*Nehmen eure Kinder Medikamente freiwillig? *

sandrav83
sandrav83
08.02.2011 | 22 Antworten
Hi,

meine kleine ist zwei jahre alt und war die letzte woche wieder mal krank, wie auch schon vor zwei wochen. Sie hatte hohes fieber, seit zwei tagen ist das fieber endlich, endlich weg, dafür hat sie jetzt tierischen husten und die nase dicht sitzen. seit heute bekommt sie hustensaft und zum schlafen nasentropfen. aber ich sag euch, es ist jedes mal ein kampf ihr die medikamente zu geben, muss sie richtig doll festhalten und den mund irgendwie aufmachen. Aber was soll ich machen, sie muss sie ja nehmen, ich will ihr ja damit helfen! das ist bei allem so, egal ob saft, tropfen oder zäpfchen. für den saft benutz ich so ne spritze.


wie klappt das bei euch? und habt ihr tipps, wie es bei uns besser klappen kann?


(danke) und lieben gruß
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
hi
also bei Nasentropfen geht es nur auf die gewaltvolle Tour. Alleine bekomme ich das gar nicht hin, sondern einer muss festhalten und der zweite versucht die Tropfen reinzubekommen. Vorher haben wir es mit ganz viel spaß, ablenken und auch selber mal die Pipette halten versucht aber nichts hat geholfen. bei Hustensaft gehts viel leichter. da nimmt er die Spritze freiwillig in den Mund und ich drücke langsam alles rein aber das brauchte auch seine zeit :-) lg
melle2711
melle2711 | 08.02.2011
22 Antwort
@susepuse
ne mittelohrentzündung haben wir, toi, toi, toi, noch nicht durch!! hab heute das erste mal nasenspray besorgt, hatte gehofft, das geht einfacher, aber war doch nichts. leider! naja, da kann man wohl nur hoffen, dass es sich mit der zeit gibt! danke dir, lg
sandrav83
sandrav83 | 08.02.2011

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaft und Medikamente
16.10.2012 | 28 Antworten
Vaginaltabletten?
17.06.2011 | 11 Antworten
Medikamente in der Stillzeit
23.05.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading