Veilchenwurzel

Efeu
Efeu
20.11.2009 | 13 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

mein Kleiner bekommt offenbar mit 14 Wochen schon die ersten Zähnchen und da er noch keinen Beissring halten kann wurde mir nun Veilchenwurzel empfohlen.
Meine Frage ist nun ob jemand von Euch das schon mal ausprobiert hat und ob das wirklich was bringt.

Allen ein schönes WE

LG
Efeu
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
...
@Moppelchen ja Osanit und auch ein Zahnungsgel haben wir bereits. Mir geht es speziell darum das man ja sagt die Kleinen sollen etwas zum kauen haben das es wohl helfen soll daher meine Fragen nach der Veilchenwurzel. Nichts für ungut, mir wurde die Wurzel von einer Bekannten empfohlen und nun interessiert mich ob jemand damit Erfahrung gemacht hat. Ich möchte eben gerne mehrere Meinungen dazu hören/lesen bevor ich meinem Kind was gebe.
Efeu
Efeu | 21.11.2009
12 Antwort
im übrigen gibt es kein mindestalter für zähne.
es kommt selten, aber immerhin, sogar vor, dass kinder schon mit zähnen geboren werden . mein 3. kind, bekam den ersten zahn mit 6 wo. hat auch keiner mit gerechnet. es ist halt etwas früher, aber immerhin nichts, was ins guinnes-buch müsste. da du den zahn sehen kannst, wird er sich schon recht weit oben befinden. wie gesagt, die globulis kann ich nur empfehlen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.11.2009
11 Antwort
@Efeu
wenn du dir wirklich sicher bist, dass es die zähne sind, dann empfehle ich dir eher globulis. entweder osanit oder cypripedium pubescens. die gels zum auftragen aufs zahnfleisch, betäuben nur leicht oberflächlich. der druckschmerz im inneren des zahnfleisch, wird dabei nicht weniger.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.11.2009
10 Antwort
...
Monnnie3001 ist ja nett gemeint aber ich habe leider nicht die Zeit den ganzen Tag neben meineM KleineN zu sitzen und den Beissring zu halten^^
Efeu
Efeu | 20.11.2009
9 Antwort
@Monnnie3001
so ganz richtig ist das aber auch nicht. man kann sie sehr wohl 2-3 min inkochendes wasser legen, as zum abtöten der keime völlig ausreicht. wenn die wurzel aussen zu gnatschig wird, kann man sie etwas "abschälen". aber wie gesagt, nicht jedes kind mag sie.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.11.2009
8 Antwort
die veilchen wurzel...
...ist nicht sonderlich gut. zwar soll sie linderung verschaffen aber bedenke das du das ding nicht *abkochen* ect. kannst. dreimal völlig vollgesabbert auf den boden fallen gelassen und das ding entwickelt ein eigenleben zwar soll man babys/kinder nicht komplett von *dreck* fernhalten, aber diese wurzel soll wohl ein härtefall sein. da steck ihr lieber einen beissring in den mund, am besten aus dem kühlschrank...halt ihn halt selber, wenn die kleine es noch nicht kann :-) ansonsten gibt es auch *dentinox* zahngel...das hat bei meinem kleinen wunder gewirkt und geschmeckt scheint es auch noch zu haben XD das is ne kamillencreme...gibts in der apo aber z.b auch bei schlecker :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2009
7 Antwort
also mal ehrlich
man sieht den ersten schon also noch sicherer kann ich mir nicht sein..... im übrigen hatte meine Nichte bereits bei ihrer Geburt zwei Zähne also möglich ist alles. Das steht auch gar nicht zur Debatte. Meine Frage ist ob sich jemand mit der Veilchenwurzel auskennt denn den Beissring kann er wie erwähnt noch nicht halten und hartes Brot mag ich ihm noch nicht zum kauen geben. Ein nasser Waschlappen ist ne gute Idee, vielen Dank für den Tipp.
Efeu
Efeu | 20.11.2009
6 Antwort
manche babys werden mit zähnchen geboren
also warum soller der kleone nicht zahnen??? klar kann das nur das einschießen sein aber weiß mans??? haben uns auch schon ne wurzel besorgt efeu. hab davon nur gutes gehört und zum beißring halten sind sie ja zu klein wünsch dir ein schönes we
fabianjana
fabianjana | 20.11.2009
5 Antwort
da bekommt er noch keine zähne
aber die zähne rücken in den kiefer, meine beiden haben dann einen feuchten waschlappen geliebt....etwas gekühlt. veilchenwurzel hab ich gelesen, durch das kauen wird ein wirkstoff frei der mit einem schmerzmittel gleichzusetzen ist, da hab ich lieber die finger von gelassen
candy7
candy7 | 20.11.2009
4 Antwort
unsere zweitjüngste kaute auf allem,
nur nicht auf der wurzel. scheint den geschmack nicht zu mögen . bei der jüngsten haben wir es gar nicht erst probiert.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.11.2009
3 Antwort
Bist du dir sicher??
Es kann eher sein das die Zähnchen einschießen also ins Zahnfleisch.. ich glaube auch nicht das die ersten Zähnchen kommen das wäre arg früh..
HeikeH77
HeikeH77 | 20.11.2009
2 Antwort
....
wie ich drauf komme? ganz einfach, wir waren beim Kinderarzt^^
Efeu
Efeu | 20.11.2009
1 Antwort
wie kommst du da drauf?
was für anzeichen hat dein kind? weil sabbern und alles in den mund nehmen, hat nichts mit zahnen zu tun...das nennt man die orale phase, viele denken das das baby dann schon zahnt. nach meiner ehrfahrung, ist es egal auf was die kleinen kauen, so wirklich hilft nichts beim zahnen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Mein Baby zahnt! Oh Himmel meine Nerven!
29.08.2011 | 12 Antworten
HILFE! Mein Baby Zahnt
22.06.2010 | 6 Antworten
hat mal wer nen holzhammer für mich?
03.01.2010 | 14 Antworten
- Hilfe zu Homöopathie -
06.10.2009 | 9 Antworten
Wir zahnen mal wieder!
11.07.2009 | 8 Antworten
Zahnen? HILFE
28.04.2009 | 10 Antworten
ab wann begann bei euch das zahnen?
24.04.2009 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading