Kann man Ringelröteln mehrmals bekommen?

LeonieSophie07
LeonieSophie07
21.03.2011 | 1 Antwort
Meine Nachbarin ist schwanger und bei meiner kleinem im Kindergarten sind die Ringelröteln aufgetreten, nun weiß ich nicht ob wir sie haben und ob wir unsere Nachbarin angesteckt haben können. Unsere Nachbarin sagte aber das yie schon die Röteln, wie auch die Rigelröteln schon hatte. Kann sie die noch mal kriegen?
Danke für Eure Antworten.
Leonie Sopie07
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Ringelröteln sind für Erwachsene eine harmlose Infektionserkrankung, verursacht vom Parvovirus B19. Bei weiblichen Kindern und Jugendlichen treten Ringelröteln oft epidemieartig auf. Symptome Die Erkrankung geht einher mit einem leichten Krankheitsgefühl, leichtem Fieber, Hals- und Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Lymphknotenschwellungen und einem Ausschlag. Erwachsene haben zusätzlich Gelenkschmerzen und -schwellungen und manchmal leichte Grippeanzeichen. Die Symptome zeigen sich meist vier bis vierzehn Tage nach der Ansteckung. Etwa 20% der Infizierten bemerken die Erkrankung gar nicht. Etwa die Hälfte aller Erwachsenen hat bereits Ringelröteln gehabt, oftmals gänzlich unbemerkt. Eine Impfung gegen Ringelröteln existiert nicht. Ringelröteln während der Schwangerschaft Sollte eine Frau während der Schwangerschaft Ringelröteln bekommen, dann kann der Fötus geschädigt werden. Das Parvovirus B19 infiziert die Vorläuferzellen der roten Blutkörperchen im Knochenmark und in der fötalen Leber. Der Fötus kann keine rote Blutkörperchen mehr produzieren und leidet unter einer lebensgefährlichen Form der Anämie und Herzinsuffizienz. Die Gefahr einer Schädigung liegt bei ca. 40%, die einer Totgeburt bei etwa 12%.
Sorasta
Sorasta | 21.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Ringelröteln in der KiTa
21.10.2013 | 3 Antworten
Mundfäule, mehrmals?
11.04.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading