Kita verlangt Attest bei Margen-Darm

261107
261107
15.03.2012 | 39 Antworten
Guten morgen die Damen,
ich wollte mal verschiedene Meinungen Hören....
Ich war gestern auf einem Elternabend zur neuen Konzeption unserer Kita, das bei verschiedenen Krankheiten, Mums Masern Röteln usw. eine Bescheinigung von Arzt gebraucht wird war mir klar, nun verlangt die aber auch bei Magen Darm eine um die "Ausbreitung" einzugrenzen, wie läuft das bei euch?

Wenn meine Maus mal Durchfall hat, renn ich ja nicht immer zum Arzt, außer es beruhigt sich nicht...Sie bleibt dann zu Hause...

Wie ist das bei euch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bei ubs verlangen die garnicht sowas.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
2 Antwort
Ich brauch für GAR NIX denn attest.. wenn sie zb mums oder so hat.. sag ich bescheid und gut... wenn es was ansteckendes ist so wie halt mums dann wird ein zettel an die Gruppe gehangen mit: WIR HABEN..... Im moment haben wir zb. Kopfläuse....
bluenightsun
bluenightsun | 15.03.2012
3 Antwort
ist bei uns auch so und es ist auch gut so
katrin0502
katrin0502 | 15.03.2012
4 Antwort
wenn es ne einmalige sache is dann nich..hat sie aber richtig durchfall..und davon spricht man, wenn mehrmals am tag flüssiger stuhl abgesetzt wird, raten die einem auch dazu zum arzt zu gehen..ob der dann krankschreibt oder nich, is dann logisch, dem doc überlassen..aber n attest das sie weiter in den kiga kann, oder eben wenn ne krankschreibung erfolgte und sie danach wieder gehen kann, brauchen wir dann auch.. sowas hatten wir in den fast 3 jahren die sie nun in den kiga geht bisher aber noch nich...also richtigen durchfall..wenn sie ma krank war, fiel es meist übers we oder sie hatte wenn dann, sowas wie ne angina oder dergleichen womit sie dann krankgeschrieben war...die paar male kann ich aber an einer hand abzählen..dafür lass ich mich dann auch nich krankschreiben für die wenigen tage..da nehm ich mir dann stunden oder urlaub..hab ja noch massig davon
gina87
gina87 | 15.03.2012
5 Antwort
nee, gibt es bei uns auch net. nur bei "schlimmen" sachen, eben wie scharlach oder so... aber ich musste noch nie nen attest bringen, rufe an, entschuldige ihn für ne woche und dann ist gut. haben aber ne suuper "lockere", kleine kita. is partnerkita von der hochschule, wo ich studiere.. in unserer alten kita in berlin wollten sie auch immer für jeden pups nen attest von arzt. war so nervig, dass ich dann einfach "geflunkert" hab hab dann immer gesagt, er sei erkältet, wenn er z.b. mal nen paar tage leichten durchfall hatte. nicht die feine art, aber ich lass mir sowas ungern vorschreiben und bevor er sich bei doc dann was "richtiges" einfängt... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
6 Antwort
jaaaaaa, braucht man bei uns auch, gerade wenn die Rotavieren unterwegs sind. Alles was mit Magen-Darm zu tun hat benötigt einen Schein, ebendso wie bei ansteckenden Krankheiten sowie nach einem Läusebefall Ich finde es völlig korrekt !!! Wenn Kinder für mehrere Tage ausfallen deswegen. Es ist zum Schutz von anderen Kindern gedacht ... UND zum Schutz der Erzieher LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.03.2012
7 Antwort
P.S. was aber nicht heißt, dass ich NIE zum arzt geh ;o)) so war das net gemeint! wenn er schlimmen durchfall hätte würde ich das natürlich auch abklären lassen! mir ging es da nur immer um's prinzip. weil halt einige eltern aufgetaucht sind, die sich nen sch*** um solche sachen scheren, das nicht einschätzen können und kranke kids in die einrichtung bringen. an sich ist die regel nicht ganz verkehrt, aber "bestraft" die "vernünftigen" eltern... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012
8 Antwort
Hab ja selbst in ner Kita gearbeitet Bis jetzt war das mit dem Attest bei Magen Darm nur einmal der Fall, da wir das Virus wochenlang nicht mehr weg bekamen und die Kids sich immer wieder neu ansteckten. Ansonsten finde ich soetwas ehrlich gesagt unnötig. Wir vertrauen da auch den Eltern, dass sie ihre Kinder bei ansteckenden Krankheiten selbstverständlich daheim lassen!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
9 Antwort
OIch glaub, dass fällt auch unter dieses "Infektions-Seuchen-Schutzgesetz"! Die Einrichtungen sind somit schon dazu verpflichtet, dass so einzuhalten. Unsere hat jetzt auch nochmal die Bedingungen verschärft, weil sie über Wochen eine Bindehautentzündung nicht mehr aus der Einrichtung raus bekommen haben. Ist ganz normal, finde ich auch etwas lästig, wenn ich zweimal zum Kinderarzt muss... Einmal wegen der Krankschreibung und da die bei den meisten Sachen nur für 2 Tage ist, dann nochmal am nächsten Tag Nachmittags für das Attest...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
10 Antwort
Ein-zwei Tage Durchfall sind ja auch noch kein Magen-Darm-Vorfall in dem Sinne. Ich denke, du machst es genau richtig, wenn du sie Zuhause lässt, beobachtest und bei länger anhaltendem Durchfall/ Erbrechen zum Arzt gehst . Ich finde es auch richtig, dass die Kita Durchfall-Kinder nicht annimmt, auch oder gerade wenn sie noch im Windelalter sind. Die Erzieherinnen sind ja keine Krankenschwestern und haben sich um ALLE Kinder zu kümmern, nicht nur um das kranke Häschen. Ich würde es auch nicht gern sehen, wenn mein Kind in der Kita "mutwillig" angesteckt werden würde - und sie benutzen nunmal dieselben Toiletten und haben da noch kein Reinlichkeitsgefühl...
sommergarten
sommergarten | 15.03.2012
11 Antwort
ich glaube sie meint nicht n attest dass der arzt das kind krank schreibt, ich denke sie mein ein attest wo der arzt das kind wieder gesund schreibt.. dass das kind vorher nicht in der kindergarten darf!!!
LONSI84
LONSI84 | 15.03.2012
12 Antwort
@LONSI84 Aber genau darüber sprechen wir doch alle?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
13 Antwort
Erzieherinnen fragen – Das Gesundheitsamt antwortet 1. Mit welchen Erkrankungen darf ein Kind den Kindergarten nicht besuchen? Sind Kinder gemäß § 34 IfSG an 1. Cholera 2. Diphtherie 3. Enteritis durch enterohämorrhagische E. coli 4. virusbedingtem hämorrhagischen Fieber 5. Haemophilus influenzae Typ b- Meningitis 6. Impetigo contagiosa (ansteckende Borkenflechte) 7. Keuchhusten 8. ansteckungsfähiger Lungentuberkulose 9. Masern 10. Meningokokken-Infektion 11. Mumps 12. Paratyphus 13. Pest 14. Poliomyelitis 15. Scabies 16. Scharlach oder sonstigen Streptococcus pyogenes-Infektionen 17. Shigellose 18. Typhus abdominalis 19. Virushepatitis A oder E 20. Windpocken 21. Läuse oder Nissenbefall erkrankt oder dessen verdächtig, dürfen sie die Einrichtung nicht besuchen und an Veranstaltungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht teilnehmen, bis nach ärztlichem Urteil1 eine Weiter-
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
14 Antwort
verbreitung der Krankheit oder der Verlausung durch sie nicht mehr zu befürchten ist. Dies gilt auch für Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und an infektiöser Gastroenteritis erkrankt oder dessen verdächtig sind. Ausscheider von 1. Vibrio cholerae O 1 und O 139 2. Corynebacterium diphteriae, Toxin bildend 3. Salmonella Typhi 4. Salmonella Paratyphi 5. Shigella sp. 6. enterohämorrhagischen E. coli dürfen nur mit Genehmigung des Gesundheitsamtes und unter Beachtung der gegenüber dem Ausscheider und des Kindergartens verfügten Schutzmaßnahmen Räume der Kindereinrichtung betreten und an Veranstaltungen der Einrichtung teilnehmen (§ 34 .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
15 Antwort
2. Wann darf ein Kind mit einer der o.g. Erkrankungen den Kindergarten wieder besuchen? Die Wiederzulassung in Schulen, Kindergärten und sonstigen Gemeinschaftseinrichtungen nach ansteckenden Krankheiten regelt das Merkblatt für Ärzte, Leitungen von Gemeinschaftseinrichtungen und Gesundheitsämter (aktualisiert: Mai 2002, Erstveröffentlichung im Bundesgesundheitsblatt 05/1997) und kann im Internet unter www.rki.de2 abgerufen werden.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 15.03.2012
16 Antwort
Also bei uns ist es so: die Einrichtung/ der Träger kann selbst entscheiden, ob sie eine Attestpflicht einführt. Es sei denn es ist wirklich etwas ernstes. Dann kann es sogar sein, dass das Gesundheitsamt eingeschaltet wird. Und: Klar müssen wir ein Kind heimschicken, sobald es etwas ansteckendes ist, egal was!!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
17 Antwort
also bei uns is es so.. bis 3 tage kann ich ihn einfach so zu Hause behalten wenn er krank is und was danach is brauch ich nen attest. aber gut das er wieder gehen kann schreibt der arzt ja eh auf wenn wir zum arzt gehen.
Silver_Angel
Silver_Angel | 15.03.2012
18 Antwort
Bei uns muss das Kind 4 Tage Durchfallfrei sein - man vertraut da den Eltern .... aber klar, ne Woche ist da schnell um.
BLE09
BLE09 | 15.03.2012
19 Antwort
das was ich geschrieben hab bezieht sich natürlich nur auf leichtere Krankheiten! Bei typischen ansteckenden Kinderkrankheiten oder Epidemien, regelt das wie schon erwähnt das Infektionsschutzgesetz. Das ist ja überall gleich!!
antonie83
antonie83 | 15.03.2012
20 Antwort
Iss richtig, mein 2. sohn brachte gestern ein info blat aus der schule mit, jedes kind das eine margen.darm erkranug hat muss zu hause bleiben mindestens 3 tage, finde das völlig in ordnung,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

ist das zuviel verlangt?
20.01.2013 | 21 Antworten
Ab wann NORMAL essen, nach Magen-Darm?
02.12.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading