Mutter-Kind-Kur für Privatversicherte möglich?

Nandy32
Nandy32
22.05.2013 | 2 Antworten
Hallo,
mein Kleiner hat Asthma und hatte jetzt 2 Lungenentzündungen innerhalb von 3 Monaten. Aus diesem Grund wurde mir zu einer Kur geraten. Leider bin ich als Beamtin privat versichert. Die PV übernimmt keine Kosten für Mutter-Kind-Kuren. Der Kleine ist bei meinem Mann gesetzlich versichert. Welche Möglichkeiten kennt ihr in diesem Fall?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Dann wird wohl dein Mann mit ihm fahren müssen. Oder du in den sauren Apfel beißen und selbst Zahlen.
wossi2007
wossi2007 | 22.05.2013
2 Antwort
aber bei ner Mutter-Kind-Kur steht eh nur die Mutter im Vordergrund - nie das Kind . Wenn es nur wg. dem Kind ist würde ich ne Kinderkur
taunusmaedel
taunusmaedel | 22.05.2013

ERFAHRE MEHR:

Mutter-Kind-Kur: hilft das wirklich?
01.06.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading