Plastik oder glas flaschen

carolin215
carolin215
12.02.2010 | 12 Antworten
habe am mittwoch stern tv gesehen und ich war echt geschockt wir krank plastik machen kann, sogar von nuk flaschen wird man krank. hatte für meinen ersten sohn auch nur plastik flaschen, als ich das gesehen habe bin ich direkt los und habe eine glasflasche gekauft(trinkt abends noch seine kindermilch aus der flasche). was habt ihr für flaschen, bekomme bald wieder ein kind und weiss nicht was ich machen soll. auf der nuk seite kann man schauen in welchen flaschen giftstoffe drin sind, sind nicht in alles plastikf. da frage ich mich doch warum das dann nicht bei allen flaschen so ist. LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.
verstehe auch nicht , warum man sowas nicht verbietet! genauso wie schadstoffe in spielzeug!
lillyfuncat
lillyfuncat | 12.02.2010
2 Antwort
...............
für meine zwei kleinen 1 jahr und 25 monate nehme ich die flaschen von Nuk und Avent, das werde ich auch weiterhin machen, ich denke wir nahmen es auch und leben heute noch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
3 Antwort
Am sichersten wäre da natürlich einfach nur stillen.
Wer was was für Skandale da noch auftauchen . Aber ansonsten würde ich da lieber Glas nehmen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
4 Antwort
wenn man überlegt
was bei den kleinen alles aus plastil ist dürfte man garnix mehr nehmen. ich hatte auch nuk plastikflaschen, nukschnuller mit plastikteil, nukbeissring usw. werd es auch nicht wechseln. ist doch überall was drin.
yellowribbon
yellowribbon | 12.02.2010
5 Antwort
Nuby Nüby
Ich habe nachdem ich dass vor ein paar Monaten erfahren habe auf Nubyflaschen umgestellt, die sind zwar nicht durchsichtig und wir hatten einen Kampf bis mein Kind die genommen hat, weils auch eine andere Saugerform war, aber es hat funktioniert. Bei Schnullern ist übrigens das gleiche Thema, da haben wir auch Glück, meiner nimmt keinen Schnuller und lutscht auch nicht am Daumen.
tapo
tapo | 12.02.2010
6 Antwort
@lee151
Etwas zu überleben ist allerdings kein Maßstab;-) In deinem Umfeld gibt s sicher auch oft die Rede von den vielen Krebserkrankungen heutzutage.....man braucht sich leider nicht zu wundern. Alles was man vermeiden kann an Schadstoffen, sollte man, denke ich auch vermeiden. Die Kinder haben doch ein Recht darauf! lG Heike
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
7 Antwort
ja
das denke ich ja eigentlich auch, nur trotzdem war ich schon echt geschockt. danke euch für die lieben antworten
carolin215
carolin215 | 12.02.2010
8 Antwort
geht es dir
um bpa? also die neuen flaschen von avent sind alle bpa frei. und die neuen produkte von mam auch. steht auch extra drauf... bei nuk sind es tatsächlich nur manche produkte.... mein sohn hat nur aus nuk flaschen getrunken und meine tochter am anfang auch, aber sie hatte da probleme mit dem sauger deshalb musste ich eh wechseln, bin jetzt bei avent. glasflaschen find ich nich weil die so schwer sind und eben schnell kaputt gehen. schau doch mal auf den internet seiten der verschiedenen fläschchen hersteller, wo bpa drin is und wo net.... zb nuk, chicco, avent, mam, tomme tippee, ... lg
DooryFD
DooryFD | 12.02.2010
9 Antwort
in
den meisten plastikflaschen ist ein stoff namens polycarbonat drin, das erkennt man daran, dass auf den flaschen das zeichen pc drauf ist. dieser stoff kann z.b unter anderem bewirken, dass die kinder viel zu früh in die pubertät kommen. aber nur, wenn der inhalt der flasche warm ist, nur dann wird der stoff freigesetzt. nimm am besten, wenn überhaupt, plastikflaschen mit dem zeichen pp, die sind ungefährlich. aber bei glas brauchst du dir überhaupt keine sorgen machen. ich hab nur glas. ich hab damals die flaschen von avent der apotheke zurückgegeben und hab auch mein geld wieder bekommen, da das in den flaschen auch drin war. lg
sandrav83
sandrav83 | 12.02.2010
10 Antwort
Die Leute haben früher Glasflaschen ausgetauscht
weil es manchmal vor kam, dass sich kleine Glassplitter gelöst haben ... und sie eben bruchanfällig sind. Ich finde Plastik auch praktischer und nehme Avent . Du kannst mit Sicherheit nie alles richtig machen ... denn es wird immer neue Erkenntnisse von solchen Sachen geben. Versuch einfach das dir im Moment Bestmögliche zu machen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010
11 Antwort
also ich
hatte beides...glas und plastik.... weißt aber wen man danach geht dürfte man garnichts nich mal den kindern die windeln rum machen weill da auch irgendwas drin is... und jede menge mamas haben plastik flaschen genommen oder nehmen noch
dahotmomy
dahotmomy | 12.02.2010
12 Antwort
Hallo
Ich hatte anfang nur Glasflaschen, da es jetzt aber von fast jeder Firma BPA freie Flaschen gibt, bekommt mein Sohn die, die kann er festhalten. Die BPA Flaschen kannst du guten Gewissens nehmen LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Ein Glas sekt während der Stillzeit!?
17.11.2012 | 10 Antworten
Wie lange Flaschen in den Vaporisator?
20.12.2011 | 5 Antworten
Wuerstchen aus dem Glas in der SS?
22.12.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading