Umgang mit alltäglichem Stress – Erfahrungen?

summer_wine
summer_wine
09.02.2018 | 19 Antworten
Huhu ihr lieben!
Ich denke, dass es hier viele Mamas gibt, denen es ähnlich wie mir geht. Ich habe einen kleinen Sohn, bin berufstätig und mache dazu auch noch gerade eine Zusatzausbildung. Kurz gesagt: Bei mir geht es momentan einfach drunter und drüber. Die Tage sind mir zu kurz und ich finde absolut keine Zeit für mich selbst – außer täglich 2 Minuten, die ich mir zum Duschen nehme. Mich würde mal interessieren, wie ihr denn so mit dem alltäglichen Stress umgeht. Vielleicht gibt es ja irgendeine Möglichkeit, um diesen Trubel besser bewältigen zu können. Ich würde mich freuen, hier ein paar Erfahrungsberichte zu hören. Danke im Voraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Schön, dass du gleich zwei Sportarten hast, die du magst! Bei mir ist es vor allem Radfahren und Schwimmen und beides kommt im Winter leider deutlich zu kurz. Deshalb ist es für mich auch so wichtig generell für Ausgleich zu sorgen, damit es mir gut geht. Ich bin mir sicher, dass sie dir da in der Apotheke auch gut weiterhelfen können. Meine Daumen sind gedrückt, dass du dich bald schon wieder besser, belastbarer und stressresistenter fühlen wirst!
lottchen87
lottchen87 | 25.03.2018
18 Antwort
@lottchen87: Ja, ich versuche, dass ich hin und wieder in der Woche dazu komme. Ich habe auch immer das Gefühl, dass ich mehr Energie habe, wenn ich mich sportlich betätige. Ich gehe öfter mal Joggen und gehe zum Tennis. Okay, das ist schlau, dass du schon vorsorglich mit der Einnahme beginnst. Das sollte ich auch machen. Habe jetzt schon ein bisschen etwas über das Mittel gelesen und habe eigentlich keine Bedenken es mal auszuprobieren. Werde aber tatsächlich einfach auch mal in der Apotheke nachfragen, ob mir jemand etwas dazu sagen kann.
summer_wine
summer_wine | 13.03.2018
17 Antwort
Wenn dir Sport hilft, solltest du wirklich schauen, dass du es regelmäßig schaffst dich auszupowern. Ich kenne echt Leute, die sich nur wie ein halber Mensch fühlen, wenn sie nicht regelmäßig laufen gehen oder so. Welche Sportart machst du denn? Die Kapseln nehme ich meistens so ab Ende Oktober, weil ich sie ja gegen den Winterblues nehme und es ein bisschen dauert bis sich die Wirkung des natürlichen Mittels aufbaut. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, merke ich aber, wie die Stimmung bei mir wieder steigt. Im Frühling und im Sommer nehme ich Shyx Premium eigentlich nur nach Bedarf ein, wenn ich nicht so belastbar wie sonst bin oder eine stressige Phase ansteht. Falls du im Internet nicht genügend Infos findest, könntest du eventuell auch einfach mal in der Apotheke nachfragen?
lottchen87
lottchen87 | 09.03.2018
16 Antwort
Hallöchen! @EmmaKJ: Ich glaube dir, dass du hin und wieder mal die Zeit für dich alleine im Hotel genießt. Ab und zu braucht man das, dann freut man sich ja umso mehr wieder auf die Familie! @Mausilin: Habe jetzt auch mal einen Familienplan erstellt und der ist gerade in der Testphase. Aber ich finde es schon mal sehr gut, dass alles aufgeschrieben wird und so die Motivation den Plan einzuhalten auch da ist. @lottchen87: Ja genau, Sport hilft total als Ausgleich. Darf ich fragen, wielange du die Kapseln schon einnimmst? Klingt irgendwie interessant. Vielleicht finde ich auch ein bisschen etwas im Internet darüber!
summer_wine
summer_wine | 28.02.2018
15 Antwort
Das mit der Mami-Sportgruppe klingt super, wenn dir das gefällt, versuch das echt mal! Und ja, ich bin fest davon überzeugt, dass Licht, Bewegung und Ernährung auch die Psyche beeinflussen können. Beziehungsweise gibt es dazu ja sogar Studien, die das belegen. Die Kapseln, die ich unterstützend nehme, sind kein Medikament sondern ein rezeptfreies natürliches Heilmittel. Die Wirkung baut sich sanft und kontinuierlich auf und unterstützt mich dabei mich stressresistenter zu fühlen. Weiger Naschen und mehr Obst und Gemüse hilft aber auch schon!
lottchen87
lottchen87 | 27.02.2018
14 Antwort
@summer_wine Ich hab mir zuerst aufgeschrieben wie es am besten wäre... geschoben bis es gepasst hat. Anfangs wars wirklich schwer einzuhalten, weil ich es ja nicht kannte. Aber jetzt ist es drin und klappt wirklich gut. Und ich merke wie entspannter ich damit umgehen kann... Und Möbel wischen/boden etc bringt vorm bügeln bringt ja nichts, nur mehr arbeit ;-) von dem her erst nachm bügeln
MausiIn
MausiIn | 14.02.2018
13 Antwort
Nutze doch wenigstens 1 x im Quartal die Zeit, in der Dein Mann da ist für Dich. Nur für Dich. Z.B. Sauna, Joggen, Spazieren, Shoppen. Irgendwas was Du alleine gerne machst. Das ist sooooo wichtig. Ich liebe die Zeiten die ich beruflich auf Messe muss. Dann sind die Kinder beim Mann oder Großeltern und ich im Hotel. Ich muss auf Messe viel arbeiten, aber nachts alleine im Hotel einschlafen und früh ans Buffett zu gehen nach einer herrlichen Dusche... einfach nur göttlich. ... arbeite auch mit 2 Kids. Ich weiß wie hart das ist.
EmmaKJ
EmmaKJ | 14.02.2018
12 Antwort
Hey ihr lieben! Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Finde es so super, dass man hier im Forum so viel Unterstützung bekommt, ich kann euch gar nicht sagen wie aufbauend das ist! @weidenkätzchen: Normalerweise bin ich auch eine Mama, die gerne Ausflüge macht, nur momentan freut es uns leider eher selten. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es um diese Jahreszeit oft regnet und dass die Tage viel kürzer sind. Im Frühjahr wird es bestimmt besser werden. Sonne gibt einfach Energie! @mausilin: Den Tipp mit dem Wochenplan finde ich toll. Klingt eigentlich so simpel, habe es aber noch nie geschafft einen zu erstellen. Muss ich unbedingt ausprobieren! Zeit für mich alleine ist eher schwierig, mein Mann ist beruflich viel unterwegs, wenn er dann mal da ist unterstützt er mich eh wo er kann, aber die meiste Zeit muss ich unser Zuhause managen. Habe vor ein paar Tagen von einer Freundin den Tipp für eine Sportgruppe für Mamis bekommen, bei der ich meinen Sohn mitnehmen kann, das könnte etwas für mich sein… @isi_maus: Euren Familientag finde ich auch ziemlich schön! Danke für diese Anregung! @lottchen87: Vielen Dank auch dir für deine Ratschläge! Werde meine Ernährung mal genau beobachten, zur kalten Jahreszeit neige ich irgendwie dazu öfter mal in die Naschlade zu greifen. Meinst du, dass das zusammenhängen könnte? Darf ich fragen, was das ist, was du da einnimmst? Ein Medikament? @EmmaKJ: Ich bin nicht alleinerziehend, aber mein Mann ist in seinem Job sehr eingespannt. Wenn er zuhause ist, kümmert er sich um unseren Sohn, aber diese Zeit nutze ich dann um zu lernen oder andere Dinge zu erledigen. Nochmals vielen Dank euch allen! Bin froh, dass es nicht nur mir so geht!
summer_wine
summer_wine | 14.02.2018
11 Antwort
Hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber bist Du alleinerziehend? Oder was macht Dein Mannß
EmmaKJ
EmmaKJ | 12.02.2018
10 Antwort
Ich denke, solche stressigen Phasen, in denen man nicht weiß, wo einem der Kopf steht, kennt so gut wie jeder. Und wie viel Zeit jemand für sich selbst braucht, um ausgeglichen zu sein, ist auch von Mensch zu Mensch verschieden. Und das ist total in Ordnung so! summer_wine, ich finde es gut, dass du dir Ratschläge einholst, wie du mit Stress umgehen kannst. Es ist wichtig auch auf sich und die eigenen Grenzen zu achten :) Vielleicht kannst du mal eine Liste mit Dingen erstellen, auf der du notierst, womit du deine Energiereserven auftanken kannst? Bei mir sind das lange Spaziergänge in der Natur, mir mal die Zeit nehmen mir die Nägel zu machen und mal ne halbe Stunde in der Wanne. Und dann schau, dass dein Partner oder ein Babysitter dir solche kleinen Auszeiten ermöglicht. Und dann würde ich noch darüber nachdenken, ob Vitamin- und Nährstoffmängel bei dir vielleicht auch eine Rolle spielen könnten. Ich neige zu Winterblues und wenn ich da ergänzend Shyx Premium nehme, hilft das meinem Körper und somit meiner Psyche besser klar zu kommen. Vielleicht könntest du zum Beispiel auch deine Ernährung verbessern?
lottchen87
lottchen87 | 11.02.2018
9 Antwort
@eniswiss Ich habe jetzt auch schon mehrmals gesagt, dass mir deine Antworten auf den keks gehen. Schön, dass man vor anderen nur als "supermami" dastehen darf. ;-) schön, dass ihr eure eigenen Wünsche ganz hinten angestellt habt. schön, dass ihr vier kinder bekommen habt. schön, dass du nebenher ein Fernstudium abgeschlossen hast und eine Firma gegründet hast. inwiefern hat deine Antwort jetzt weitergeholfen?
isi_maus
isi_maus | 10.02.2018
8 Antwort
hallo mädels. Tolle antworten von euch! Ich finde die frage echt gut und es ist nun mal so, dass man als Mutter oft zu kurz kommt. Liebe summer_wine, als ich noch in elternzeit war, bin ich auch wesentlich besser mit der zeit ausgekommen. Mein Sohn ist 4 und fordert viel. Wir machen am Wochenende immer einen Familientag und einen "Ausflugstag". Da treffen wir uns mit den Großeltern, gehen zum spielen bei freunden, fahren ins Schwimmbad, in den tierpark oder genießen schöne tage einfach nur auf dem spielplatz. Manchmal gehe ich oder mein freund auch alleine mit unserem Sohn weg. An unserem familientag bleiben wir zuhause. Unser Sohn macht was er möchte. Er freut sich aufs kneten, aufs puzzlen, fernsehgucken oder aufs spazieren gehen. Er weiß, dass wir dann den Haushalt machen und er sich mal alleine beschäftigen soll. gibst du deinen Sohn auch mal zu verwandten? Manchmal nehme ich auch seinen Freund mit zu uns. Dann nimmt meine Freundin auch mal unseren.
isi_maus
isi_maus | 10.02.2018
7 Antwort
Hallo, ich habe eine 5- jährige Tochter und mein Mann und ich arbeiten Beide im Schichtdienst . Ich arbeite 75% und mein Mann 80%. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, weil wir auch was von uns und unserer Freizeit haben möchten und vom Geld reicht es auch. An Tagen, an denen wir arbeiten versuche ich mir so 15-20min bewusst eine Auszeit zu nehmen. Ich stelle dann eine Eieruhr und meine Kleine weiß, wenn die klingelt bin ich wieder für sie da. Dies klappt aber auch nicht täglich. An gemeinsamen, freien Tagen unternehmen wir viel als Familie. Wir fahren in die Natur, Tierpark, gehen schwimmen, uvm.! Das entstresst mich jedes Mal enorm. Und ja, unseren Haushalt lassen wir oft Haushalt sein. Wenn mal was liegen bleibt, geht die Welt nicht gleich unter.
JennyBa
JennyBa | 10.02.2018
6 Antwort
Spaß beiseite... Hab mal in dein Profil geschaut, deiner ist so alt wie mein 3. Also wird dieses Jahr 3. Es ist eine wirklich anstrengende Zeit, und doch geben sie einem schon einiges an Freiraum.... Aber auch weil sie viel abverlangen, wünscht man sich doch etwas mehr freie Zeit.... Mir hilft momentan ein wochenplan. Ich wasche z.b. Montags meine Wäsche und evtl koche ich was für 2 Tage, bad und durch saugen. Dienstag Bügel ich die Wäsche, mittwoch wird gewischt und alles geputzt, donnerstag ist Bürotag wenn was anfällt oder einfach so Zeit mit den Kindern verbringen und freitag wird nochmal bad geputzt und durch gesaugt. Und so halt jeden Tag kurz durch die Wohnung und alles weg räumen was eben liegen bleibt. Geschirr wird generell gewaschen wenn alle 4 im Bett sind :-) die kleine klebt mir am Hosenbein und weint dazu noch. Da bin ich schnell genervt wenn ich so was machen muss mit ihr.... Da schaue ich, dass ich Dinge mache, de ich mit ihr schaffe und wenn sie schläft dass ich das andere mache wo sie nicht dabei sein kann oder ich auch die Tür zu machen kann dass sie in Ruhe schlafen kann Meine freie Zeit ist dann in ruhe Geschirr waschen oder alleine einkaufen. Ich hätte auch gerne Zeit für mich. Aber momentan ist das nicht machbar, wobei es wirklich dringend nötig wäre -auch aus ärztlicher Sicht, aber mit 2 kleinkindern ist es noch ein Ticken schwerer einzurichten... Sonst bin ich gerne spazieren gegangen wenn die kleine schlafen musste und somit ihren schlaf während dem Spaziergang hatte, so hatte ich auch etwas ruhe. Nehme die ruhigen stunden der schlafenszeiten immer als auftanken und genieße die ruhe
MausiIn
MausiIn | 09.02.2018
5 Antwort
Als erstes würde ich meine Duschzeit ausdehnen, Ehrlich, wenn ich fix bin, brauche ich sieben Minuten, mit Genuss eher zehn. Ansonsten hilft es mir, mich mit Freundinnen zum Walken zu treffen . Und , Weidenkätzchen, würde deine Antwort gerne liken. Geht aber leider nicht... Mir kommt eniswis sehr bekannt vor, aber nicht von hier sondern aus einem anderen Forum. Ihr wisst schon...
Ich-werde-irre
Ich-werde-irre | 09.02.2018
4 Antwort
Wie schaffst du es in 2 Minuten fertig geduscht zu haben??? ;-) Also das schaffe ich nur ohne Haare waschen. Wenn die dabei sind, geht das mindestens 10-15min :-D
MausiIn
MausiIn | 09.02.2018
3 Antwort
Ich zb arbeite nur 30h die woche
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 09.02.2018
2 Antwort
@eniswiss Und was ist aus dir geworden? Eine Großmutter, die sich in Internetforen rumtreibt um junge Mütter runterzumachen und sich selbst zu lobpreisen. Menschen sind unterschiedlich und ich bin mir sicher dass auch du dich mal nach Ruhe und Zeit für duch gesehnt hast. Und die Menschen neigen ja dazu, die Vergangenheit anders zu bewerten oder wahrzunehmen, als sie tatsächlich war. Und in dem Fall das Wort "Egoismus" in den Mund zu nehmen ist ja nun wirklich daneben. Sie hat ein Kind und arbeitet. Was soll sie denn noch machen? Sie hätte ja auch sagen können:" ich habe ein Kind, ich bleibe Zuhause und erspar mir den Stress" macht sie aber nicht, also nix mit Egoismus und was du ihr noch unterstellen willst. Und ob ein Vater vorhanden ist oder nicht, weißt du doch gar nicht. Uch finde dich, liebe eniswis egoistisch, weil du dich hier scheinbar nur angemeldet hast, um auf Kosten anderer dein Selbstbild aufzupolieren. Sprichst du auch so mit deinen Kindern? Mich würde ja echt mal interessieren, wie jemand so werden kann wie du. Deine Antworten hier sind zu 90% einfach nur empathielos, abwertend oder falsch und ich glaube so ziemlich jeder hier könnte auf deine Antworten, die ja irgendwie immer gleich ausfallen, verzichten. Was gibt es dir, wenn hier dich keiner deine Antworten lesen mag oder gar schätzt und du hier ständig eines auf den Deckel kriegst? Es wäre schön wenn man einfach nur mal ein paar aufbauende Worte ohne Wertung oder Mutmaßungen von dir lesen würde. Oder denkst du echt dass du mit solchen Antworten hier irgendwem hilfst? Stressempfinden ist subjektiv und sicher hast auch du Probleme oder Schwächen, über die andere nur müde lächeln würden. Hoffentlich gerätst du mit deinen Sorgen nie an so eine Person, wie du es bist. Allerdings würde dir ein vorgehaltener Spiegel sicher mal ganz gut tun. So, und zum Thema Stressbewältigung: ist es dir möglich zumindest das Wochenende frei zu gestalten oder einen Babysitter zu engagieren? Mehr Zeit verschafft es dir vielleicht auch bestimmte Erledigungen auf einen Tag zu legen und an den anderen dafür kürzer zu treten. Mir persönlich hilft schlicht Bewegung und raus in die Natur oder auch gerne Musik. Ist denn ein Ende in Sicht oder ist das ein Dauerzustand? Vielleicht kannst du ja auch beruflich etwas kürzer treten?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 09.02.2018
1 Antwort
ist dir die Ziet für dich selbst so wichtig? Wir hatten 4 Kinder, ich habe immer Vollzeit gearbeitet. und bin 20 Jahre jeden Tag um 5 aufgestanden, damit es Mittags ein warmes Essen gibt, in diesem Jahren hatte ich ganz wenig Ziet für mich, inzwischen bin ich Grossmutter. ich habe es nie als Stress empfunden, es war doch mein Wunsch, da ist egoismus halt nicht mehr angesagt. Wir haben und beide mit eigenen Wünschen ganz weit hinten angestellt. Mit einem Kind ist das alles doch kein Problem, er wird ja auch einen Vater haben. Ich habe in der Zeit übrigens nebenher ein Fernstudium abgeschlossen und eine Firma geführt
eniswiss
eniswiss | 09.02.2018

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading