Traurig )vorsicht langer Text ;-)(

BigMama1985
BigMama1985
12.04.2010 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben..
Vor ca 14 Monaten hatten wir das Vorhaben SS zu werden begonnen .. In dieser Zeit ist so viel passiert .. Schon am Anfang wusste ich, dass ich durch diesen HPV Virus einen erhöten PaP habe.. Nun ja mein FA meinte das wäre ersteinmal unbedenklich.. 3 MO später SS "Fehlanzeige" PAP sehr stark gestiegen.. FA meinte immernoch unbedenklich .. Wir fleisig weiter geübt..
Aber es wollte einfach nicht klappen ..
Ich hab meine Ernährung umgestellt Folsäure gefuttet Eisprung getestet und weiß der liebe Gott was noch alles versucht. 3MO später PAP noch mehr gestiegen .. FA machte immernoch nichts.. Dann fingen die Hormonprobleme an.. Sehr stark vergleichbar wie in der Menopause. Von Stimmungsschwankungen bis starken unaufhörlichen Brustschmerzen. Meine Mens kam nur noch unregelmäsig und wenn dann war ich kurz vorm verbluten. ich beschloss den FA zu wechseln. Die neue FA fand den befund PAP 4b, ganz und gar nicht unbedenklich mal abgesehen von meinem ALter und erteilte mir ein SEX verbot mit zusätzlicher Medikamenten Therapie in der Hoffnung es könnte sich etwas verbessern.. Sie sagte mir aber auch das eigentli ab PAP 3 schon oft operiert wird und das die Medis nur 30% Hoffnung bringen könnten .. Nun im Feb. war die Medikamententherapie vorbei, neuer Test stand an..
Das ERGEBNIS? Ich musste sofort in die Praxis, kam sofort dran, und bei Gespräch offenbarte mir die FA, dass ich mich zum frühstmöglichsten Termin in die Uni klinik überweisen lassen sollte, es wäre sehr schlimm geworden und sie möchte sich nun weiter raushalten und mich zu speziallisten schicken, da im Anbetracht meines Alters die Ärtze dort mehr möglichkeiten haben mir zu helfen, als hier bei uns. Sie sagte es wäre nun eigentlich so das man operiert und das bei PAP5 den ich wahrscheinlich habe, also Krebs, eigentlich die Gebärmutter mit entnommen wird..
Nun bin ich hin und her gerissen.. Mit dem Befund habe ich mich abgefunden und möchte auch bis zum Termin in der Uniklinik am 4.6 nichts mehr davon hören.
Aber ich wollte doch so gerne noch ein baby, das war mein einziger LebensWunsch, den ich mir erfüllen wollte .. Mein Freund ist auch sehr traurig aber versucht mir gut zu zureden. Nur irgendwie will ich mich damit nicht abfinden..
Nun soll ich doch tatsächlich mit meinen 24 Jahren Krebs haben und nie mehr ein Kind bekommen können? Als wenn ich die letzten 9 Jahre nicht genug mitgemacht hätte und mir nicht ein Wunschkind verdient hätte ..
Als ich damals zu meinem Alten FA mit dem Kinderwunsch kam, fieberte die ganze Praxis mit, da ich dort als Minderjährige Mami, mit meinem Leben, schon Geschichte geschrieben hatte und alle so stolz auf mich waren. mein Fa sagte damals aus der ganzen Patientenkartei wäre ich eine von wenigen denen er mit voller Stolz bei dem Kinderwunsch hilft. Den ich hätte mir echt verdient nun eine Wunsch SS zu haben und er wüsste ohne bedenken das ich mir das gut überlegt haben ..
Nunja und nun ..
Ich kann mich damit einfach nicht abfinden..
Kann ich jetzt nicht einfach SS werden.. Seit dem Befund verschiebt sich meine Mens erst recht hinaus, klar ich weiß Stress und so, aber ist das fair? Ich mein ich sitz da und hab eigentl verhütet, ich mein mir ist ja bewusst was sein könnte, und trotzdem nach dem 35 ZT mach ich nen Test.. negativ, klar! Und ein Tag später Mens ..
Nun bin ich echt am überlegen ob ich es trotzdem bis zum 4.6 nocheinmal versuche ..
Aber was was wären die Folgen von meinem Ignoranten verhalten? Ich hab ja ein Kind das lebt und da ist und mich braucht!


Sorry für den langen Text, aber muss mich mal a bissi auskotzen..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@Mone1984
Nein wir waren nur paar Tage getrennt, und haben uns wieder zusammengerauft!! :-) Läuft auch mittlerweile besser wie je zu vor!!
BigMama1985
BigMama1985 | 13.04.2010
14 Antwort
Ich dachte du hast dich von deinem Freund getrennt?
Also komisch, von dir hört man immer andere geschichten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2010
13 Antwort
Viel Glueck
Denke bitte zuerst an deine Gesundheit und an deine Familie! Ich kann mir gut vorstellen, wie gross der Wunsch nach einem weiteren Baby ist. Aber du solltest auf deine Aerzte hoeren, und nicht dein Leben auf's Spiel setzen. Vielleicht wird dir die Gebaermutter ja nicht rausgenommen und du hast ne Chance auf ne weitere Schwangerschaft. Das wuensche ich dir sehr. Und wenn nicht, dann koennt ihr euch vielleicht mit der Zeit an den Gedanken gewoehnen, ein Kind zu adoptieren. Bitte versuch, einen Termin vor Juni zu bekommen! Mit Krebs ist nicht zu spassen!!! Wehr dich und kaempf, auch wenn du vielleicht in eine andere Stadt muesstest - es waere es wert! Pass bitte auf dich auf! Viel Glueck!
Kerstin_K
Kerstin_K | 12.04.2010
12 Antwort
@BigMama1985
Mir ging es genauso, wollte von allem nichts wissen, zumal mein Sohn gerade 8 wochen alt war! Als ich meinen befund bekam, dachte ich, naja, kann ja nicht soooo schlimm sein, aber immer wenn ich meine Söhne ansah brach ich in tränen aus und somit hab ich himmel und hölle in bewegung gebracht, damit meine FA den Frühsmöglichen Termin für mich bekam in der Klinik! Die 1. Gewebeentnahme unter Vollnarkose war schon 11 Tage nach dem Befund! Es stellte sich herraus, das nur der Muttermund betroffen war und nichts weggeschnitten werden muste und in der 2. OP mit Vollnarkose wurden die Betroffenen stellen weggelasert!Das ganze ist nun 6 Jahre her und nach 5 Jahren galt ich als geheilt! Aber die Angst und die Ungewissheit wie alles weitergeht werde ich wohl nie im Leben vergessen! Ich hoffe du wirst schnell gewissheit haben und schnell operiert werden!!! Liebe grüße Jeannine
PingPongblase
PingPongblase | 12.04.2010
11 Antwort
....
ich glaube es ist eine verdammt schwierige entscheidung, die du da zu treffen hast und ich wünsche dir von herzen das du für dich und deine familie die richtige entscheidung triffst. sorry das ich nicht mehr dazu schreibe, aber denke das du bei dieser entscheidung auf dein herz hören solltest.... deiner familie zuliebe würde ich aber den krebs behandeln lassen, denn sie brauchen dich!!!! ich wünsch dir alles gute und ganz viel kraft für die zukunft und bitte geb die hoffnung nie auf!!
ruetti
ruetti | 12.04.2010
10 Antwort
...
ich würde auch was gegen den krebs machen...deine neue ärztin hat ja gesagt das es jetzt mit den werten nichts mit ner schwangerschaft wird...und es is keinem geholfen wenn die schwangerschaft zwischendrin abbricht und du das kind verlierst weil sich die krankheit durchsetzt und ihr einen weiteren schicksalsschlag habt oder gar wenn dein mann am ende mit 2 kindern alleine is...so hart es auch is, ich würde das risiko nich eingehen wollen... lass die op machen und gib dir und deinem körper danach erstma ne auszeit..fahrt gemeinsam weg damit ihr auf andere gedanken kommt und der kopf frei wird... danach könnt ihr ja überlegen ob ihr einem kleinem kind, das keine mama und keinen papa hat eine neue behütete familie zu schenken..ich denke dein mann wird das in kommender zeit auch mit anderen augen sehen..jetzt is denke ich für ihn noch nich der zeitpunkt gekommen an so einen schritt zu denken ich wünsch dir/euch ganz viel kraft! du/ihr schafft das!!!
gina87
gina87 | 12.04.2010
9 Antwort
@PingPongblase
Hallo!! Danke für deine Antwort!! Nein es steht noch nichts fest.. Ich muss den Termin abwarten... Das war leider schon der frühstmögliche!! Nein absagen werd ich ihn auf keinen Fall........ Du hast ja recht, und das ist mir schon auch bewusst... In Gedanken denk ich öfter dran alles hinzuschmeisen und davon nichts mehr wissen zu wollen.... Aber tun würde ich es natürlich nie!!
BigMama1985
BigMama1985 | 12.04.2010
8 Antwort
oje
das tut mir schrecklich leid! Ich wurde schon bei PAP 3 operiert, ich finde es ein klares Fehlverhalten deines Ex. Frauenarztes, eine so junge frau nicht zu Operieren! Steht es denn schon fest, das alles raus muß oder besteht die Chance, danach doch noch ein Baby bekommen zu können??? Es zu ignorieren und den Termin abzusagen bringt dir und deiner Familie garnichts, was ist, wenn du jetzt schwanger wirst und dein Mann mit 2 kleinen Kindern alleine da sitzt, weil der Krebs gesiegt hat??? Ich wünsche dir wirklich alles alles gute und das du der Krankheit den Kampf ansagst!!
PingPongblase
PingPongblase | 12.04.2010
7 Antwort
....
Ich würde, ganz ehrlich, etwas gegen den Krebs unternehmen. Krebs ist eine heimtückische Sache und nicht zu unterschätzen. Ich weiß, das mit dem Kinderwusch ist auch sehr stark, aber es geht hier auch um dein Leben? Ich weiß nicht wie gut die Heilungschancen sind und ob es mit der Operation getan ist und DU den Krebs los bist, was ich Dir ehrlich wünsche. Das ist alles sehr traurig und Du bist so jung ... bin da gerade etwas fassungslos. Es tut mir sehr leid. Sprich doch mal mit deiner Ärztin und frage, wie hoch das Risiko für Dich ist, wenn Du jetzt trotz der Diagnose schwanger wirst, aber ich denke, das warten mach es nicht besser. Du solltest so schnell wie möglich etwas gegen die Krankeheit unternehmen lassen, sonst kann es vielleicht zu spät sein in 10 Monaten. Alles GUTE .... ehrlich
deeley
deeley | 12.04.2010
6 Antwort
Oh man,...
Ich weiss gar nicht, wie man das in Worte fassen soll. Das tut mir soo leid für dich! Ehrlich! Das ist ja echt hart! Bin auch erst 23 und wir hatten es 16 Monate versucht schwanger zu werde. Dann erst hatte es geklappt! Bin jetzt in der 21. ssw. Ich könnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie so was passieren kann, in deinem Alter! Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass egal was passiert, es positiv für dich ist! Ich glaube, wenn ich in solch einer Situation wäre, würde ich es trotzdem mit einem Baby weiterhin versuchen! Aber ich kenne ja deine Situation nicht so richtig! Fühl dich aufjeden Fall ganz doll gedrückt! Lass den Kopf nicht hängen!
Ocean-Pearl
Ocean-Pearl | 12.04.2010
5 Antwort
...
Auch ich wünsche dir alles Gute und die Kraft, dass ihr das zusammen schafft. Ich habe ein gutes Beispiel in meinem Freudeskreis. Sie hatte mit 28 Jahren Gebärmutterhalskrebs und wurde operiert. Der FA meinte zu ihr, wenn ein Kind, dann jetzt, weil die Werte auch nicht gerade berauschend sind. Bei ihnen hat es geklappt und sie haben nun ein kleines Engelchen bekommen. War natürlich eine Risikoschwangerschaft, weil das ja alles nicht so stabil ist wie bei einer "gesunden" Frau. Ich wünsche dir alles Gute und drück dich mal aus der Ferne!
DiniS
DiniS | 12.04.2010
4 Antwort
@bigmama1985
ICH WÜNSCH DIR ALLES GUTE!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2010
3 Antwort
@MAMA261107
Hallo; DANKE ;-) Ja das wäre für micvh schon eine Möglichkeit, aber für meinen Freund eher nicht... Aber das wird denke ich die Zeit von selber machen.... Evtl denkt er anderes in zwei drei Jahren
BigMama1985
BigMama1985 | 12.04.2010
2 Antwort
Also erst mal fühl...
dich gedrückt!!! Dann wünsche ich dir Kraft für die Zeit die da kommt...wenn es so kommt mit der OP und du kein eigenes Kind mehr bekommen kannst, hast du schon mal darüber nachgedacht einem kleinem Würmchen ein zu Hause zu schenken? Es gibt doch so viele die es verdient hätten eine Familie zu haben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2010
1 Antwort
Das tut mir so leid...
Ich weiß auch nicht, wie ich reagieren würde. Ich habe bei deinem Text sogar Tränen in den Augen gehabt. Mit 24 so eine Nachricht zu kriegen ist echt hart und vorallem ist es auf keinen Fall fair. Es tut mir so leid. Ich würde es dir sehr wünschen, dass du einfach nochmal schwanger wirst. Ich wünsche dir alles Glück der Welt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Was tun!WICHTIG! Sehr langer Text
12.07.2011 | 16 Antworten
Vorsicht Lebensgefahr!
14.07.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading