hat jemand erfahrungen mit depressionen

jennymaus0608
jennymaus0608
12.05.2009 | 14 Antworten
habe seitdem abstillen deprissionen bzw angststörungen..hat das jemand von euch auch schonmal gehabt..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
...
Also wenn du möchtest, können wir weiterhin im Kontakt bleiben. Vielleicht hilft dir das auch schon ein wenig.
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009
13 Antwort
antwort
ja an meiner tochter
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
12 Antwort
antwort
bin ich doch....... ich muss meinen inneren schweine hund überwinden dann geht alles
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
11 Antwort
...
Das kenn ich auch. Die kleinsten Dinge im Alltag machen mir auch schon Schwierigkeiten. Deswegen fühle ich mich ja sehr oft so hilflos. Hast du wenigstens etwas, worüber du dich vielleicht jeden Tag ein bisschen erfreuen kannst??? Ich weiß, das ist schwer. Das klappt bei mir auch nicht immer.
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009
10 Antwort
antwort
ups das ist nicht gut..... ich will einfach wieder freude am leben haben, , , ich war früher immer ein lebensfroher mensch....und nun muss ich mich zusoviel überwinden
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
9 Antwort
...
Und wie wäre es, wenn du dich bei einem Psychologen vorstellst???
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009
8 Antwort
Hey
Das tut mir wirklich leid. Das war ja sehr früh. Meine Mutti ist vor 6 Jahren gestorben und ich komme auch nicht drüber hinweg. Darüberhinaus hat sich bei mir noch sehr viel mehr angesammelt und ich hatte letztes Jahr einen richtigen Zusammenbruch, wo ich 8 Wochen in eine Klinik musste.
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009
7 Antwort
antwort
wie gesagt war beim nervenarzt, , , , , , und habe medikamente bekommen, , , , , weil mein glückshormon absolut im keller ist, , , , , , deswegen diese angstörung
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
6 Antwort
Antwort
Also da würde ich dir wirklich raten, dass du zu deinem Hausarzt gehst. Erzähl ihm alles. Der gibt dir ne Überweisung zum Nervenarzt. Vielleicht kannst du dir auch einen Psychologen suchen. Also ich kann dir nur sagen, dass es mir durch den Besuch beim Psychologen auch etwas besser geht. Bei ihm lernst du auch, wie du im Alltag damit umgehen kannst. 3 Jahre ist schon eine ganz schön lange Zeit. Das du das bis jetzt geschafft hast, dafür bewundere ich dich. Bitte geh unbedingt zum Arzt. Alleine wirst du das nicht schaffen. Glaub mir. Wenn du in der Zeit jemanden zum reden brauchst, kannst du dich gerne an mich wenden. Das hilft auch schon ein wenig. LG
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009
5 Antwort
antwort
ich war doch beim arzt....und bin in behandlung...... es liegt an den hormonen und daran das meine mutter mit 28 jahren gestorben ist, , , da war ich 9
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
4 Antwort
Komm doch
in meine Gruppe "Angst-und Panikstörungen"
Mone251182
Mone251182 | 12.05.2009
3 Antwort
antwort
seit 3 jahren...nachdem ich abgestillt habe.....es geht mir eigentlich wieder gut, , , , , die attacken sind weniger gewurden fast nicht mehr....nur mir fehlt die lust am leben, , , ,
jennymaus0608
jennymaus0608 | 12.05.2009
2 Antwort
depri....
hallo DA MUSST ZUM ARTZT DAS KANN BZWLIEGT AN DEN HORMONEN:DURCH DIE SSW UND JETZT DA KÖNNEN DIE HORMONE SCHON MAL VERÜCKT SPIELEN; ALLES GUTE FÜR DICH UND GEH ZUM ARZT!!!
gina26
gina26 | 12.05.2009
1 Antwort
Hey
Also ich habe Erfahrungen mit Depressionen, Panikattacken, Angstzuständen usw. Ich bin auch deswegen in Behandlung. Seit wie lange hast du das schon ungefähr?
sunny7383
sunny7383 | 12.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Können Kinder schon Depressionen haben?
15.06.2012 | 20 Antworten
Erfahrungen mit Mutter Kind Kur?
02.09.2011 | 1 Antwort
CefuHEXAL hat jemand erfahrungen damit?
19.07.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading