⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kita verlangt Attest bei Margen-Darm

261107
261107
15.03.2012 | 39 Antworten
Guten morgen die Damen,
ich wollte mal verschiedene Meinungen Hören ...
Ich war gestern auf einem Elternabend zur neuen Konzeption unserer Kita, das bei verschiedenen Krankheiten, Mums Masern Röteln usw. eine Bescheinigung von Arzt gebraucht wird war mir klar, nun verlangt die aber auch bei Magen Darm eine um die "Ausbreitung" einzugrenzen, wie läuft das bei euch?

Wenn meine Maus mal Durchfall hat, renn ich ja nicht immer zum Arzt, außer es beruhigt sich nicht ... Sie bleibt dann zu Hause ...

Wie ist das bei euch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
39 Antwort
Hallo ich bin Leitung und hatte gestern noch eine ma vom Gesundheitsamt in der Kita weil bei uns seit mehreren Wochen Magen Darm rum geht und eine Kollegin auch noro Virus hatte und ich unsicher war wie ich mit Eltern umgehen soll die Bauchweh vom Kind als schauspielerei abtun . Ich habe als Leitung der Kita das Hausrecht und darf ein Attest vom Arzt verlangen. Auch wenn nach wiederzulassungstabelle keines erforderlich ist. Konnte hoffentlich hier helfen.
Claudia|Roeder
Claudia|Roeder | 11.12.2018
38 Antwort
bei uns wird auch bei magen darm ein attest verlangt, da ich aber einen beruf habe wo ich mein kind selber behandeln kann und deswegen nicht immer wegen jedem pups zum arzt renne habe ich in der kita mal gesagt das ich nicht bei jeder krankheit eine gesundschreibung mitbringen kann. ich habe dann erklärt das ich viele medikamente zu hause habe und weiß wofür sie wann sind. ich gehe nur zum arzt wenn ich wirklich nicht mehr weiter weiß oder es nicht besser wird. seit diesem zeitpunkt brauche ich bei "leichten krankheiten" kein attest mitbringen. bei masern usw muss natürlich auch ein arzt schauen und da würde ich dann auch mit meinem kleinen gehen, da würde ich dann auch eine gesundschreibung mitbringen was auch ok ist. im letzten jahr hätte ich bestimmt um die 10 atteste mitbringen müssen, so oft war mein kleiner krank. im prinzip finde ich es aber gut das man das machen muss, bei uns in der kita werden kinder gebracht die eigentlich reif fürs bett sind.
ani1983
ani1983 | 15.03.2012
37 Antwort
Also ich arbeite bei einem großen Träger, dem Jugendamt und da ist es wirklich so , dass wenn ein Kind die gängigen Kinderkrankheiten wie Masern, Mumps etc., hat die Einrichtung informieren muss und ggf. auch ein Gesundheitsattest bringen muss. Bei so kleinen Dingen wie leichter Magen Darm Infekt usw. liegt es an der Einrichtungsleitung, wie sie das handhabt. Also ich find es auch dämlich wegen jedem Furz ein Attest vorzulegen. Ich denke wenn, dann muss schon ein wichtiger Grund vorlegen, z.B. die Eltern bringen trotz Grippewelle ihr Kind krank in Kiga.
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
36 Antwort
@AliceimWunderla Ich weiß schon, was Du meinst. Nur, ab wann ist es denn nun ein Magen-Darm-Virus, der ein Attest verlangt? Ich nehm jetzt der Einfacheit halber mal wieder das Beispiel mit dem Wochenende dazwischen. Kind Donnerstag, Freitag krank, bleibt zu Hause und ist am Wochenende schon wieder fit ohne Arztbesuch. Tja, nun trotzdem zum Arzt, obwohl eigentlich nicht nötig?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
35 Antwort
@antonie83 Natürlich denke ich, dass Erzieher in der Regel vernünftig handeln. Aber so ein Attest verlangen die ja in der Regel nicht von sichbaus, sondern weil ihnen das vorgeschrieben wurde. Ich vertraue unseren Erziehern, dass sie ganz gut einschätzen können, ob ein Kind wieder gesund ist oder nicht und ein krankes Kind dann auchnwieder abholen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
34 Antwort
stimmt, du hast recht AliceimWunderla! hab ja selbst noch keine Praxisgebühr für meine Kleine bezahlt! Jetzt aber mal ganz ehrlich: glaubt ihr nicht, dass die Erzieherinnen das nur tun wenn es wirklich nötig ist?! Nicht böse gemeint, aber ich mein das ist sallopp gesagt auch nicht mein Traumjob hinter den Eltern herzurennen und das Gesundheitsattest einzusammeln!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
33 Antwort
Wir müssen echt wegen jedem Mist so nen Zettel mitbringen . Mein Großer hatte in der Kita 38 Fieber bekommen und das war abends wieder weg und trotzdem durfte er den nächsten Tag nicht kommen sondern wir mussten erst zum Arzt eine Gesundmeldung holen und durften dafür auch noch 5€ bezahlen -.-
chica18
chica18 | 15.03.2012
32 Antwort
wenn die krankschreibung nur bis tag x geht und dann nich mehr verlängert wird, wird am nächsten arbeitstag die arbeit ganz normal wieder aufgenommen, ohne das dem AG nochma ne extra gesundschreibung vorgelegt werden muss..nem kiga reicht das auslaufen des scheins aber nich aus..die wollen dann ne gesundschreibung..und die kostet bei manchen ärzten.. mein hausarzt nimmt auch paar euro gebühr für sowas wie nen "krankenschein" bei älteren kindern die zur schule gehen, bei denen n normaler zettel ausreicht auf dem steht von dann bis dann krankgeschrieben..ausstellensportbefreiung kost bei dem neuerdings auch 2€
gina87
gina87 | 15.03.2012
31 Antwort
@AliceimWunderla praxisgebühr nich aber viele ärzte wollen geld für ne gesundschreibung haben..eben weil sie dafür nen extra zettel schreiben/ausfüllen , unterschreiben und abstempeln müssen, dass das kind ab dann und dann wieder den kiga besuchen kann.. das handhabt jede praxis anders . ne gesundschreibung kostet bei uns nix..ich musste lediglich 5€ zahlen als ich vor kiga-beginn dem kiga nachweisen musste, dass mausi alle nötigen impfungen hat und gesund is sprich kita-tauglich..da bekam ich dann nen kleinen zettel vom doc und der kostete 5€ andere ärzte wollen aber für gesundschreibungen nach krankenschein ne gebühr haben..warum keine ahnung..dem kiga reicht das auslaufen des krankenscheins nich aus, wie es zb bei uns erwachsenen auf arbeit ausreicht..die beiden schlosser die sich den finger gebrochen haben und krankgeschrieben sind, bringen ja auch keine gesundschreibung mit, wenn ihre krankschreibung nich mehr verlängert wird..
gina87
gina87 | 15.03.2012
30 Antwort
@cgiering da wär ich im ersten kindergartenjahr ne menge Geld los geworden und der Kinderarzt hätte sich ne godene Nase an uns verdient.
wossi2007
wossi2007 | 15.03.2012
29 Antwort
Für ein Kind zahlt man keine Praxisgebühr!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
28 Antwort
Ich glaub da hat sie gemerkt, wie daneben ihr Verhalten ist. Zumal ich sofort von ihr zurück gewichen bin. Unbewußt! Aber ich hatte ja auch ein wenige Wochen altes Baby im Tragetuch .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
27 Antwort
@ Charmaine Bei Erbrechen ist es ja wieder was anderes. Aber bei einem Magen-Darm-Virus? Bei uns im Kiga sind alle im Moment sehr streng, da die Kinder aktuell wirklich mit allem möglichen abgegeben werden . Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich Sohnemann eines tages gegen 9 Uhr gebracht habe. Da haben sie eine Mutter bereits wieder zurück zitiert . Kind hatte Fieber und nen leichten Ausschlag, rote Pickelchen . Mutter war erbost darüber und zog wutentbrannt ihr weinendes Kind an. Da bat die Erzieherin die Mutter nur, im Interesse des Kindes, zum KiA zu gehen, wegen dem Ausschlag und ob es denn gegen MMR geimpft sei . Das wußte die Mutter nicht so genau. Ich hab dann nur gesagt, dass die Impfung recht spät so mit 14 Monaten erfolgt. Da sagte dann die Mutter, dass das Kind ja gerade mal nen Jahr ist . Äh ja, dann . Ich glaub da hat sie gemerkt, wie daneben ihr Verhalten ist. Zumal ich sofort von ihr zurück gewichen bin. Unbewußt! Aber ich hatte ja auch ein 5 Wochen
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
26 Antwort
@wossi2007 Du hast meine vorigen Beiträge dazu nicht gelesen! Wie schon gesagt war bei uns erst einmal der Fall gewesen, dass attestpflicht herrschte und nur weil der Virus wochenlang nicht wegging. Ansonsten hab ich ja gesagt, vtrau ich da den Eltern voll und ganz und kann auch verstehen, dass man nicht ständig 10 Euro bezahlen muss. Wenn dann mal die attestpflicht eingeführt wurde, dann hat es meist seine Gründe und man muss ein Attest vorlegen, dass das Kind vollständig gesund ist!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
25 Antwort
@wossi2007 Das ist bei uns auch so, dass das Kind einfach eine bestimmte Zeit lang fieberfrei u.ä. sein muss. Das muss aber nicht durch nen Attest bestätigt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
24 Antwort
Im einzelfall kann ich so was nachvollziehen. Nämlich dann, wenn sich ein Infekt seit Wochen nicht eindammen lässt. Generell halte ich eine Gesundschreibung nach einmaligen Erbrechen oder Durchfall für unnötig. Wir hatten es mal, das Kind Freitags mittags aus der Kita abgeholt wurde, weil sie erbrochen hat. Sie hat aber vermutlich einfach nur zu viel gegessen und es ging ihr sofort wieder gut. Wir sind folglich auch nicht zum Arzt gegangen. Bei einer Verpflichtung des Gesundschreibens hätte ich dann entweder mit dem gesunden Kind am Wochenende zum Notdienst gehen müssen oder wahlweise montags morgens, was für mich mehr als nen halben Tag Arbeitsausfall bedeuten würde. Analog bei einmaligem Durchfall. Ne, ich bin froh, dass das bei uns noch an den normalen Menschenverstandt appeliert wird und nicht alles mit nem Attest abgewickelt werden muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
23 Antwort
@antonie83 bei uns im kindergarten brauch man kein Attest. Man meldet das Kind ab weil's krank ist. Bei Fieber muss das Kind ein Tag fieberfrei sein und bei Magen Darm zwei Tage gesund sein, dann darf es kommen. Da hat noch keiner nach einem Attest gefragt. Das kostet bei unserem Kinderarzt jedesmsl 10€ und das seh ich gar nicht ein dafür zu bezahlen.
wossi2007
wossi2007 | 15.03.2012
22 Antwort
Das ist, glaub ich überall so , dass man ein Attest bringt, das bestätigt, dass das Kind wieder fit für den Kiga ist. Denn mir bringt es ja nix, wenn ich nur weiß, dass ein Kind krank ist mir aber nicht sicher bin ob es wirklich wieder richtig gesund ist, um das Allgemeinwohl im Kiga nicht zu gefährden!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
21 Antwort
Bei uns in den Kitas ist es auch so, dass man das Attest abgeben muss, wenn die Kinder keinen Durchfall mehr haben und wieder in die KITA dürfen.Hatte ich bei meinen auch schon so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
20 Antwort
Iss richtig, mein 2. sohn brachte gestern ein info blat aus der schule mit, jedes kind das eine margen.darm erkranug hat muss zu hause bleiben mindestens 3 tage, finde das völlig in ordnung,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
19 Antwort
das was ich geschrieben hab bezieht sich natürlich nur auf leichtere Krankheiten! Bei typischen ansteckenden Kinderkrankheiten oder Epidemien, regelt das wie schon erwähnt das Infektionsschutzgesetz. Das ist ja überall gleich!!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
18 Antwort
Bei uns muss das Kind 4 Tage Durchfallfrei sein - man vertraut da den Eltern . aber klar, ne Woche ist da schnell um.
BLE09
BLE09 | 15.03.2012
17 Antwort
also bei uns is es so.. bis 3 tage kann ich ihn einfach so zu Hause behalten wenn er krank is und was danach is brauch ich nen attest. aber gut das er wieder gehen kann schreibt der arzt ja eh auf wenn wir zum arzt gehen.
Silver_Angel
Silver_Angel | 15.03.2012
16 Antwort
Also bei uns ist es so: die Einrichtung/ der Träger kann selbst entscheiden, ob sie eine Attestpflicht einführt. Es sei denn es ist wirklich etwas ernstes. Dann kann es sogar sein, dass das Gesundheitsamt eingeschaltet wird. Und: Klar müssen wir ein Kind heimschicken, sobald es etwas ansteckendes ist, egal was!!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
15 Antwort
2. Wann darf ein Kind mit einer der o.g. Erkrankungen den Kindergarten wieder besuchen? Die Wiederzulassung in Schulen, Kindergärten und sonstigen Gemeinschaftseinrichtungen nach ansteckenden Krankheiten regelt das Merkblatt für Ärzte, Leitungen von Gemeinschaftseinrichtungen und Gesundheitsämter (aktualisiert: Mai 2002, Erstveröffentlichung im Bundesgesundheitsblatt 05/1997) und kann im Internet unter www.rki.de2 abgerufen werden.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
14 Antwort
verbreitung der Krankheit oder der Verlausung durch sie nicht mehr zu befürchten ist. Dies gilt auch für Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und an infektiöser Gastroenteritis erkrankt oder dessen verdächtig sind. Ausscheider von 1. Vibrio cholerae O 1 und O 139 2. Corynebacterium diphteriae, Toxin bildend 3. Salmonella Typhi 4. Salmonella Paratyphi 5. Shigella sp. 6. enterohämorrhagischen E. coli dürfen nur mit Genehmigung des Gesundheitsamtes und unter Beachtung der gegenüber dem Ausscheider und des Kindergartens verfügten Schutzmaßnahmen Räume der Kindereinrichtung betreten und an Veranstaltungen der Einrichtung teilnehmen (§ 34 .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
13 Antwort
Erzieherinnen fragen – Das Gesundheitsamt antwortet 1. Mit welchen Erkrankungen darf ein Kind den Kindergarten nicht besuchen? Sind Kinder gemäß § 34 IfSG an 1. Cholera 2. Diphtherie 3. Enteritis durch enterohämorrhagische E. coli 4. virusbedingtem hämorrhagischen Fieber 5. Haemophilus influenzae Typ b- Meningitis 6. Impetigo contagiosa (ansteckende Borkenflechte) 7. Keuchusten 8. ansteckungsfähiger Lungentuberkulose 9. Masern 10. Meningokokken-Infektion 11. Mumps 12. Paratyphus 13. Pest 14. Poliomyelitis 15. Scabies 16. Scharlach oder sonstigen Streptococcus pyogenes-Infektionen 17. Shigellose 18. Typhus abdominalis 19. Virushepatitis A oder E 20. Windpocken 21. Läuse oder Nissenbefall erkrankt oder dessen verdächtig, dürfen sie die Einrichtung nicht besuchen und an Veranstaltungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht teilnehmen, bis nach ärztlichem Urteil1 eine Weiter-
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
12 Antwort
@LONSI84 Aber genau darüber sprechen wir doch alle?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
11 Antwort
ich glaube sie meint nicht n attest dass der arzt das kind krank schreibt, ich denke sie mein ein attest wo der arzt das kind wieder gesund schreibt.. dass das kind vorher nicht in der kindergarten darf!
LONSI84
LONSI84 | 15.03.2012
10 Antwort
Ein-zwei Tage Durchfall sind ja auch noch kein Magen-Darm-Vorfall in dem Sinne. Ich denke, du machst es genau richtig, wenn du sie Zuhause lässt, beobachtest und bei länger anhaltendem Durchfall/ Erbrechen zum Arzt gehst . Ich finde es auch richtig, dass die Kita Durchfall-Kinder nicht annimmt, auch oder gerade wenn sie noch im Windelalter sind. Die Erzieherinnen sind ja keine Krankenschwestern und haben sich um ALLE Kinder zu kümmern, nicht nur um das kranke Häschen. Ich würde es auch nicht gern sehen, wenn mein Kind in der Kita "mutwillig" angesteckt werden würde - und sie benutzen nunmal dieselben Toiletten und haben da noch kein Reinlichkeitsgefühl .
sommergarten
sommergarten | 15.03.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ist das zuviel verlangt?
20.01.2013 | 21 Antworten
Ab wann NORMAL essen, nach Magen-Darm?
02.12.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x