt und ein Stift reicht völlig aus plus eine kleine selbstgefüllte Überraschungskiste. Solltest du mit dem Link was zu tun haben gilt das als Werbung hier und wird bei Nachweis aus dem Forum genommen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.02.2018
7 Antwort
Beim sauber werden gehen wirklich die Meinungen auseinander ;-) Ich habe bisher 3 Trocken bekommen und teilweise dazu Schwägerinnen Tipps gegeben, bei denen es auch super geklappt hat. Ich hab wie gesagt nur positive Erfahrungen gemacht mit dem "früheren" Abgewöhnen einer Windel. Der Große war mit 23Monaten tagsüber komplett trocken, nachts 2 Wochen später. Und das ohne große Probleme und ohne großes Training. Der zweite war mit 17Monaten trocken, da ging es durch eigener Nachlässigkeit etwas länger, denn bei ihm hat es schon mit 13Monaten super geklappt Der dritte war auch mit 11 Monaten trocken, da war dann aber ein Krankenhausaufenthalt mit dem Großen in die Quere gekommen und Oma hat ihm den ganzen Tag in der Windel gehabt und nicht gesetzt. Schlussendlich ging das große Geschäft mit 27Monaten auf der Toilette und das kleine mit 30 Monaten. Die kleine muss ich noch schauen wann ich mich dran setze das wirklich permanent durchzuziehen. Im Urlaub hat sie 4 Wochen morgens immer in die Toilette gekackert. Aber momentan verlangt mir der 3. Zu viel ab und irgendwie ist das WC dauerbelegt :- (
MausiIn
MausiIn | 28.02.2018
8 Antwort
Übrigens gab es bei uns Papas Pipi-Tanz ... da musste keine andere Belohnung her.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
9 Antwort
Mal davon abgesehen dass ich von Training in der Entwicklung nichts halte, weil Training für mich Belohnung und Bestrafung ist. Heranführen, positiv bestärken, .. ist eher mein Fall. Aber frage.. du zahlst für n Geschenke set, vorgefertigt? Statt wenn du auf Belohnung stehst selbst was zu besorgen? Und was machst beim 11. Tag/Woche/??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
10 Antwort
Kennt ihr die trivago Werbung? Alle fanden den Typ seltsam, weil er so komisch gelispelt hat und somit hat jeder drüber gesprochen. Voller Erfolg für trivago. Könnte das hier gerade auch so ablaufen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
11 Antwort
Hallo, danke für eure Antworten. Schade, dass ihr so negativ seid : ( Ich habe lange immer nur Lesend am Forum teilgenommen und jetzt wollte ich etwas positives teilen und der Umgang ist nicht gerade freundlich :' ( Ich weiß, dass man so etwas auch selbstmachen kann. Aber ich gehe ja auch Pizza essen, obwohl ich die selbstkochen kann. Es ist halt wirklich liebevoll und schön gemacht und diese ganze Geschichte um die Figur des Pieselpiets. Eigentlich ist es ein bisschen wie beim Weihnachtsmann. Den braucht man auch nicht, aber er macht das Leben von Kindern einfach schöner. Ich wollte es einfach nur teilen um meine positiven Erfahrungen damit für andere zugänglich zu machen : (
HeikeMU88
HeikeMU88 | 28.02.2018
12 Antwort
Entschuldige bitte, aber Du bist seit heute dabei und nicht "schon lange" ... Und Deine allererste Frage hier ist nun mal mit einem Verkaufslink gekoppelt. Auf dessen Inhalt "wir" hier alle eingegangen sind. Es stimmt allerdings, Du hast ja nicht gefragt wie wir das finden sondern ob es jemand kennt. Also hätte meine Antwort korrekterweise lauten müssen - was ich hier nachole: Nein. Klingt aber jetzt auch nicht positiver, oder? Ansonsten: Inwieweit sind wir negativ, wenn wir die gepostete Idee eben nicht für gut halten? Wer auch immer "wir" so sind, hier schreiben ja sehr unterschiedliche Menschen und Charaktere. Es kann ja nicht sein, dass ich nun jeder Idee zustimmen muss, egal wie ich sie finde. Und ich finde sie nunmal nicht gut. Wenn Du meinst, dass es gut ist für Dein Kind, feel free. Mach. Ist doch kein Problem.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
13 Antwort
Und noch eine Antwort, die ich ja auch noch schuldig bin: ICH habe meine Tochter nicht sauber bekommen. Meine Tochter hat das ganz allein geschafft. Weil sie soweit war. Später als die Kids von Dajana, früher als einige andere im Kindergarten. Sie haben von mir Angebote bekommen, mal ohne Windel herum zu laufen, sie durften spüren was passiert, wenn die Pipi runterläuft und durften probieren, ob Töpfchen oder Toilette für sie passten. Und dann haben sie, ganz selber, weil sie konnten und wollten, den Weg angetreten. Das war also ganz einfach. Und ich habe sie beide nicht gelobt, aber mich mit ihnen gemeinsam gefreut, wenn sie das hinbekommen haben. IHRE Leistung. Nicht meine. Und sie haben sie ganz aus sich selbst heraus geschafft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
14 Antwort
Hi, ich entschuldige mich aufrecht für meine negative aber ehrliche Antwort. Ich kauf halt, wenn ich mein Kind schon Belohne, lieber selber was, dann weiß ich was es is und dass es ihr gefällt. Hättest ja statt unsere Meinung zu kritisieren mal auf fragen antworten können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
15 Antwort
Aufrichtig natürlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
16 Antwort
@HeikeMU88 Zitat: " ... Ich wollte es einfach nur teilen um meine positiven Erfahrungen damit für andere zugänglich zu machen : (" Oben fragst du wer es kennt und dass du es gerne ausprobieren möchtest ... Unten im Kommentar das oben genannte Zitat ... Direkte Frage an dich: hast du etwas mit der Seite zu tun oder nicht ??? Für mich sieht es jetzt wirklich nach Werbung zum eigenen Nutzen aus ... Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen, kannst mir auch gerne per PM schreiben, wenn dir das lieber ist LG Solo-Mami I.V. CB
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.02.2018
17 Antwort
Ach genau und Weihnachtsmann gibt’s bei uns auch nicht, eben weils Quatsch is. Und ne Pizza vergleiche ich selten mit Geschenken für mein Kind. Aber auch die Pizza mach ich immer selber. Wahrscheinlich findest du das auch negativ, aber wenn wir schon Äpfel mit Birnen vergleichen, dann richtig. @HeikeMU88
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
18 Antwort
Pizza ist trotzdem eine gute Idee
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018
19 Antwort
Ich arbeite in der Krippe, wenn wir ins Bad gehen mit allen Kindern ... Zeigen die kleinen Interesse, meist holen sie sich einen und setzen sich drauf, dann beginnen wir sie mir rauf zu setzen ... Ganz ohne Zwang hinterher bekommen sie wieder die windel ... Sobald was im Topf ist loben wir wie bolle, zeigen es ihnen loben und manche Kinder entwickeln eine Regelmäßigkeit und das wird genutzt irgendwann bleibt die windel über kurze Zeiträume hin weg ... Und der Rest kommt von alleine um so besser die Eltern mit arbeiten ...
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 28.02.2018
20 Antwort
Auf jeden Fall ist es interessant dass die "Geschenke" nicht näher beschrieben werden. Ich kaufe also die Katze im Sack. Na gut, ich kaufe sie eben nicht. Weiterhin finde ich interessant, dass Du nun nicht mehr antwortest, nachdem jemand die Unklarheiten der Kommunikation bemerkt und erwähnt hat. Ich gehe jetzt jedenfalls Pizza essen. In diesem Fall selbstgemachte, danke auf jeden Fall für die gute Idee. Mjam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2018

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

trockenwerden OHNE töpfchentraining
02.05.2014 | 24 Antworten
ab wann Töpfchentraining?
07.05.2012 | 14 Antworten
Hallo Mädels Töpfchentraining
25.11.2011 | 25 Antworten
Ab wann Töpfchentraining?
17.03.2010 | 24 Antworten
Töpfchentraining?
05.03.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading