Brille

sternvenus2000
sternvenus2000
16.08.2009 | 8 Antworten
Hallo,
habe am Fr. erfahren, daß meine kleine Maus mit 17 Mon. eine Brille benötigt, da sie auf dem linken Auge einen Wert von +3, 75 hat. Das Andere ist völlig in Ordnung. Ich möchte die Woche das Rezept einlösen und Euch schon mal fragen, ob ihr mir irgendwelche Tipps geben könnt, worauf ich beim Aussuchen achten sollte? Wieviel muß ich denn Rechnen, daß mich die Brille kostet? Und habt ihr eine Ahnung, ob sich der Wert noch bessern könnte? (Die in der Augenklinik meinten auch, daß wir evtl in einem halben Jahr das Auge abkleben müsten). Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge!

LG Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
re
Die Brille müsste kostenlos sein, ja das Augentraining hilft, es kann sich damit bessern wenn man es regelmässig durchführt. LG
deideria81
deideria81 | 16.08.2009
2 Antwort
Hallo ..... ich hab zwei Brillenkinder
Der rahmen muß passen, darf also nicht viel größer sein als der Kopf. Kinder nehmen sonst jeden Türrahmen mit .... Die Brille sollte rund oder oval sein, nicht eckig, dazu sind Kinder noch zu grobmotorisch mit anderen Kindern. Die Brille sollte sehr leicht sein. Die Gläser aus Kunststoff. Ein Nasenbügel sollte komplett in einem Stück vorhanden sein, da das Kind noch keinen wirklichen Nasenrücken hat. Am Ende der Bügel sollten Sportbügel rankommen, damit die Brille besser hält und nicht bei erschütterungen abfliegt Ganz Wichtig: sie muß an den Bügeln eine Federung haben, sonst rennst Du einmal die Woche zum Optiker zum grade biegen. Kinder nehmen die Brille nie mit beiden Händen ab, immer nur mit einer Hand Das Plaster kommt meist zum Einsatz, wenn ein Schielwinkel dazukommt, was meist der fall ist, wenn das eine Auge zum anderen einen enormen Unterschied hat. Frag da mal nach den sogenannten Prismenpflastern oder Folie LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.08.2009
3 Antwort
Kosten
Die Brillengläser sind IMMER kostenfrei. Das Gestell nur, wenn es sich um ein sogenanntes Kassengestell handelt. Diese haben aber meist keine Federung. Die mit Federung gehen bei 18 Euro los bis hin zu 100 Euro. Das sind dann aber diese Titangestelle oder Flexi-Brillen, also da wo Du nen Knoten in die Brille machen kannst Wähle Du wenns soweit ist 3 Gestelle aus, die für Dich bzw. für das Kind in Frage kommt und lass das Kind sie dann selbst aussuchen. Mach Ihr im Vorfeld die brille schon schmackhaft ... Nach dem Motto: noch 5 mal schlafen, dann darfst Du ..... und geht schon mal suchen. Ich hab 10 Läden abgeklappert bis ich die Richtige für meine Jüngste gefunden habe LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.08.2009
4 Antwort
seit ich 6 bin selber ne brille
hallöle! denke kann dir aus eigener erfahrung viel dazu sagen. bzw ich kann dir was zum abkleben sage. den rest haben meine vorschreiberinnen schon supi erledigt. naja, nu zum thema abkleben. für mich ein unheimlich leidiges thema> mit 6 haben die rausbekommen das ich links nur 10% sehkraft habe und rechts 40%. Bei keiner U ist das je rausgekommen etc. musste dann 10 stunden täglich abkleben. anfürsich nicht schlimm. aber ich hab nix mehr gesehen. das ganze hat einen sinn: wieder sehen "lernen". meine augenärztin hat mir das folgendermaßen erklärt: das "kranke" auge muss erst wieder "lernen" zu sehen. sonst sagt das gehirn irgendwann "hey, mit dem rechten seh ich noch genug, das linke können wir komplett ausschalten". sprich ich wäre auf dauer erblindet. es war größtenteils ein kampf mir das ding draufzubekommen. es ist einfach nur lästig. auch wenn man tolle rubelbilder draufmachen k
Rose294
Rose294 | 16.08.2009
5 Antwort
WEITER GEHTS MITEM TEXT
konnte, wars echt mies. hänseleien von anderen kindern.... zumal stört es mich selber. meine mutter hat mir damals auf raten meiner ärztin einen gameboy gekauft. damir sollte ich 3 stunden täglich spielen . das war so das, was mich immer übern damm gehalten hat die dinger zu tragen. gut, nun ist deine tochter noch nicht so alt wie ich damals war, aber das wird kommen. ich hab die dinger getragen bis ich 14 war. mitlerweile bin ich 18, und ich denke immernoch mit nem grauen dran zurück. Apropo: Heute hab ich wieder links ohne Brille 40% sehkraft links mit Brille 70% sehkraft rechts ohne brille 70% rechts mit Brille 90-100% konnte meinen führerschein ohne größere Probleme machen. Brauchte nicht zur Sonderprüfung. Habe links jetzt -4, 75 dioptrin, rechts -1, 75 dioptrin.
Rose294
Rose294 | 16.08.2009
6 Antwort
@Rose294
Super beschrieben, dass mit dem sehen lernen
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.08.2009
7 Antwort
@ sternvenus
Erschrick bitte nicht von dem was Rose geschrieben hat. Je jünger die Kinder sind, um so schneller geht das mit dem sehen "lernen" .... Nele mußte damals 8 Stunden pro Tag abkleben, 3 Jahre lang. Danach war die OP dranne Lia trägt auch Brille, wird auch operiert werden und trägt kein Klebeflaster - dafür ein Folienpflaster direkt auf der Brille es gibt also ganz verschiedene Formen vom Schielen, falls es bei Euch mal soweit ist ... dann schreib uns einfach an
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.08.2009
8 Antwort
Danke
Hallo an alle fleisigen Schreiberinnen, ich möchte mich bei Euch für Eure Antworten herzlich bedanken. Und Euch auf dem neuesten Stand bringen, ich habe für meine Maus eine Flexible Brille mit Kunstoffgläsern, Sportbügel und extra Nasenflügel genommen und diese gestern bekommen. Es ist echt der Witz, daß die KK nur die Gläser bezahlt. Für das Gestell mußte ich 150 € hinlegen. Aber ich habe weiterhin ein Problem die Kleine möchte sie nicht aufziehen, keine Sekunde und sie versteht es nicht, wenn ich es Ihr erkläre. Zu blöd, ich hoff es wird noch. Hat jemand eine Idee, wie ich sie daran gewöhnen kann? Liebe Grüße Sandra
sternvenus2000
sternvenus2000 | 27.08.2009

ERFAHRE MEHR:

brillenrezept
27.07.2012 | 4 Antworten
Mit einem Jahr Brille weitsichtig
06.12.2011 | 8 Antworten
Brille oder Kontaktlinsen?
28.10.2011 | 10 Antworten
Mein Sohn will seine Brille mehr tragen
23.07.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading