Zeckenimpfung

lucamum
lucamum
11.05.2009 | 5 Antworten
ja oder nein, was denkt ihr? Was habt ihr gemacht oder werdet ihr tun?
Lg Stefanie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Risikogebiet?
Lebst du in einem Hochrisikogebiet für FSME? JA? Dann evtl. Dann wird es sogar schon mit 12 Monaten geimpft. Allerdings ist die Impfung nicht sehr gut verträglich. Nein? Dann lass es mit der Impfung. Entsprechende Kleidung bei Waldspaziergängen, Antizeckspray und nach jedem Aufenthalt im Grünen absuchen.
Rhavi
Rhavi | 11.05.2009
4 Antwort
zecken
hallo also meine tochter ist geimpft dagegen und es war alles ok keine nebenwirkungen also würde ich jeden sagen das sie es machen sollen...
Mamaundtochter
Mamaundtochter | 11.05.2009
3 Antwort
Ok...oops...
Hab überlesen, dass Du FSME meintest...das Prinzip bleibt dasselbe...Riskio der nebenwirkungen zu hoch, Gefahr der Ansteckung zu gering...es wird also nicht geimpft... :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009
2 Antwort
meine
beiden Kinder sind gegen Zecken geimpft. LG
wassermann73
wassermann73 | 11.05.2009
1 Antwort
...
Nein...die Zeckenimpfung hilft nur gegen EINEN Stamm der Borreliose...es gibt aber mindestens drei, gegen die kann NICHT geimpft werden! Die Zeckenimpfung an sich ist nicht ganz ohne, tut weh, und hat ordentliche Nebenwirkungen...Borreliose lässt sich antibiotisch behandeln...ok, sie ist nicht so ohne weiteres zu erkennen, aber...naja...meiner Meinung nach ist das jedenfalls eine der Impfungen, die wir uns sparen werden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Zeckenimpfung bei Babys
08.02.2011 | 5 Antworten
impfreaktion auf die zeckenimpfung?
22.05.2010 | 11 Antworten
Zeckenimpfung in der ss
07.04.2010 | 4 Antworten
Zeckenimpfung
23.04.2009 | 12 Antworten
ZECKENIMPFUNG! Welche erfahrungen?
28.03.2008 | 6 Antworten
Zeckenbiss - keine Zeckenimpfung
18.06.2007 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading